Eure Meinungen bitte 21

1 week ago
Hallo Alle,
ich möchte gerne einmal eure Meinung zu dem von mir gemachten Foto
http://www.model-kartei.de/fotos/foto/17193451/
erfragen.

Gern gesehen sind lobende Worte, aber auch konstruktive Kritik, die es mir ermöglichen, mich weiter zu entwickeln und die nächsten Fotos besser werden zu lassen.
Wobei ein besser auch immer wieder eine Geschmacksfrage ist.
Egal, ein jeder Kommentar hilft dabei, sich weiterhin zu verbessern, bzw zu optimieren.

LG, Sven
#2
1 week ago
Stimmt, das wirkt da seltsam.
Ich habe das Bild mit Lightroom bearbeitet, bin da noch ziemlicher Anfänger.
Wie könnte man es da optimieren?
[gone] K A U S E
1 week ago
Sieht eher nachdenklich, denn träumend aus. Thema verfehlt, bitte wiederholen.
1 week ago
Wenn ich Träume, hänge ich dann nicht in meinen Gedanken?
Die Frage hier wäre ja, von was träumt sie gerade?
Hallo Sven,

was wolltest Du denn bei dem Bild erreichen?
Sind die Farben so wie Du sie wolltest? Wenn ja, warum hast Du sie genau so abgestimmt?
Ist das Licht so wie Du es wolltest? Wenn ja, warum hast Du dieses Licht gewählt - bzw. das Model genau in diesem Winkel zum Licht plaziert?

Für eine konstruktive Kritik ist es hilfreich, etwas von der Absicht des Urhebers zu kennen.

LG Matthias
[gone] K A U S E
1 week ago
Ich denke ein Foto sollte eine Reaktion im Betrachter auslösen, allerdings nicht eine über das Verstehen des Fotos. Mir fehlt da ein Ziel, eine Aussage, wenn es nur just for fun ist, dann weiter so.
1 week ago
Das Bild wirkt nicht sonderlich toll gemacht auf mich. Die Ausleuchtung gefällt mir nicht; Gesicht und insbesondere die Haare wirken recht matschig von der Zeichnung her. Nee, das wäre wirklich nicht meins.
1 week ago
Ein offenes, ungebügeles Männerhemd mit Global Kent Kragen
über erwachsenem Frauenkörper in einseitig, leicht erhöhtem
minimal nach hinten versetztem Studiosoftboxlicht vor schwarzem
Studiohintergrund ohne jugendschutzrelevante Merkmale.
1 week ago
Muss noch viel lernen der Junge Padawan... jetzt mal im ernst ...ich würde versuchen mich mehr mit dem Thema Lichtwirkung zu beschäftigen vielleicht einen guten WS besuchen und viel üben .
1 week ago
Das Foto wird in seiner Aussage halt sehr stark vom Seitenlicht geprägt.
Seitenlicht im Portrait weckt in der Regel Assoziationen wie: Zerrissenheit, unausgeglichenheit usw.

Ich finde es für eine "Verträumte Darstellung" daher ungeeignet und hätte das Motiv mit hellem Rembrandt beleuchtet.
Damit meine ich Rembrandt-Licht mit sehr großem Reflektor und mehreren aufhell Blitzen. Diese Art der Beleuchtung sieht dem Hochfrontalem Licht sehr ähnlich ist dabei aber ein bischen spannender / dramatischer. Hell würde ich es deshalb wählen, weil ein scharfes Rembrandt-Licht m.E. auch zu starke Emotionen in bild bringt, in folge wirkt es nicht "verträumt".

Gruß
Dirk
1 week ago
Danke für eure Kritiken,
es war wirklich mehr just for fun, bzw. um zu sehen, welche Wirkung das Licht hat und um mit dem Model ein paar Posen zu üben.
Ich fand das Ergebnis für den Ansatz überraschend gut.
Was mir allerdings so richtig klar geworden ist, mit meiner recht kleinen Softbox mit Dauerlicht gewinne ich keinen Blumentopf.

