Gibt es in D eine elektronische Trockenbox ? 27

@DLFoto
darüber könnte man vermutlich mehrere Doktorarbeiten schreiben, doch ich will mich auf eine vereinfachende Erklärung beschränken:
vor "zu hoher Luftfeuchtigkeit" zu schützen?

Dazu müßte man erst mal zu hohe Luftfeuchtigkeit definieren. Nikon spezifiziert z.B. in den technischen Daten Betriebsbedingungen – Luftfeuchtigkeit bis 85 % (nicht kondensierend), und zwar gleichermaßen für Einsteiger- als auch Spitzenmodelle. Somit braucht man sich in mitteleuropäischen Breiten keine großen Gedanken darüber zu machen, weder bei der Lagerung, noch im normalen Betrieb. Die Leistungsverluste der Elektronik sorgen nämlich für eine Eigenerwärmung in der Kamera um einige Grad gegenüber der Umgebungstemperatur, somit nimmt die relative Feuchte innerhalb des Gehäuses ab. Man sollte sich allerdings bewußt sein, dass Betauung auftreten wird, sobald man einen kalten Gegenstand warmer Luft aussetzt und die Temperaturdifferenz mehr als ca. 5° C beträgt.
was passiert dann "beim altern"?

Metalle korrodieren, wenn sie Feuchtigkeit und/oder aggressiven Chemikalien ausgesetzt werden. Das kennen wir ja bereits vom Auto, und die Mechanik einer Cam macht da keine Ausnahme. Kunststoffe sind meist hygroskopisch, sie können sich bei hoher Luftfeuchte übermäßg ausdehnen und dadurch (vorübergehend) Toleranzprobleme verursachen.
was macht ein "trockenschrank"?

Der sorgt dafür, dass die relative Luftfeuchtigkeit in seinem Inneren geringer ist als außerhalb.
2 weeks ago
Warum trocken halten ? Auch wegen dem https://de.wikipedia.org/wiki/Glaspilz

P.S. Nikon ist natürlich nicht daran interessiert, dass Kameras 30 Jahre halten. Man sollte da nicht den Hersteller als Autorität ansehen. Nikon möchte regelmäßig neue Kameras verkaufen.
Ohne Nährboden nutzt dem Pilz die Feuchtigkeit gar nix. Und eine moderne DSLR wird auch im Trockenschrank kaum 30 Jahre halten. Nach 8 - 12 Jahren wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein defektes elektronisches Bauteil für ihr Ableben sorgen.
2 weeks ago
Ich werde Bazi´s Beitrag meiner top-fitten Leica aus dem Jahr 2006 ausrichten, da wird sie sich sicher darüber freuen. ;-(
2 weeks ago
Wenn es unbedingt elektrisch sein muss, einen elektrischen Luftentfeuchter in den Fotogerätschrank stellen (oder besser Lufteinlass und auslass des Luftentfeuchters per Schlauch mit dem Schrank verbinden und das Gerät ausserhalb.

Wenn das Gerät dann noch einen Feuchtigkeitssensor hat (und man ihm ssagen kann er soll jetzt nicht ohne Ende die Luftfeuchtigkeit raus ziehen) kann man ihn ja anwerfen, Zeugs in den Schrank und nach ein paar Stunden (wenn er sich eigentlich selber schon abgeschaltet hat wieder ausstellen).

Die Teile sind zwar zum Entfeuchten von Kellerräumen gedacht, dürften aber mit einem alten Kleiderschrank (Volumentechnisch) auch funktionieren.
1 week ago
Hallo !
Der Aldi-Luftentfeuchter letzter Woche war mir zu gross.
Jetzt habe ich mir einen kleinen, sehr gut bewerteten "wiederaufladbaren drahtlosen" Luftentfeuchter von PYRUS bestellt.
Das Prinzip sind die altbekannten Trockenperlen, aber es ist Elektrik eingebaut so dass das Trocknen der Perlen ( nen Tag alle paar Wochen ) bequem geht - ohne dass ich die Perlen hinterher einzeln auf dem Fussboden einfangen muss.
Wird mir direkt aus Shenzhen/China zugesendet.

Topic has been closed