Ist die MK am sterben? 36

Die MK stirbt nicht. Der Nachschub an billigen Bildchen ist gewährleistet und das bringt zahlungsfreudige Kamerabesitzer...
1 week ago
Die MK stirbt seit über 20 Jahren. Mindestens ein mal die Woche.

Toll wenn in Berlin mal ständig neue Nachwuchsmodells kommen. Wurde echt gedacht das bleibt so? Irgendwo müssen sie herkommen. Am Baum wachsen die vermutlich nicht.

Was sich gedreht hat: Früher ging es um Bilder. Die Möglichkeiten waren Begrenzt, wenn man nur ein Handy mit schlechter Cam hat.
Heute machen Handy akzeptable bis dute Bilder. Es reicht fpr viele Sachen.
Die Models brauchen "mehr" als Ansatz. Außergewöhnliche Bilder. Mehr Aufwand, mehr Kreativität. Isealerweise mag das Model abgelichtet werden weil sie den Bereich Fotografie kennt und toll findet. Nicht "nur" die Bilder.

Ein Potrait mit weichem Hintergrund und maffig Effekten, bekommt mein Pixel6pro problemlos hin. In ein paar Minuten.
Warum als Model also Stunden verschwenden? Man frage sich das, finde eine gute Antwort und es wird klappen.

Fertiggerichtee sind schnell gemacht. Das ganze per Hand dauert länger, ist es aber meist wert weil es besser schmeckt :).
1 week ago
Zitet Ivanhoe
"@eckisfotos: Es hilft nichts, die Realität einfach zu leugnen. Wenn das hier alles so gut läuft, wo bleiben deine Fotos? Die jüngsten Fotos, die ich bei dir sehe, sind runde 3 Jahre alt - mindestens. Wenn es an der MK nicht liegt, woran dann? Und wenn du, aus welchen Gründen auch immer, keine Fotos machst - woher weißt du dann, dass ich falsch liege?"

Lieber Ivanhoe!
Mein letztes Shooting mit einem Modell aus der MK war vor 10 Tagen - und ja richtig, wir hatten eine Pandemie, wo die Anzahl der Shootings geringer war, trotzdem haben auch bei mir welche stattgefunden. Ich sehe mich aber nicht verpflichtet über jedes Shooting durch Hochladen von Bildern in der MK Rechenschaft abzulegen. Das letzte Bild habe ich vor 2 Jahren hochgeladen, weil das Modell einen Fernsehauftritt hatte (ich bin ja ein bekannter Trittbrettfahrer :-) ) wobei das Foto aber schon 10 Jahre alt war. Aber was hat das alles mit einer von Dir erdachten "Realität" zu tun? Wir diskutieren hier ja nicht darüber, ob ich fotografiere oder tot bin, sondern wie es der MK geht. Ich habe nur auf Deinen Beitrag geantwortet, wo Du der Aktfotografie die Schuld am Übel gibst und behauptest, dass das der Schwerpunkt der MK sei und dass die MK entsprechend aufgestellt sei. In meiner Antwort habe ich auch keineswegs bestritten, dass es immer schwerer wird, Modelle zu finden - genaugenommen, war ich einer der ersten, die hier davon geschrieben haben (vor mindestens 8 Jahren). Ich habe hier "nur" darauf hingewiesen, dass seitens der Betreiber keine Bevorzugung von Aktshootings stattfindet, sondern dass sich das von selbst entwickelt hat - und zwar aufgrund der oft zitierten Angebot/Nachfragesituation.

Und ansonsten ist es ein Problem der selektiven Wahrnehmung und falschen Kausalzusammenhängen, die ich hier auch nicht zum ersten Mal beschreibe. Ich nenne Beispiele, die sich in erster Linie auf Dich beziehen:
1) Du siehst, dass jemand in letzter Zeit, keine Fotos hochgeladen hat und schließt daraus, dass der nicht fotografiert. Er könnte dabei einen tollen gut bezahlten Auftrag ausgeführt haben - und darf die Fotos aber nicht ausstellen.
2) Du liest meine "Verteidigung" der Aktfotografie und schließt daraus, dass ich nicht der Meinung bin, dass sich nur noch wenige Modelle anmelden. Das hat auch nichts miteinander zu tun.
3) Du zeigst einem Modell aktuelle "Fotodiskussionen" und nicht die Sedcards von guten Fotografen aus der Gegend. Abschreckung vorprogrammiert!

Dass auch ohne Dein Zutun, Modelle wie bei 3) agieren, ist mir natürlich bewusst. Da wird dann kurz vorm Shooting auf meiner Sedcard noch EIN Bild entdeckt, was nicht so ganz gefällt - und schon ist das Shooting abgesagt. Oder es wird sich über "unseriöse" Anfragen aufgeregt, die man auch einfach löschen könnte - anstatt die seriösen zu beantworten. Usw. ...
1 week ago
schaut nicht so aus als wäre die MK "am Sterben" . Die Frage gibts schon mehr als 10 Jahre ..... Die MK verändert sich und passt sich an. Das Angebot an Models passt sich an, die Kommunikation passt sich an. So what ?
Also ich mache nun schon sehr außergewöhnliche Fotos und wenn es daran liegen soll das es hier kaum zu shootings kommt, stimmt das einfach so nicht.

