Zecken und wie man sie sich vom Leibe hält 18

2 weeks ago
Nachdem jetzt wieder die Outdoor-Saison beginnt, beginnt leider auch wieder die Zecken-Saison.
Da dieses Thema Modelle und Photographen gleichermaßen betrifft, hoffe ich auf einen regen Erfahrungsaustausch auch über Wirksamkeit der einzelnen Mittel. Denn versprechen tun die Hersteller ja meist viel.
Normalerweise habe ich entsprechende Mittel im Sommer immer dabei, diese wurden aber nur selten von Modellen genutzt, bzw. nur beiläufig zur Kenntnis genommen - auch ich vergesse es häufig, bin jedoch selbst zumindest gegen FSME geimpft (empfehlenswert für auch Modelle).

Dieses Jahr jedoch wurde auf meinen Hinweis bereits zweimal sehr positiv von Modellen reagiert. Beide hatten bereits direkte oder indirekte Erfahrung mit Borreliose durch Zecken.

Daher hier mal meine kleine Info-Sammlung.

mechanische Mittel:
Die allgemeine Empfehlung geschlossener Kleidung ist wohl in unserem Fall nicht besonders sinnvoll, daher verwende ich zumindest häufig eine weiße Gewebeplane auf der dann die Ausrüstung, Kostüme usw. abgelegt werden. Somit vermindert man zumindest den direkten Kontakt mit dem Boden und macht es den Zecken nicht zu leicht in Ausrüstung und Kleidung zu kommen.
Wenn man dann die Ränder zusätzlich mit einem der chemischen Mittel behandelt, ist der Schutz dann schon ganz ordentlich.Zusätzlich erleichtert man sich so natürlich auch das Zusammenpacken der Ausrüstung nach einem Abend- oder Nachtshooting.
Zum Entfernen habe ich immer eine Zeckenkarte im Portemonnaie.
Für Modelle ist ein Kamm mit enger Zahnung zu empfehlen und die Haare nach dem Shooting ordentlich auskämmen. Ob eine Bürste dafür ausreichend ist, mag ich jetzt nicht beurteilen.

chemische Mittel:
Zanzarin: Die Wirkung ist (war) praktisch unübertroffen, selbst in Zecken-Hotspots keine einzige Zecke gefunden, beim Geruch scheiden sich die Geister - starker Kokosgeruch, die Bewertungen gingen von sehr angenehm bis extrem widerlich, leider nicht mehr erhältlich.Achtung! Es gibt wohl inzwischen ein gleichnamiges Produkt, aber mit anderem Wirkstoffen. Der Name ist vermutlich an einen anderen Hersteller verkauft worden.
Wirkstoff: Laurinsäure (wir kommen darauf nochmal zurück)

Nobite: Gemäß diverser Kritiken in verschiedenen Foren ein sehr gutes Mittel gegen Zecken. Die hohe Dosierung des Wirkstoffs verspricht einen guten Schutz. Ob er an Zanzarin heranreicht habe ich noch nicht getestet. Vielleicht gibt es hier Erfahrungen von anderen. Der Geruch ist akzeptabel und für mich deutlich angenehmer als Zanzarin (ich mag einfach keinen Kokosgeruch).
Wirkstoff: 50% DEET

Nobite-Kleidung: Zum Aufsprühen auf die Kleidung oder z.B. Taschen - damit verhindert. Der Geruch ist nach dem trocknen leicht muffig, ein wenig wie in einem alten Kleiderschrank, er verfliegt leider nur langsam.
Die Wirkung ist hier recht schwer zu beurteilen, da Zecken selten sofort beißen, sondern sich teilweise sogar sehr lange eine geeignete Stelle suchen. Auf diese Weise würde jedoch ein Verschleppen und Wandern verhindert werden und man würde mit geringem Aufwand eine enorme Wirkung erreicht werden. Einfach Fototasche, Rucksack usw. einsprühen und man vermeidet eine Aufnahme der Zecken über die abgestellten Sachen.
Wirkstoff: 2% Permethrin

Autan: Keines der Mittel von Autan hat mich bisher in irgendeiner Disziplin (auch nicht bei Mücken) wirklich überzeugen können. Der Geruch ist jedoch meist ganz angenehm. Wenn man jedoch auf einen der anderen Wirkstoffe empfindlich reagiert, ist es immer noch einen Versuch wert. Autan verwendet je nach Mittel sehr unterschiedliche Wirkstoffe, das muß unbedingt beachtet werden.