Eines der großen Probleme bei der Übung war, ein ungenügender Hintergrund. Der musste dann nachträglich noch etwas entfernt werden. Ich habe schon weitere Experimente mit Blitz gemacht, was da wessentlich angenehmer ist.
Nochmals viele vielen Dank.
LG, Sven
1 week ago
Mir sagt das Bild nicht wirklich was , aber das will ja nichts heißen ...
LG , Urgan
Für meinen persönlichen Geschmack liegt zu viel Fokus auf den Brüsten.
Das Gesicht ist vergleichsweise dunkel und unscharf.
Auf die genannte Verfärbung am Hals muss ich nicht nochmal näher eingehen.

Nicht falsch verstehen - ich mag Brüste, hab selbst zwei davon. :) Aber ein wesentlicher Unterschied (für mich - persönliche Meinung und so) zwischen Billigerotik (bei der die Nachbarin mal eben alle Hüllen hat fallen lassen, was mit tiefen Einblicken und "Toller Pose, Klasse Licht" honoriert wird) und wirklich gelungener, subtiler Erotik ist für mich der Fokus und die - ich nenne es mal Darreichungsform.
Zugegeben, das war jetzt eine sehr enorme Grätsche, aber ich mag Extreme, um aufzuzeigen, um was es mir geht. Also bitte nicht auf dich beziehen. :)

Hier hast du mit der dunklen Umgebung und weichen Schattenzeichnung schonmal gut vorgelegt, diese Richtung würde ich beibehalten.

Davon abgesehen ist es doch ein ordentlicher Anfang. :)
Ich weiß, wie es ist etwas auszuprobieren, daher: viel Erfolg für den nächsten Versuch - was gelernt hast du sicherlich dabei.

Liebe Grüße,
Nicole
1 week ago
Danke Nicole,
die Meinung gibt mir viel.
Das bringt mich absolut weiter, auch wenn es hart klingt, ich kann das ab. ;)
LG, Sven
1 week ago
Vielleicht ein Aspekt, der noch nicht beleuchtet wurde:

Durch das Dauerlicht musst du meistens weit offenen Blenden benutzen, was das Bild nicht besonders scharf erscheinen lässt. Oder aber die hohen ISOs zerstören die feinen Hautstrukturen.

Ich würde Dauerlicht für Studioportraits nicht empfehlen. Wenig Lichtreserven und oftmals miese Farbtemperaturen sind die großen Nachteile. Wenn du weiterhin mit Dauerlicht experementieren willst, würde ich dir zu einer Graukarte raten. Kosten fast nichts und beseitigt unschöne Farbstiche.
Eine offene Blende bei einem Portrait ist etwas sehr schönes aber es ist schwerer, die Schärfe an der richtigen Stelle zu haben.

Feine Hautstrukturen sind bei den in der MK meist verwendetet Auflösungen nicht zu erkennen.

Die Qualität der Farbtemperatur einer Lichtquelle spielt kaum eine Rolle, wenn man beim Foto keinen Wert auf eine exakte Farbdarstellung legt.

Der Besitz einer Graukarte ändert an einem Foto gar nichts. Der falsche Gebrauch einer Graukarte kann zu ebenso farbverfälschten Fotos führen.
1 week ago
Richtig, also sind wir ja der gleichen Meinung bei der Blende.

Sicherlich will man die Fotos auch an anderer Stelle und in hoher Auflösung nutzen.

Wenn man die Graukarte richtig einsetzt und RAW fotografiert, sollte es deutlich leichter fallen, natürliche Hauttöne zu produzieren. Wenn man denn natürlich Hauttöne will.
1 week ago
Mich spricht das o.g. Foto nicht so richtig an. Kein Bild, das ich mir länger anschauen muss. Ich finde das Licht zu hart und auch nicht gut gesetzt. Der Lichtkegel hat seine größte Stärke auf der Brust. Die Pose passt nicht zum Titel. Auf mich wirkt die Person eher verschlossen und abweisend, aber nicht zum Träumen einladend.
Der abweisende Gesamteindruck wird durch die insgesamt düstere, sehr dunkle Stimmung und die starken Kontraste verstärkt .
#20

Topic has been closed