Mehrfach hatte ich verschiedenste Jobs ausgeschrieben. Sowohl im TfP als auch in beide Pay-Richtungen, wobei ich für mich nun wirklich sehr sehr moderate Preise aufgerufen hatte.

Bei TfP mit Materialkosten von max 25 Euro schreiben mir 99% der Modelle:
" Nein, das ist mir zu teuer! "
Selber rufen diese Modelle aber Honorare von 70€ pro Stunde für Portraits usw. auf!!

Zu Halloween hatte ich eine Ausschreibung für verschiedene Styles. Ausschreibung ging an Modelle und Fotografen. Die Ausschreibung lief sehr sehr lange, es haben 100te Fotografen reingeschaut, aber nur sehr wenige Modelle. Schlussendlich hat aber NICHT einer mal angefragt.

Das sagt sehr viel über die MK aus.
Wertschätzung von Modellen für die Arbeit welche manche Fotografen sich machen ==> NULL !!

Fotografen geben 100te Euros für Modelle aus, welche auf 100 Fotos immer den selben Ausdruck / Pose haben. Hauptsache ist dabei, das die Modelle NACKT sind, denn mit ästhetischem Akt haben diese Fotos nichts gemein.
Diese Fotografen schreiben aber auch jedem Neuling mit NULL Erfahrung, und NULL Bildern, PM´s mit Summen wo einem der Atem weg bleibt. Da muss man sich nicht wundern, welche Preise diese Modelle dann aufrufen. Kunden bekommen sie genug!!
Wobei aber auch gesagt werden muss, das bestimmt 50% von diesen Neulingen gleich wieder verschwunden sind.

Aber um ein Abschluss zu machen, auf Instagram & Co läuft es nicht anders ab, außer das dort viele "Modelle / Influenzer" mit den Smartphones selber Fotos schießen die es schon 100000Fach gibt, aber es reicht aus, damit deren Followerzahlen in die Höhe gehen. Um Bilder geht´s dabei nicht, NUR um Zahlen.
Leztenendes landen viele von denen dann in den Trashformaten im TV oder in der Versenkung.

Hier auf der MK noch Job´s auszuschreiben oder selber Modelle anzuschreiben, macht einfach keinen Sinn. Bei 90% der Anschreiben an ein Model bekommt man erst gar keine Antwort.
Zeigt aber auch eine gewisse Wertschätzung!!
1 week ago
artist de identité inconnue : solches Jammern gibts hier von Anfang an. Die Mädels sind eher passiv, TFP gibts selten, Angebote gibts nur von Paymodels, früher aus dem deutschen Osten, jetzt weiter östlich :)
Die "hohe Kunst" ist selten, Opas, die Aktmodelle suchen werden mehr *huust* :) Aber das ist ok so lange es im Rahmen ist. Liegt nicht an der Community, liegt an den Menschen :)
anTon
Ich habe nicht gejammert, sondern Fakten aus meinen Erfahrungen niedergeschrieben!

Die "Community" sind die Menschen hier und auf anderen sozialen Netzwerken!
Und es liegt schon lange nicht mehr im Rahmen.

Manche "Hobbymodelle und Newcommer" hier verlangen und bekommen schwarz mehr als einige Modelle außerhalb er MK &&, welche Ihren Lebensunterhalt damit bestreiten müssen.

Bei uns Fotografen ist es doch nicht besser. Für Kundenaufträge kann man sich kaum noch Modelle leisten, weil diese von manchen Hobbyfotografen mit zuviel Geld, so in die Irre geleitet sind, das sie den Überblick zur Realität völlig verloren haben.
Auch das ist aus meiner eigenen Erfahrung geschildert.
1 week ago
artist de identité inconnue Ich kann Deine Beobachtungen nur bestätigen. Leider darf man nur ansatzweise kritische Beobachtungen nicht mehr kommunizieren oder diskutieren. Das kommt aus der Daumen-Hoch-its-so-awesome-US-Selbstfeierei-Kultur, die mit den SM Einzug erhalten haben. Jeder, der etwas differenzierter bewerten will, ist ein Heuler, Jammerer, Hater, ein frustrierter geiziger TFP Fetischist, usw. Es ist zwecklos, den Nutzern oder Betreiber zu betonen, das Dinge parallel oder zusammen sogar besser funktionieren würden. Aber Synergismus ist vielerorts auf dem Rückzug. Man stelle sich vor, Amazon hätte entschieden für immer und ewig nur Bücher zu verkaufen....

