photokina 2012 - Sunbounce präsentiert die neue Bounce-Wall

Es gibt noch mehr Technik von der photokina. Diesmal keine Blitzende, sondern eine die mittels Aufsteckblitz angeblitzt wird.
Der legendäre Joghurtbecher hat damit ausgedient und wird durch die Bounce-Wall verbessert. Interessanterweise können sogar verschiedene Lichtcharakteristika mittels verschiedener Walls erzeugt werden.
Die vorgestellten Beispiele sind jedenfalls überzeugend, wenn man von dem direkten Licht eines Aufsteckblitzes weg möchte.

Comments 17

2 years ago
Echt super. Echt tolles Video. ;)¨
Wenn Lies das Ding in der Hand hat, sieht es irgendwie viel größer aus! ;-)
Ich konnte es im Rahmen der Photokina auch testen und finde es im Prinzip nicht schlecht, allerdings stören mich zwei Dinge: zum Einen stört der Arm an der Kamera beim shooten doch schon enorm und zum Anderen sind die Reflektorkarten nicht wirklich stabil, ich denke, ich könnte so eine Karte nach zwei Shootings wegschmeißen und dafür finde ich sie etwas zu teuer. Ansonsten bin ich ein großer Freund von Sunbounce Produkten.

Und nun noch etwas Salz in die Wunde: Adrian, war das die 5D, die auf der Messe geklaut wurde? ;-)
4 years ago
Nachtrag -- mit Batt.Griff ist es gut verwendbar, das Licht ist toll, deutlich besser als direkt angeblitzt bzw. über die Decke. Außerdem auch im Freien verwendbar und innen z.B. bei einer dunklen Holzdecke. Alles kein Problem, nur ein wenig sperrig ist die Wall.
"Bounce-Wall" :-) Die Entwickler sind wahrscheinlich vor selbige gelaufen und kräftig abgebounced.
Warum nicht direkt ein Rucksack-Gestell aufn Rücken an dem 'ne Softbox anmontiert ist.
Säh bestimmt spaciger aus und brächte mehr.....
4 years ago
Nun ja,
das gehört wohl in die Abteilung "1000 Dinge, die der Mensch nicht braucht"
4 years ago
Das Kompakt-Blitz Ergebnis finde ich am besten. Schön klar und sauber.
4 years ago
Das ist irreführend. Er hat beim direkten Blitzen im Querformat geschossen. Hochgeladen wurde jedoch ein Foto im Hochformat.
Im Querformat hätte er nicht diesen unschönen Schatten den er hier präsentierte.

Ich würde den Blitz ja einfach richtig regeln und in die Hand nehmen, statt erst an den Bouncer zu blitzen =).
Hm, Licht wohl okay, aber das kriegt man auch einfacher, handlicher und billiger.
Lustig, bei *mir* sind 90% aller Portraits im Querformat (@ Congiero) Aber das ist sicher eine Stilsache; jeder hat seinen. Fand das Video interessant, habe diese Bounce-Wall bisher aber noch nicht selbst genutzt.
4 years ago
.. ich finds lustig, auch die beiträge sind sehr nett :-))
scheint wohl eher ein reines frauenprodukt zu sein.
Nun ja, ob das jetzt so "innovativ" ist, wie in der Werbung beschrieben, möchte ich mal bezweifeln. Neu ist das Prinzip mit Sicherheit nicht. Ich hatte etwas Ähnliches bereits vor ca. 30 Jahren. Es war im Lieferumfang für den Metz Blitz CT45 (Stabblitz) enthalten und hat gute Dienste geleistet.
Sollte also auch hier funktionieren. Wenn es wie in anderen Kommentaren hier beschrieben allerdings Probleme beim Handling (z.B. Greifen der Kamera) gibt, werde ich von einem Kauf sicherlich absehen. Schließlich gibt man nicht einige Hundert Euro für BatterieGRIFFE aus, um auch im Portraitmodus die Kamera einfach bedienen zu können, um sich dann etwas an den Griff zu schrauben, was das alles wieder zunichte macht.
Ich werd es mal testen....und dann schauen wir weiter.
4 years ago
Hab die BounceWall jetzt auch schon bei 2 shootings eingesetzt und muss sagen, einfach ein tolles Teil. Im Gedränge muss man zwar ein wenig mehr aufpassen aber ansonsten einfach top
4 years ago
lol, fotografen kann man auch jeden scheiss verkaufen
4 years ago
So einen Blödsinn hab ich schon lange nicht mehr gesehen.
Wenn man mit so einem Ding rumrennt, dann muss man doch schon vollkommen verblödet sein.
4 years ago
Ich hab das Teil jetzt in 3 Shootings benutzt und bin voll zufrieden damit. Beim Hochformat habe ich keine Probleme, aber ich kann mir vorstellen das es mit kleineren Händen beim greifen am Batteriegriff zu unhandlich ist.
[gone] LNA ZNGRS
4 years ago
Toller Beitrag.
Bin auch vom Produkt gegeistert! ;)
4 years ago
Ich hab das Teil gekauft. Für Hochformat und damit ca. 90 % aller Porträts ist das Ding nur bedingt brauchbar. Die Cam lässt sich dann einfach nur schlecht greifen.