Frau gegen Mann... 26

2 weeks ago
Ich finde es sehr schade, dass verhältnismäßig wenig Männerfotos gezeigt werden. Und wenn, dann beachtet sie niemand.

Woran liegt das?
Die meisten Fotografen sind männlich und hetero ...
und die MK-Regeln bzgl. "Betriebsbereitem Zustand" wirken sich auch aus .... Frauen können problemlos so "betriebsbereit" freizügig posieren und die Bilder werden dann zwar mitunter hier als "unterirdisch" angeprangert, aber sie existieren doch.
Daß Männerportraits ebenfalls selten sind ... das wäre schon ein Fragepunkt. Als männlicher Fotograf sage ich mal, daß ich nur einmal einen Mann als Persönlichkeit portraitiert habe (und nicht als Zubehör/Ergänzung für Frauen), weil er so markant ist, daß er einen eigenständigen Aussagewert hat :

2 weeks ago
@See... Funny, Invisible Titan war auch mein "Erster"... Hat aber Lust auf mehr gemacht. :)
2 weeks ago
Du meinst sie werden weniger kommentiert und als großartig markiert. Das liegt in der Natur der Sache. Männer sind fast nur als Promi interessant. Das war schon immer so. Und wie du sicher weißt gibt es die Abstufung noch zwischen Frauenportrait und Frauennacktfoto. Die "Anerkennung" ist dann am größten, egal welche Qualität das Bild hat. Zumindest für den Großteil.
Es geht weniger um die Bewertung der Aufnahme sondern lediglich um Emotionen.
Es geht weniger um die Bewertung der Aufnahme sondern lediglich um Emotionen.


Bilder ohne Emotionen ... Wenn Menschen das Motiv sind, wohl kaum ! Fände ich auch dem Model ggü. nicht OK, weil das würde bedeuten : Gestaltet wie ein Gegenstand und seelisch völlig egal .. Wie soll da Freude , Wohlgefühl, Begeisterung aufkommen ? Bliebe allenfalls der Respekt vor dem Talent und der Leistung.
Tiere vor der Kamera erzeugen auch Emotionen ... und wenn ich ein Motorrad fotografiere, dann ebenso weil es mir gefällt.
2 weeks ago
Guck mal bei Reraizure. Oder bei mir, ein paar habe ich auch.

Ich habe gleich wieder ein Männershooting. Professioneller Tänzer. Geht's da um Emotionen? Glaube ich nicht.
Machen wir Akt? Mal gucken.

Ein Vorteil an der mangelnden Nachfrage nach männlichen Modellen: Man bekommt leichter qualitativ gute Modelle.
@ J Reber
Wirklich keinerlei Emotionen ? Kein Interesse, keine Sympathie ? Klar ohne erotisches Knistern, ohne tobende Hormone, außer man wäre vom anderen Ufer ... Aber ist eine kameradschaftliche Aura etwa völlig emotionslos ?
Mein Shooting mit Invisible Titan geschah jedenfalls mit Spaß und Sympathie ...
dasselbe wünsche ich Dir auch für Dein heutiges Shooting
2 weeks ago
Liebe TO!

Mich hat schon der Titel dieses Threads gestört. Ich finde den "reißerisch" - das "gegen" finde ich absolut unangebracht, weil es die Diskussion in eine Richtung lenkt, die das Thema nicht verdient hat.

Man kann es oberflächlich betrachten und davon ausgehen, dass sich Frauen für Männer interessieren und umgekehrt Männer für Frauen. Da hier in der MK die Frauen meist "nur" auf Fotos zu bemerken sind und weniger als Diskussionsteilnehmerinnen oder Bildkommentatorinnen, ist es eigentlich logisch, dass Frauenbilder mehr Beachtung finden. Man könnte jetzt noch anführen, dass Männerbilder doch mehr Beachtung finden können, weil es hier ja so wenige gibt und daher umso mehr Beachtung finden sollten. Vermutlich ist das nicht so, weil die wenigen Bilder auch schlecht gefunden werden - zumindest auf Sedcards von Fotografen (bei männlichen Modellen ist es einfacher).

Und jetzt mal anders: Wer in der Schule oder im Leben aufgepasst hat, der weiß, dass visuelle Reize bei Männern eine viel größere Rolle spielen als bei Frauen. Das wird die geringe Anzahl von Fotografinnen (hier) erklären und auch einiges mehr.

Außerdem sind sich Männer und Frauen meist in einem Punkt einig: Frauen sind schöner. Ich bemerke das regelmäßig, wenn ich Frauen Fotobücher zeige. Die Männerfotos finden praktisch keine Beachtung. Auf Nachfrage kann dann eben: "Männer sind nicht schön ..." Ich glaube allerdings, das es auch ein wenig das "Schielen nach der Konkurrenz" ist, was Frauen an Fotos mit Frauen verweilen lässt.

