Nikon vs. Canon vs. Sony vs. DSLR vs. DSLM 30

2 months ago
Die Marktanteile der Systemkameras steigen derzeit gegenüber den DSLR-Kameras an. Mich würde mal interessieren, wieviele der hiesigen Fotografen bereits von DSLR zu DSLM geswitcht sind.

Welches System nutzt ihr für eure Shootings vorwiegend? ...
2 months ago
schade dass nur eine Stimme möglich ist. Gerade die "Switcher" haben oft noch zwei Systeme, aber man kann nur eines wählen....
2 months ago
Glaubst du es gibt sooviele "switcher"? Also selbst wenn man 2 System hat/nutzt, gibt es fast immer sowas wie "Haupt-/Lieblingsmodell"
2 months ago
Nikon analog und digital SLR ... Kodak-6*9 ... Minolta analog SLR .... div. andere analoge KB Kameras.
Wechsel zu Spiegellosen... sehe keinen Grund dazu!
2 months ago
Drei für mich wesentliche Gründe von der DSLR zur DSLM zu wechseln.

Endlich einen wirklich treffsicheren Autofocus mit Lupenfunktion
bei absoluter Offenblende ohne irgendeinen Back- oder Frontfocus

Kein Ausfall, keine Reparatur, keine Justage der Spiegelmechanik
mit insgesamt weniger beweglichen mechanischen Teilen

Komfortable Videografie
2 months ago
Für mich war die Antwort klar und einfach, denn es wurde nach dem bei Shootings verwendeten System gefragt, und nicht nach dem Fotografieren überhaupt. Außerdem ging es um das vorwiegend genutzte System - wer bei jedem 10.Shooting mal was Anderes (z.B. Mittelformat-TLR 6×6 oder 4x4 für 120er bzw. 127er Rollfilm) ausprobiert, kann trotzdem das zu 90% verwendete System nennen.
Die treuesten Anhänger hat also das Nikon F-Bajonett, während Canon EOS offenbar ins Hintertreffen geriet, denn nach den Marktanteilen aus den Jahren 2000-2009 gerechnet, mußten Canon und Pentax DSLR den stärksten Schwund verzeichnen. Unter den DSLM-Nachzüglern läge Canon (EOS-R und EOS-M) aber mit Nikon Z und 1 gleichauf; je 2 sind aber zum derzeitigen Stand der Umfrage noch nicht repräsentativ.
2 months ago
Nikon SLR: analog (SW) und digital,
H-Blad analog (SW).
2 months ago
Für mich persönlich eine einfache Antwort aus rein praktischer Sicht:
Derzeit verwende ich eine Sony SLT Kamera (Alpha 99, 24Mpix Vollformat) - also Spiegeltechnik, allerdings nicht beweglich sondern teil-lichtdurchlässig. Damit habe ich die Vorteile von Lupenfunktion und focus peaking auch schon ohne Wechesl auf eine Systemkamera. Das Minolta AF Bajonett (also Sony A-Mount) ist allerdings ein Auslaufmodell. Schade, denn ich liebe die Objektive von Minolta. Auch wenn sie 30 Jahre und älter sind, halten sie qualitativ mit neuen Linsen an einem 24Mpix Sensor mit. Und gebraucht bekommt man sie zu einem Zehntel bis sogar Zwanstigstel des Preises vergleichbarere neuer Objektive.

Wenn meine Kamera kaputt geht und ich das selbe Modell nicht als verwendbares Gebrauchtgerät bekomme, dann wird eine DSLM nachfolgen, weil ich den elektronischen Sucher nicht mehr missen möchte. Weshalb muss es genau die Sony Alpha 99 sein?
Die Vorgänger sind noch echte DSLRs also kein elektronischer Sucher und das Nachfolgemodell die Alpha 99 II kostet mehr als das DSLM Vergleichsmodell. Fast 3000,- Euro für eine Kamera an der man "Altgläser" um wenige Hundert Euro oder gar darunter montiert, ist zwar immer noch eine güstigere Investition als auch den Objektivpark zu wechseln und ich kenne zwei Fotografen die genau diese Kombination nutzen. Die Fotos sind qualitativ hervorragend. Allerdings ist die Kamera schwer, die Akkus haben weniger Reichweite und der Teildurchlässige Spiegel frisst auch noch sehr wenig aber doch etwa eine halbe Blendenstufe an Licht.

Ich denke DSLR ist bald - so wie die Analogfotografie schon lange - etwas für eine immer kleiner werdende Zielgruppe, die diese großen Errungenschaften der Technik noch anzuwenden pflegt.
2 months ago
Ich sehe mich auch als sog. Switcher. Ich nutze, was auch immer am besten für das jeweilige Fotoshooting geeignet ist und ich werde weder das eine noch das andere System so schnell aufgeben.
Gleiches gilt übrigens für die verschiedenen Sensorgrößen, wo ich den vielbeschworenen "Umstieg" auf Vollformat auf giut deutsch affig finde.
2 months ago
Thema Vollformat:
Es ist die Frage, ob die "Statistik" von der Wiedererweckung des Vollformats beeinflusst wird.

