Bitte um Feedback :) 16

8 months ago
Andere werden hier sicherlich profundere Meinungen abgeben aber ich versuch es trotzdem mal.

Kritikpunkte:

- Einige deiner Fotos sehen stark komprimiert oder unsauber aus. z.B. hier: http://www.model-kartei.de/bilder/bild/17185373/
- Ein Profilbild von dir ist dringend empfohlen
- Etwas mehr Infos über dich und deinen Stil können nicht schaden. Du kannst die Infos auch in separate Reiter stecken, dann bleibt dein Profiltext schlank
[gone] K A U S E
8 months ago
Das beste sind die Models.
[gone] rs|f
8 months ago
Das hier find ich recht gut; vielleicht vom Format her noch eher in Richtung 2:3; wirkt vielleicht noch etwas gefälliger.
http://www.model-kartei.de/bilder/bild/17051214/

Das hier hingegen find ich wirklich nicht gut, um nicht zu sagen, ziemlich schlecht.
Das mit den Blättern im Vordergrund ist zwar gut gedacht, aber schlecht gemacht. Die Kopfhaltung des Models, der freie Blick in die Nase eher unschön. Das quadratische Format gefällt mir auch hier nicht wirklich. Ansonsten find ich es auch immer ganz schön, wenn der Ausdruck des Modells zur "Kulisse" passt. Hier wüsste ich nicht, warum sie solch ein Posing zwischen den Reben macht.
http://www.model-kartei.de/bilder/bild/17185361/

LG
René
[gone] K A U S E
8 months ago
Und von den Dreien auch nur die: 
http://www.model-kartei.de/bilder/bild/17051214/

Ist auch das einzige Foto mit einer Qualität: die Dame lacht sehr hübsch und natürlich. Was daran dein Anteil ist, kann niemand sehen.
Der Rest der Fotos ist sehr mittelmäßig, zuviel Unruhe, keine Aussage, keine Berührung. Wenig Gestaltung, kaum Beachtung von Details.

 
[gone] K A U S E
8 months ago


Hier sind Linienführung und Kopfhaltung unpassend: das Set schreit nach Symmetrie.
Der schräge Kopf kollidiert mit den vertikalen Linien der Arme und den Diagonalen der Säulenbasen. Der Stelle an der das Runde auf das Eckige trifft. 
An deren Schnittpunkt sollten sich sie die Augen befinden, ein erhöhter Aufnahmestandpunkt hätte es schon gebracht.
Verstärkt wir das ganze durch den indifferenten Gesichtsausdruck.
Die Dame mit geradem Kopf, im Kontrapost wie die Venus von Milo, nackt und in S/W und es wäre ein Foto geworden.

 
8 months ago
Was möchtest Du denn hören?

Was an Deinen Bildern relativ gut ist oder eher, was Du relativ schlecht gemacht hast? Oder möchtest wissen, ob Deine Bilder absolut gut, eher mittelmäßig oder gar absolut schlecht sind? Was denkst Du denn über Deine Bilder?

Jemandem konstruktives Feedback zu geben macht viel Arbeit und kostet entsprechend Zeit - da sind 17 Bilder, die beurteilt werden sollen, schon sehr viel. Grundsätzlich solltest Du selbst in der Lage sein, gute und schlechte Elemente in Deinen Bildern zu erkennen. Wenn Du diese Selbstanalyse in der Bildbeschreibung zu Deinen Fotos ablegst, kannst Du anschließend um Feedback bitten und fragen, ob andere Deine Selbsteinschätzung teilen oder vielleicht eine andere Sicht auf die Dinge haben.

VG Matthias
wie lange fotografierst Du, Arik und womit bearbeitest Du Deine Bilder ? 
#8
#9
8 months ago
Du schreibst »ich biete TfP und Pay Shootings an«. Ich glaube nicht, dass du schon soweit bist, dass dir jemand für deine Fotos zahlen will. Eher dass du für deine Models zahlst (was Viele Fotografen hier machen, also völlig normal ist). Pay würde ich weglassen.

Du nennst deine Aufnahmebereiche bis hin zum Akt, aber alles was du zeigst sind Portraits.Sieh zu, dass deine Sedcard alle Bereiche abdeckst, die du anbietest. Wenn du ein Model auf Teilakt oder Akt ansprichst, will es sehen, was du in dem Bereich so kannst.

Alle Fotos sind Outdoor. Was ist mit Indoor oder Studio? Oder fotografierst du nur im Sommer?


Du hast gute Bildideen, aber da sind in meinen Augen noch ein paar Fehler. An diesem Bild z.B. gefällt mir das Gegenlicht im Haar und dass das Gesicht trotz Gegenlicht nicht im Dunkeln verschwindet. Mich stört aber, dass das Auge vom Haar teilweise verdeckt ist, die Grenze geht mitten durch die Pupille.Mich missfällt dein Trend zu blauen Schatten. Leuchtend braunes Haar, soweit es im Gegenlicht liegt, tiefblaues Haar, wenn es im Schatten ist. Die Hautfarbe wirkt bei dieser Art der Farbverschiebung nicht sehr gesund. Last but not least, die Narben am Arm.