Wilma: Nordic-Summer und Beck-Olja sind eigentlich Mittel gegen Mücken, Knots und anderes fliegendes Getier, insbesondere diese Mini-Fliegen, die einem in die Augen krabbeln und sich nicht verscheuchen lassen - man hat etwa in 1m Umkreis ziemlich Ruhe. Nordic-Summer ist dabei die softe Variante und Beck-Olja die deutlich schärfere und länger wirkende.
Wenn ich Beck-Olja benutzen mußte, habe ich auch noch keine Zecke gesehen. Ob Zufall oder nicht, weiß ich nicht. Bei Nordic Summer riecht man angenehm nach geräuchertem Schinken, bei Beck-Olja nach einem ganzen Waldbrand.
Wirkstoff: bei Nordic-Summer wohl Kiefernteer und bei Beck-Olja dürfte es dem Geruch nach Birkenteer sein

Kokosfett: Bei sehr empfindlicher Haut oder wenn man auf Chemie verzichten möchte, kann man auch reines Kokosfett verwenden. Kokosfett ist völlig ungefährlich, es ist u.a. ein Nahrungsmittel (z.B. Palmin). Wenn also gar nichts anderes geht, ist das ein probates Mittel. Die Wirkung ist ziemlich gut, die Viecher lassen sich direkt von der behandelten Haut wieder herunterfallen. Wie lange sie anhält weiß ich in der Reinform jedoch nicht.
Bei Hunden, die viel im Unterholz unterwegs sind wird damit jedoch schon länger erfolgreich gearbeitet.
Achtung, bei Katzen kann damit das Fell nicht behandelt werden!
Wirkstoff: wie bei Zanzarin Laurinsäure, so um die 45%

Wer noch mehr oder bessere Ideen hat, einfach her damit. Es geht mir hier um einen pragmatischen Umgang mit einem bekannten Problem.
2 weeks ago
Ich finde Ballistol Stichfrei ganz cool - zumindest hat es bis jetzt immer gewirkt, vom Geruch empfinde ich es als angenehm und es kühlt leicht.
2 weeks ago
Echte Männer und Fotografen von Welt schwören auf BALLISTOL!

Der penetrante Geruch schreckt nicht nur Ungeziefer jeder Art ab,
sondern man kann damit auch gut Leder und Holz pflegen, sowie
die Mechanik von Kameras ölen ... ;)

Ein Teelöffel am Morgen soll angeblich sogar die Verdauung fördern,
Infektionen mildern, antiseptisch wirken und es ist auch biologisch
abbaubar ... :)
Hallo zusammen. Danke für den TO für die sehr interessante Übersicht. Auch wir hier sind in einer Zeckenhochburg und ich bin immer wieder erstaunt wie unterschiedlich stark der "Befall" eines Gebietes sein kann. Ich gehe primär nach dem Vermeidungsprinzip vor und gehe an Locations wo die Zeckendichte nicht so hoch ist. Zusätzlich hilft eine ausgiebige Nachkontrolle nach der Fototour ungemein. Meine Kleidung kommt direkt in die Waschmaschine und meine Frau ist so nett und checkt auch bei meinen Modellen nach Zecken.
Bislang bin ich so recht gut damit durchgekommen und habe in den letzten 10 Jahren nur drei Zecken eingesammelt, die ich übersehen hatte.
2 weeks ago
Ich habe neulich einen Bericht gelesen, laut dem angeblich Schwarzkümmelöl hilfreich gegen Zecken ist. In Kapseln oder Tropfen eingenommen. Soll insofern wirken, dass Zecken den Geruch nicht mögen, den die Haut dann absondert, der von Menschen aber nicht wahrgenommen wird. Ist aber denke ich nur etwas, wenn man das dann regelmäßig macht. Oder man reibt Hautstellen damit ein. Habs aber nie getestet, kann daher nur die Infos aus dem besagten Bericht weitergeben.
2 weeks ago
Anti Brumm® Zecken Stopp wirkt bei mir (bis heute) immer.
Smidge (aus UK) hilft auch sehr gut gegen Zecken.

Ansonsten - vermeiden: nicht durchs hohe Gras wackeln, Unterholz meiden, Auenwälder, Waldränder... usw... ist ja mannigfach nachlesbar. Und es war noch kein Model undankbar für ne Sichtkontrolle.
2 weeks ago
@ T | BICHLER

"Ich muss mal nach Zecken kontrollieren."

Finden manche Modelle gewiss super ... ;)
2 weeks ago
@ Peter Herhold ... Blödsinn. Warum musst Du mir das Wort im Mund herumdrehen?
2 weeks ago
Weil es Spaß macht und das gesamte Thema ohnehin nur Blödsinn ist ... :)
2 weeks ago
@Peter ... Weder ist das Thema Blödsinn ... das Thema ist (zumindest in Süddeutschland gerade jetzt) brandaktuell, noch macht es Spaß das Wort im Mund herumgedreht zubekommen.

Hier wimmelt es von sinnlosen Forenbeiträgen. Jetzt ist mal eines wirklich interessant, zack, kaputtgetrollt.
Bravo. Sei stolz!
2 weeks ago
Anti Brumm ist sehr gut,benutze ich immer und ich weiss wovon ich spreche,wohne im Zeckengebiet.
http://zeckenbiss-behandeln.de/zeckenbiss-symptome/
2 weeks ago
@ T | BICHLER

Dann lass Dich nicht weiter von Deiner brandaktuellen Suche abhalten ... :)

Und nimm BALLISTOL ... ;)
2 weeks ago
@Peter Herhold
das Thema ist kein Blödsinn, wenn Du keine Ahnung hast, einfach mal die Klappe halten. Ist das so schwer?