Abgesehen davon ist es wieder einmal typisch - nicht nur für die MK - dass ein wirklicher Unterschied mit wirklichen Auswirkungen auf Bildqualität als "affig" bezeichnet wird.
2 months ago
Die Wortwahl könnte eine andere sein, doch es sei jedem selbst überlassen, ob bestimmte Systeme zu bevorzugen oder gerne zu variieren. Ich hatte immer meine Probleme mit der Bildgestaltung bei einem APS-C Sensor. Das kann an einem Mangel an persönlicher Flexibilität liegen oder am Hang zur Nostalgie als Kind der Analogfotografie. Seit ich die Kamera mit Vollformatsensor verwende, gelingen mir wieder Fotos in einer Art die ich in den Jahren davor mit verschiedenen APS-C Cams nicht umsetzen konnte.
Ich kenn aber auch Berufsfotografen die professionell nur APS-C Kameras verwenden. Also ein bisschen hat es auch mit Anwenderkompetenz zu tun. Die hab ich nicht, also ist FÜR MICH Vollformat das unerreicht "bessere" Werkzeug.
2 months ago
Kein Wechsel, weil unwirtschaftlich.

Ich nutze das System, was mir am besten hilft meine Aufgabe zu erledigen (von analog kb bis GF, digital, digital kb bis 6x9, historische Plattenkameras...)
In den letzten Jahren habe ich mir eine Sony a7iii ergänzt, die ich mit metabone und canon gläsern nutze. Damit ist bei reportagen und schnell beweglichen motiven der ausschuss nahezu null.
Was marken angeht bin ich komplett leidenschaftslos. Mir geht es nur um funktionalität bei gleichzeitiger wirtschaftlichkeit. Wenn aldi oder LIDL eine nützliche CRANE kamera rausbringt, wäre ich dabei, sobald ich aufgrud von verschleiss eine kamera bzw. komponente bräuchte.
#13
2 months ago
Es tut mir furchtbar leid, wenn sich einige jetzt durch meine Wortwahl auf den Schlips getreten fühlen - dabei war und ist niemand direkt angesprochen.
Vergessen wird aber gerne, dass eben auch andere Sensorgrößen ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile haben. Größer ist nicht immer besser.
#15
2 months ago
Vielleicht habe ich mich nicht ganz korrekt ausgedrückt. Viele Dinge sind Geschmackssache - jedenfalls aus meiner Sicht. Ist mit oder ohne Spiegel besser? Metallgehäuse oder Kunststoffgehäuse? Canon oder Nikon oder …? Wie viele Programmautomatiken (wo doch der versierte Fotograf doch sowieso immer auf "manuell" stellt)?
Und sehr oft stimmt "Größer ist nicht immer besser."
Es gibt aber ein paar wenige unabänderliche physikalische Grundlagen gegen die auch das Forum der MK nicht ankommt. Aus denen ergibt sich, dass der Spruch bei der Sensorgröße eben nicht gilt. Das ist auch nicht anders als bei der Analogfotografie, wo Mittelformat gegenüber Kleinbild auch überlegen ist - bei gleicher Qualität des Filmmaterials und der Optik natürlich. Je größer ein Sensor ist, desto mehr Informationen sammelt er. Das steigert die Qualität.

Wer mehr auf Pragmatismus steht, der bedenke folgendes. Wenn jemand meint, den Cropfaktor von APS-C zu brauchen, dann kann er das mit einer Vollformatkamera "simulieren" indem er bei gleicher Brennweite fotografiert und dann das Bild auf APS-C-Größe zuschneidet. Umgekehrt geht das nicht. Daher gilt hier doch: Größer ist besser!

Nun ist es tatsächlich interessant, ob Umsteiger von APS-C-DSLR zu einer spiegellosen Vollformatkamera dies wegen Vollformat oder spiegellos tun.
Ich habe die Canon 5D Mark 3 und die Canon EOS R gleichzeitig im Einsatz und ertappe mich dabei, dass ich immer häufiger die EOS R nehme. Die Augenfokus sitzt gerade bei Blenden unter 2.0 halt immer und die Belichtungssimulation im Display ist für manuelles Fotografieren einfach klasse. Bei der EOS R ist das Klappdisplay auch etwas was ich schätzen gelernt habe, ich fotografiere jetzt oft auch aus tiefen Perspektiven. Letztendlich ich die EOS R mir C-Log einfach ein echt gutes Werkzeug zum Filme.
2 months ago
Ich habe in der Umfrage Nikon DSLR angecklickt, nutze
aber gelegentlicht auch Kameras mit Durchsichtsucher,
weil die kleiner und leiser sind.

Kameras mit elektronischem Sucher nutze ich nicht.
2 months ago
Peter, was ist denn ein "durchsichtsucher"?
2 months ago
Zitat: GND Pictures ...

Peter, was ist denn ein "durchsichtsucher"?

Damit schaut man nicht durch das Objektiv (wie beim Spiegelreflexsystem),
sondern duch einen separaten Sucher. Messucherkameras (wie z.b. Leica)
sind so aufgebaut.

Topic has been closed