Sichere Passwörter - Wie wähle ich ein gutes Passwort?

Passwörter müssen nicht superlang sein um wirkungsvoll und nützlich zu sein.
Viel wichtiger als Länge ist eine Kombination aus vielen verschiedenen Zeichentypen, also Zahlen, Buchstaben in Klein- und Großschreibung sowie Sonderzeichen.

Unsichere Passwörter zeichnen sich im Umkehrschluß dadurch aus dass sie
- nur aus ein bis zwei Zeichentypen bestehen
- ein normales Wort sind (wie zum Beispiel "passwort")
- Geburstage oder ähnlich personenbezogene Daten sind


Ein sicheres Passwort wäre zum Beispiel: x%8R_ä7Q!
Es sind alle Zeichentypen vorhanden, es ist kein eigenständiges Wort und sicher kein Geburtstag.

Natürlich bleibt hier das Problem wie man sich ein solches Zeichenungetüm für den alltäglichen Gebrauch merken soll. Ein solches Extrembeispiel an Passwort ist hier auch nur ein Beispiel.
Wenn man sein "normales" Passwort an einigen Stellen wenigstens mit Sonderzeichen, Umlauten und Zahlen ergänzt ist das oftmals ausreichend.


Eine alternative Methode für gute und merkbare Passwörter ist die "5-Wörter-Methode".
Dabei besteht ein Passwort aus 5 einzelnen, nicht thematisch zusammenhängenden Wörtern wie zum Beispiel "Tisch Sonne Wurst Automobil Bugspriet". Eingestreute Zahlen und Sonderzeichen machen das System noch sicherer. Und das System ist eine gute Methode altertümliche Wörter einer neuen Verwendung zuzuführen.


Die schlechtesten Passwörter sind im Übrigen "123456" und "passwort".

War der Hilfetext informativ und nützlich?
Yes No

Personal Support

Ask a question

Contact

+49 (0) 6155 / 84 93 610
support@model-kartei.de
model-kartei.de
Inh. Hendrik Siemens
Im dürren Kopf 38-40

64347 Griesheim