Wieder eine gute Idee, das Gesicht aus den Blätter heraus. Aber warum so schräg von unten? Die Nasenlöcher wirken größer als die Augen. Das Kinn ist der Perspektive der dominate Gesichtsteil, da würde ich die Pickel und Narben retuschieren. Die Frisur ist verwuschelt, einzelen Haarsträhnen stehen ab. Last but not least, der beige Streifen oberhalb des grünen Rasens im Hintergrund.

Du hast gute Ansätze, es lohnt sich auf jeden Fall, weiterzumachen. Jetzt wäre erst mal Lernen angesagt. Wien hat eine gute vhs und dort gibt es Fotokurse.Wenn du da was gelernt hast, auch Lichtsetzung mit eigenen (Blitz-) Licht, suche dir ein Pay-Model (auch von guten Models kannst du als Fotograf lernen), buche ein Mietstudio, und leg los. Viel Spaß dabei.
8 months ago
Die Bildfehler die von meinen Vorrednern angesprochen wurden .... da stimme ich zu und auch die anderen haben Fehler ohne Ende und sind langweilig.

finde ich übrigens nicht natürlich. Eher grad noch die Kurve zum halbwegs natürlich gekratzt

Ich finde das das einzig gelungene ist:

Da passt das Model zur Umgebung, der - wie soll ich sagen - melancholische Blick zurück, Tiefenschärfe passt => ein Bild das man sich länger als ne Sekunde anschauen kann.

PS: nicht jede dahergelaufene Treppe Parkbank oder was auch immer eignet sich für ein Shooting. Such dir richtige, interessannte Locations - und da brauchts vorallem Vorstellungskraft ein Model im Gedanken hineinzuplatzieren
 
#12
8 months ago
@khzimmer
ein Rat an dich: Kauf dir nen neuen Monitor! Ich messe dort nirgends rein weiß, und auch keinen anderen flächigen Farbwert
Wie eine Überbelichtung auschaut weiß ich (ich hab genug davon bei meinen Selfshootings fabriziert) ... die Stirn ist definitiv nicht überbelichtet ;)

@ TO
Nochmal zu dem Bild: den Bildaufbau find ich auch sehr gelungen. Der Körper versetzt und das Gesicht zentral (soll jetzt nicht heißen, daß das immer so sein muß ;))
8 months ago
Hallo Arik !

Du scheinst hübsche, junge Frauen zu mögen,
die sich vor der hingebungsvoll und natürlich  geben.
Außerdem nutzt Du gern ein paar Effekte.

Mach bitte weiter so und lass alles harmonisch miteinander verschmelzen.
8 months ago
Hallo Arik, 

Du scheinst nach der ersten Diskussionsrunde Dein Portfolio ausgemistet zu haben. Zumindest sehe ich keine 17 Bilder mehr.

Insgesamt sind Deine Bilder abwechslungsreich.
Keines der Bilder ist aus meiner Sicht auf den ersten Blick komplett daneben gegangen.
Du versuchst die Personen authentisch wirken zu lassen, das erkennt man. Du unterstreichst das damit, dass Du versuchst mit den gegebenen Lichtverhältnissen zu arbeiten.

Sicher fehlt es den meisten Bildern noch an Präzision. Damit meine ich neben der Technik, insbesondere auch des Farbmanagements auch die Wahl der Lokation, der Pose, der Perspektive, des Ausschnitts, der Gestaltung, der Position der Hauptlichtquelle (in Deinem Fall der Sonne) und vor allem des Ausdrucks.
Am besten gefällt mir das Bild der auf der Treppe sitzenden  jungen Frau mit der Sonnenbrille. Warum?!  Ich finde, dass hier die Stimmung im Bezug zur gewählten Umgebung am besten harmoniert. Ebenso sind die Farben stimmig, inklusive Outfit. Der lässige leicht abfällige Blick der Frau passt hier zum Beispiel gut zur Perspektive, die Du gewählt hast. Vielleicht war es für Dich nur praktisch von etwas unterhalb zu fotografieren, aber am Ende zählt in erster Linie das Ergebnis. Und gerade diese Perspektive erhöht hier die Spannung. Der Schärfepunkte liegt meiner Vermutung ein paar Zentimeter zu weit vorne, was ich hier auf meinen kleinen Display nicht ganz genau bestimmen kann. 

Mein Tip für die Zukunft. Achte mehr auf die Details. Versuche ausdrucksstarke Aufnahmen zu kreieren, nimm Dir dafür Zeit und lerne von guten Arbeiten. 
[gone] K A U S E
8 months ago
Wenn ich mir die Mühe mache, Bilder zu analysieren und zu bewerten, dann erwarte ich auch ein Feedback, in Form von "Danke, für die Mühe!" oder so dazu. In deinem Fall kommt nix, das liegt sicher an deinem Alter.
Ich geb dir mal nen Tip: du scheinst die Leute sich gut vor der Kamera fühlen lassen zu können, das solltest du verstärken. Sie vertrauen dir, das ist letztendlich eine Gabe unabhängig von der Technik.
Versuch mal im Studio freigestellte Fotos zu machen, mit einfachem Licht, große Softbox, Durchlicht-Schirm. Dann kommt diese Stärke besser raus. Jetzt ist noch zuviel Rauschen in deinen Bildern. Und Natürlichkeit durch die Location zu verstärken, ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Da muss so vieles stimmen.

Topic has been closed