Ringlicht oder Blitz 41

Mal an alle Ringverwender. Ich habe ein problem mit den Reflexen in den Augen. Ich finde es sieht aus wie bei einem toten Fisch und ist sehr unnatürlich. Genau so stören mich mehrere Reflexe von Studioblitzen in den Augen.
Eure Meinung!
Diese komplette Serie habe ich mit einem Ringblitz samt Wabenaufsatz fotografiert:



Ich finde an einfachen Reflexen nichts unnatürliches. Licht(-quellen) spiegeln sich nunmal in den Augen. Mehrfachreflexe in den Augen mag ich allerdings auch nicht.
Wenn dich die Reflexe stören, dann bearbeite sie einfach raus...
1 year ago
Einfach ohne Blitz arbeiten. :-)

Was machst Du outddor bei Sonne?

Augen ohne Reflexe sehen tot aus. Gegen mehrfache Reflexe hilft das Verändern der Position der Blitze
oder das Verändern der Pose des Models.
1 year ago
Die größe der Reflexe hängen vom Durchmesser des Lichts ab und vom Bildausschnitt und von der Brennweite. Wenn Du ein Gesicht vollformatig aufnimmst, sind die Reflexe bei einer kunzen Brennweite größer, weil du dichter am Modell bist, als bei einen Bild im selben Ausschnitt mit einer langen Brennweite.
Habe ich mich so unklar ausgedrückt. Es geht hier nicht um Reflexe ja oder nein. Sondern um unnatürlich Reflexe.
Ring oder Doppelt.
Gruss
und ja ich bearbeite unnatürliche Reflexe.
1 year ago
Ok, und wer erklärt jetzt dem Martin Schoeller was er alles falsch macht?
@ Oliver Wende

Hier war doch lediglich die Rede davon, was der TO bzw. andere Leute hier mögen und was nicht. Es ging nicht darum, was vermeintlich richtig oder falsch ist. :-)
1 year ago
@TO. Allg. wenn Dich die In der glänzenden Oberfläche des Auges erscheinenden Leuchtfächen gänzlich stören dann musst Du die Blitzköpfe soweit aus dem Sichtfeld nach Außen stellen, dass ihre Reflexion nicht im Auge abgebildet werden. 
Die Charakteristik eines Ringblitzes ist nunmal das harte Licht und genau eben dieser Reflex in den Augen.
Ansonsten nimm eben natürliches Licht und verzichte auf Blitze und Aufheller bzw begrenze Dich auf eine Lichtquelle von vorne (zB einen 2,5 m großen Schirm in gelb schwarz ;-) 

Das Auge ist vergleichbar mit einem gewölbten Spiegel. Du wirst immer bei einer unbearbeiteten Aufnahme das LichtSetup im Auge des Models ablesen können. Das ist wie ein Stempel auf jeder Fotografie mit Angaben des Herstellers. Ich finde es grade spannend. 

 
1 year ago
Manche stehen so auf   besondere Lichtreflexe,

dass sie es zu einer eigenen Kunstform  erheben.
#12
@Fotocowboy
Danke, muss das wohl etwas abstrakter sehen.
@Carsten nein nicht verschiedene, nur unnatürliche. Passt mir nicht, ist nicht ganz richtig, gefällt mir nicht, weil......................
Gibt aber noch andere Dinge in Sachen Licht, die ich unnatürlich finde. Zum Beispiel doppelte oder sogar 3fache Schatten bei Studioaufnahmen. Weil..............
Gruss
1 year ago
Suchst Du Hilfe oder willst Du nur Deine Meinung sagen. Im Forum Fototechnik könnte man ersteres vermuten, wenn man Deine ...... Beiträge liest, scheint es um eine subjektive Meinungsäußerung zu gehen.
#15
......unnatürlich.
Wenn du so wie heute an einem sonnigen Tag rausgehst, wieviele Lichtquellen hast du dann?
Wieviele Schatten gibt es dadurch. Wenn du im Studio mehrere Schatten hast, dann stimmt deine Lichsetzung nicht.
Es gilt doch immer noch Hauptlicht (das Hellste), Aufhell licht und ev. Effektlicht, die sich dem Hauptlicht unterordnen. Deswegen habe ich im Studio auch nur einen Schatten oder gar keinen.
Das was du aufzählst ist alles Kunstlicht.
Gruss
 
1 year ago
Ohne Reflex wirkt auch unnatürlich, aber darum geht es hier bei dieser Serie



Man muß es nicht mögen, es wirkt auf einige verstörend.
#19
Gar kein Schatten ist unter bestimmten Umständen sicher natürlich.
Bei uns im wilden Süden ist strahlender Sonnenschein.
Es war doch nur nach eurer Meinung gefragt.
 

Topic has been closed