Ich habe mal nach einer Wanderung mehrere Zecken von meiner damaligen Freundin entfernen müssen, obwohl wir den Weg nicht verlassen haben.
Ein Kollege von mir war wegen Borelliose ein halbes Jahr ausgeknockt und auch eines meiner Modelle.
Wenn Du das witzig findest und für Blödsinn hältst, sagt das eine Menge über Dich aus - aber nichts Gutes.
Vielleicht ist Dir die Gesundheit Deiner Modelle egal, mir nicht.

Übrigens und weil es so witzig und blödsinnig für Dich ist, der Wirkstoff von Ballistol gegen Zecken ist Icaridin. Es ist derselbe Wirkstoff wie bei Autan gegen Zecken (sowie Anti Brumm und Nobite Haut Sensitive), nicht so aggressiv wie DEET (in Nobite und Anti Brumm forte), dafür aber deutlich hautverträglicher.

@Alle
Ich habe das Thema absichtlich weitgehend emotionslos gehalten, damit hier auch andere Erfahrungen zu Wort kommen können ohne, daß hier ein Glaubenskrieg entsteht, damit man mit möglichst geringem Aufwand ein möglichst effektiver Schutz entsteht.
Wenn jemand empfindlich auf DEET reagiert oder künstliche Fingernägel verwendet, sollte man evtl. besser kein Mittel mit DEET verwenden, wer auf Icaridin reagiert nimmt eben DEET, sofern man keine Plastikfingernägel hat usw.

Also weiter her mit den Erfahrungen und den Troll einfach ignorieren.
bei mir während meiner Waldexpeditionen hat es zum Glück bisher gereicht sich entsprechend einzusprühen, dreimal hatten sich Leute zecken eingefangen, alle Drei hatten nichts gesprüht. schlimme Folgen hatte es nicht weil die Tierchen entdeckt und entfernt wurden.
lustig oder blödsinnig ist das Thema nun aber echt nicht und schon Sichtkontrolle ist ausdrücklich wichtig.

danke für den Thread ! ich finde Autan irgendwie auch so lala, deshalb lese ich gerne von Alternativen. und das mit dem weissen Stoff zum Ablegen der Sachen ist ne gute Idee.
#15
2 weeks ago
Danke Wanderphotograph für diesen Thread!

Nur Menschen, bei denen Verwechslungsgefahr zwischen dem Alter und dem IQ besteht, betrachten das Thema als Blödsinn.
Leider bin ich seit den 90ern mit Borreliose infiziert und habe noch heute deswegen Kniegelenksbeschwerden.
Ich schütze mich jetzt ähnlich wie Styana mit Kokosöl.
2 weeks ago
Zitat: Wanderphotograph ...

Wenn Du das witzig findest und für Blödsinn hältst, sagt das eine Menge
über Dich aus - aber nichts Gutes.

Das liegt zweifellos an meinem miesen Charakter, dem niedrigen IQ und
das auch noch kombiniert mit medizinischen Themen in Fotoforen ... :-)

Um jedoch überhaupt irgendwie eine kleine Brücke zwischen Fotografie
und Hirnhautentzündung zu schlagen (was schon sehr konstruiert ist):

Mit BALLISTOL meine ich nicht das Insektenschutzmittel aus der Drogerie,
sondern das ursprüngliche Waffenöl in der Rezeptur von 1904, welches
es z.B. im Baumarkt zu kaufen gibt. Hier der Link, falls sich tatsächlich
jemand dafür interessiert:

https://www.ballistol-shop.de/Ballistol-Story:_:40.html

Das lässt sich zur Pflege von mechanischen und elektrischen Teilen der
Fotoausrüstung genau so gut einsetzten, wie zur Insektenabwehr, zur
Desinfektion und für medizinische Zwecke. Nur eine kleine Flasche als
"Universalmittelchen auf Reisen" im Gepäck. Hilft auch gegen Wanzen,
Mücken, Flöhe usw. in Hotelzimmern.

Den Tip zum BALLISTOL-Waffenöl als "Universalmittel für viele Zwecke"
habe ich vor langen Jahren mal von Jägern aus meinem Bekanntenkreis
bekommen und es funktioniert tatsächlich!

Mit Fotografie hat das zwar absolut nichts zu tun, aber ich habe mich
zumindest redlich bemüht, irgendwie einen gewissen Zusammenhang
zu konstruieren ...
2 weeks ago
Ich denke, dass hier zumindest ein Unterschied richtig gestellt werden muss: FSME (Frühsommer-Meningoencephalitis)[Hinhautentzündung] hat nichts mit der Borreliose zu tun - außer der Übertragung durch Zecken. Gegen FSME kann man sich vorbeugend impfen lassen. Das zahlt auch die Krankenkasse, sofern man sich in ein anerkanntes Zeckengebiet begibt. Diese Impfung schützt aber nicht vor Borreliose!

Topic has been closed