Auf Deiner Sedcard sind übrigens auch mehr Frauen zu sehen als Männer. Warum?
2 weeks ago
Ich kann da jetzt auch nur mein eigenes "Problem" mit Männerfotos schildern .. die Variation in Posen und Gesichtsausdruck ist eher gering (grimmig in die Ferne schauen, Muskeln anspannen), dazu meist noch ein Bart das gleicht dann das Aussehen nocheinmal an und schon kann man zwar starke Bilder machen, aber die sehen genau so aus wie alle anderen und dann wirds langweilig ..
2 weeks ago
Da ich selbst früher "gelaufen" bin, mache ich zwischendurch nicht ungern Männerportraits. Ist oft recht unterhaltsam und lustig. Zudem muss ich immer wieder mal selbst herhalten für Kollegen und Kolleginnen. Ich habe schon eine ansehnliche Sammlung Bilder von mir :-)

Ist sicher schwieriger als mit einer schönen Frau, aber ich fotografiere mehr aus Freude an der Arbeit als an den Kommentaren.
#11
Männer sind in meinem Portfolio auch massiv in der Unterzahl. Aber hier und da hat sich dann doch immer wieder mal was ergeben.





2 weeks ago
Angebot und Nachfrage. Frauen sind anders wie Männer und umgedreht. Männer sind technikaffin. Männer sind Augenmenschen. Es gibt mehr Frauen die Frauen fotografieren wie Männer die Männer fotografieren usw.
Und es gibt mehr Frauen, die von Fotografinnen fotografiert werden wollen (Styling/Beauty/Wunschfotos für den Partner) als Männer, die (egal von wem) fotografiert werden wollen.
2 weeks ago
Aber es ist eben spannend, rein vom Handwerk, etwas, das mit einer Frau einfach ist, mal mit einem Mann umzusetzen.

Oder eben mal etwas ganz anderes machen, was mit einer Frau nicht wirken würde

Oder auch einfach mal ein besonderes Male Model finden


Viele Kommentare wird man nicht bekommen, aber es ist eine Herausforderung. Und darin liegt der Spass.
2 weeks ago
Wenn ich es schade finde,
dass ich zuwenig Männerfotos habe,
dann mache ich welche.

Die Welt kann so einfach sein !

Wenn ich etwas Außergewöhnlich-Besonderes
etwas abseits der Norm finden möchte,
ist es nicht zielführend im Mainstream zu fischen.

Finde ich.

Abgesehen davon gibt es soviele Möglichkeiten
ganz, ganz viele Männerfotos jeglicher Machart
im Netz zu finden und zu bewundern, dass dieser Thread
ähnlich zielführend ist, wie wenn hier jemand den Mangel
von ausdrucksstarken Frauenportraits beklagt, die von
70 oder mehr Jahren Lebenserfahrung geprägt wurden.
2 weeks ago
@FadingSun32
Ich gebe dir Recht, daß Männer viel weniger Möglichkeiten in Gesichtsausdruck und Pose haben. Erotisches räkeln - auf welche Art auch immer - und dabei lasziv dreinschauen funktioniert einfach bei einem Mann nicht.
Ausnahhmen bestätigen die Regel: Ich hab hier mal ein Portrait mit eine Transe und einem Mann gesehen .... so viel erotisches Knistern habe ich noch bei bei keinem B/G, G/G od er G gesehen....
Die Personenfotografie bietet aber noch viel mehr Möglichkeiten als ein Model vor die Kamerea zu stellen und die Person möglichst gut abzulichten. Und da hast du dann mit einem Mann genauso viele Möglichkeiten wie mit einer Frau ;)

@Giuliano Andrea Z.
Aber es ist eben spannend, rein vom Handwerk, etwas, das mit einer Frau einfach ist, mal mit einem Mann umzusetzen.

- Die Technik bleibt die gleiche
- die Szenen und wie du das Model hinstellst unterscheiden sich teilweise, teilweise auch nicht.
- allerdings gibt es für Männer nur wenig bis gar keine guten Vorlagen, die sich tief in dein Unterbewußtsein eingebrannt haben, was es so "schwierig" macht.
2 weeks ago
Vielen Dank für eure Meinung. Es ist eine Frage, die ich mir persönlich gestellt habe weil es mich interessiert ohne ein Ziel vor Augen zu haben. Hier geht es doch darum, dass ich mich austauschen kann.

Mein noch recht junges Portfolio zeigt schon einige Männer und ich werde auch weiterhin Männer fotografieren. Mir gefällt die Arbeit mit ihnen gut weil sie unkomplizierter sind als Frauen. Einem Model Emotionen zu entlocken ist ja grundsätzlich nicht immer einfach, egal ob Mann oder Frau.

Was das Ungleichgewicht angeht bezüglich Fotografen, Fotografinnen habt ihr natürlich recht. Den Punkt hatte ich gar nicht bedacht.
2 weeks ago
Ich habe schon sehr viel Fotos mit Männer gemacht, auch sehr viel im Bereich Akt.
ABER

Männerakt ist leider noch immer ein Thema mit einer gewissen Ablehnung des Publikum und Männer möchten viel weniger das Ihre Bilder in solchen Foren auftauchen.
Hier hat wohl das eine mit dem anderen zu tun... :-)
#20

Topic has been closed