Vom Verlust der Nacktheit 46

2 weeks ago
@ EKk-Art
Ein sehr interessanter Ansatz und ich finde nicht, dass du dich da weit rauslehnst. Immerhin hat die Evulotion in vielen Bereichen nachweislich ihre Spuren hinterlassen.

Es könnte theoretisch sogar sein, dass ich sehr darauf achte und mich auch sehr leicht tue, ganz einfach weil ich nicht jagen muss. OK ... letzlich muss ich doch Jagd auf Fotografen machen, die dann meine Konzepte umsetzen, die ich per Fernsteuerung oder mangelden Equipment nicht umsetzen kann ;)
man muss ja nicht gleich den großen Vorhang aufziehen und eine weltzeitumspannende Theorie einbauen...sicherlich reicht es manchen Leuten zu sagen und vor allem zu zeigen, man hat die oder die hübsche Person fotografiert. Bild im Kasten, das wars. das hat dann was von Trophäensammlung. und somit auch von Jagd. Unterschied: bei der Jagd bezahlt man das Zielobjekt nicht dafür sich abschießen zu lassen.
2 weeks ago
"@pam. Mir ist auch aufgefallen, dass viele junge Frauen kein Problem haben sich zu zeigen, ein völlig unkompliziertes Körpergefühl haben und Nacktsein als völlig normal empfinden."

Darf ich meinen Fotografen glauben gilt der Umkehrschluss - die jungen Frauen genieren sich häufiger, weil sie vor lauter Unzufriedenheit mit kleineren "Unzulänglichkeiten" vergessen, dass die Natur nunmal vielfältig ist.

Zum Thema Tattoo - und ich habe nunmal genau da eines - gestochen vor fast 30 Jahren, als es noch ein statement war, aber nicht anerkannt und im Job unmöglich - nach Bauch-OP und unschöner Narbe sowie 2 Schwangerschaften später wurde aus dem kleinen eben ein meinem Körper angepaßtes großes...

Übrigens: Ob ich Beute oder Jägerin bin im Spiel der Fotografie entscheide ich - ebenso wie die Aufnahmeart.
2 weeks ago
@Anka52:
"Darf ich meinen Fotografen glauben gilt der Umkehrschluss - die jungen Frauen genieren sich häufiger, weil sie vor lauter Unzufriedenheit mit kleineren "Unzulänglichkeiten" vergessen, dass die Natur nunmal vielfältig ist."

Meine Models sind um die 22 Jahre alt, Probleme mit kleinen Unzulänglichkeiten äußern die Älteren, ü30. Ich nehme an, dass die jüngeren eher nicht mit mir über solche Sachen sprechen, da ich ja so alt bin wie ihre Mütter. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich sehr entspannt bin bei den Shoots, dass sich das auf meine Mädels überträgt, zumindest möchte ich das glauben ;). Ich habe einen extra Raum, das Badezimmer, zum Umziehen, den nutzt eigentlich keine, da wird sich einfach dort umgezogen, wo sich alle aufhalten.

"Ob ich Beute oder Jägerin bin im Spiel der Fotografie entscheide ich - ebenso wie die Aufnahmeart."

Ich denke, dass man im Vorfeld schon den Rahmen von einem Shoot absteckt, schriftlich oder mündlich, wie die Bilder aussehen wirken sollen, wie viel Haut gezeigt werden soll. Im Idealfall kann man ein Go See bei einer Tasse Kaffee vereinbaren. Man kann dann abschätzen, mit welcher Sorte von Mensch man es zu tun hat, ich erzähle dann immer von meinen fotografischen Zielen und frage nach denen meiner Modelle (die in dem Alter über sowas meistens noch nicht nachgedacht haben, warum auch ...) Ich kenne viele Fotografen, männliche und weibliche, die auch Akt fotografieren, sicher 50 Leute an der Zahl, mit 10 habe ich schon öfter zusammengearbeitet. Keiner von denen fühlt sich als Jäger, alle sind erwachsene Menschen, die zum Zwecke von mehr oder weniger künstlerischen oder gelungenen Bildern einen respektvollen Umgang mit allen Beteiligten pflegen. Die meisten Fotografen, die ich kenne, auch von Fotostammtischen, sind eher ruhig und leicht technikaffin. Da sitzt man dann neben atemberaubend hübschen Blondinen oder knackigen Fitnessmodels mit Waschbrettbauch und unterhält sich über Objektive und SD-Karten ;)
2 weeks ago
@ Anka52
Schließt du vertraglich aus, daß der Fotograf die Fotos seinen Arbeitskollegen zeigen darf und sagt "Schaut mit was für einem tollen Model ich dieses WE wieder geshooted habe" ? (egal ob an oder ausgezogen)
Nein?
.... dann bist du Beute ohne es zu wissen ;)

@ schalli
Auf Scnäppchenjagt zahlst du ja auch für deine Beute und bei dem Großwildjagt-Geschäft in Afrika: Die Opfer werden schon im Vorfeld durch Futter, medizinische Versorgung usw. bezahlt ;)


Ach ja .... woher kommt eigentlich der Ausdruck Foto-SHOOTING? ;)
#46

Topic has been closed