Tintenkosten /-verbrauch Unfrage 25

7 months ago
Nur als Zwischenbemerkung: Ich habe noch je 1 black, light black und light light black in OVP für den Epson Photo R 2400 (T0591, T0597 und T0599) hier. Falls jemand Bedarf hat ...
7 months ago
@Peter - Danke, ich habe mir das auch reichlich überlegt. Der P600 hat Patronen die preislich ähnlich meinem alten 2100er liegen, dafür aber statt 17 schon 26ml bieten. Die Sache ist, den Einzelpatronenpreis, heisst mal wieder nebenbei eine leere tauschen, ist bei dem Preis noch drin. Der P800 hat wieder Patronen, wo mir der Einzelpreis schon zu sehr weh tut, auch wenn der Jahresverbrauch günstiger ist. Plus, es sind mehr Patronen drin, brauch ich nicht. Für Leute mit etwas mehr Monatsgehalt macht der P800 sicher mehr Sinn.
7 months ago
Ich verwende meinen Fotodrucker nur zu Testszwecken, oder
um auf die Schnelle mal ein paar Bildbeispiele vorzeigen zu
können.

Mehrere Bilder in einem Rutsch (z.B. 25 Stück auf 20x30 cm
für ein Portfolio) lasse ich extern im Labor machen, weil es
in der selben Qualität im Selbstdruck das Dreifache kostet.
7 months ago
Ich habe gerade meinen Epson XP-710 über Bord geworfen, nachdem er selbst nach 2 Reinigungsläufen noch Streifen produzierte. Der hat knapp 5 Jahre Dienst getan, allerdings kam bei dem ein voller Patronensatz auf gut 50 Prozent des Druckerpreises (160,--).

Mein neuer Drucker ist ein Epson ET-7700, der zwar recht teuer ist (knapp 500,--), bei dem aber die Tinte ausgesprochen günstig daherkommt. In kleinen Flaschen. Beim Drucker waren zwei volle Sätze (je fünf) dabei.

Ich drucke meist auf "Epson Matte" Papier, was bei Portraits sehr angenehm ist. Bei den üblichen Laboren habe ich immer nur so etwas wie "Seidenmatt" gefunden, auch wenn es "matt" heißt. Einziger Haken ist, dass ich den Neuen bisher nicht von Linux aus ansprechen kann. Zum Drucken muss ich also immer meinen Windows Trümmerhaufen anwerfen.

Vom alten Drucker habe ich noch eine Handvoll eingeschweißte Patronen herumliegen (die mit dem Eisbären). Falls jemand die gebrauchen kann, tüte ich ihm die gern kostenlos ein.
7 months ago
Ich kann beim Tintenverbrauch gar nicht mitreden, denn ich habe einen Farblaserdrucker, um den ganzen Ärger mit Tinte zu vermeiden. Leider sind auch die Konsumer-Laserdrucker nicht für eine lange Lebensdauer ausgelegt. Dazu gibt es jetzt schon Drucker, wo die Bildtrommel gleich an der Tonerkasette hängt (für jede Farbe einzeln natürlich). Das ganze System ist krank: Sowohl Tintenstrahler als auch Laser sind viel zu billig - dafür langen die Hersteller dann bei den Betriebskosten (Toner, Tinte "Verschleißteile") kräftig zu.

Übrigens drucke ich nur in absoluten Ausnahmefällen Bilder aus - bzw. nur wenn diese in einen Text eingebettet sind.

Topic has been closed