Ich bleibe bei meiner Hypothese, gäbe es hier noch mehr Projekte ohne Bezahlung und wäre der Umgangston deutlich besser, der Respekt den anderen gegenüber in größerer Häufigkeit gegenwärtig, dann wären sicher mehr Nutzer hier aktiv. Das Potenzial ist deutlich größer, aber....das ist eine alte Diskussion.

Ja, diese Aussagen werden wieder den einen oder anderen zwanghaften Troll aus seinem Gehäuse locken, einen anderen, der uns über 30000 Zeichen, die Gründe für die Entwicklung der ersten elektronischen Schreibmaschine belehrt, wieder ein anderer wird nicht auslassen, wieviele millionenschwere Foto-Projekte er mit Erfolg realisiert hat... Es werden auch wieder Fallbeispiele konstruiert, warum es gar nicht so sein kann, wie Artist es beschrieb, warum niveaulose und aufdringliche Kommunikation bei den PN zur absoluten Ausnahme gehört...letztendlich kann nur der Betreiber das veränderte Nutzerverhalten über die Jahre bestätigen, alles andere bleiben Hypothesen und subjektive Eindrücke, die sich an jedem Ort, in jeder Situation sicher anders darstellen.
1 week ago
artist de identité inconnue ob mans jammern oder klagen oder sonstwas nennen will ist doch egal, es ist seit Jahren so und es wird sich auch nicht ändern. Man kann sich drüber ärgern oder das Beste draus machen :)
1 week ago
Wie immer scheitert ergebnisorientierte Diskussion zu diesem Thema daran, spekulativ bleiben zu müssen. Solange unklar bleibt, wie der Betreiber sich das Profil "seiner" MK (idealerweise) vorstellt und die Realität da auch nichts Klares abbildet, können alle Einschätzungen nur ins spekulative Kraut in alle Richtungen schießen. Deswegen kann man auch keine Verbesserungsvorschläge oder Klagen konkret mit einem Konsens begründen.

Und wenn somit jeder sein Idealprofil einer Modelkartei als sinnvollste Gesprächsgrundlage hinstellen darf (jedem Kommentar implizit), ist es mitprogrammiert, dass die Diskussion endlos und annähernd beliebig gerichtet bleibt. Da nützt es (leider) auch gar nichts, wenn allen Diskutanten die MK eigentlich ehrlich am Herzen liegt.

Ohne konsensuelles Profil ist keine sinnvolle Diskussion möglich. Und das Ringen um ein solches bleibt auch zu offen.
1 week ago
Der Betreiber stellt doch nur diese Plattform zur Verfügung, wie ein Mietwagenanbieter.

Die Fahrer sind dafür verantwortlich, wie mit dem Vehikel umgegangen wird.
Sorgsam oder vor den Baum gesetzt ;-))
.
1 week ago
Filmrolle Die gegenwärtige Diskussion um Twitter zeigt, dass du nicht so einfach recht hast.
1 week ago
Ich will mich nicht an den "Beschimpfungen" beteiligen, sonder zum Thema zurückkommen.
Ich habe im Frühjahr meinen Account gestartet, weil ich privat keine Modelle gefunden habe. Bin dann hier an ein
Model gekommen, das meinen Vorstellungen entsprach und habe sie gebucht. Pay natürlich, denn für TFP konnte ich keine begeistern. Klar, ich war Anfänger und meine Sedcard entsprechend.
Mit dem Model shoote ich noch heute. Sie hat eine tolle Figur trotz ihrer 41Jahre und macht auch das, was andere nicht wollen.
Ihre Sedcard dient der Kontaktaufnahme, alles weitere macht sie über Whatsapp oder Insta. Deshalb sind auch keine Bewertungen zu sehen.......hat auch andere Gründe.
Ich habe meine SC mitlerweile geändert, da es sich für mich nicht mehr lohnt, hier weiter nach nach PAY-Modellen zu suchen. VIP habe ich auslaufen lassen.......vielleicht trage ich damit auch zum "Sterben von MK" bei.
Noch zum Thema "Pornoopa": sobald ein Akt mit Vagina auftaucht, wird das Geschreie lauter......warum.
Der weibliche Körper ist doch das Schönste, was man fotografieren kann !
1. Die, die einfach nur mal ein schönes Foto von sich haben wollten, sind heute bei IG.
2. Die eigentlichen Models, also die, die eigentlich auch bei Agenturen unter Vertrag stehen könnten, sind aus der MK geflüchtet.
3. Übrig geblieben ist eine Mischung aus Met Art und Joyclub light.
4. Der Betreiber zeigt kein Interesse, das zu ändern.
5. Der Thread wird geschlossen
1 week ago
Das ist der neue Slogan von MK: "MK stirbt - seit 2005". ;)
Da hab ich das das erste mal gelesen. So viel dazu.

LG Hendrik
1 week ago
Stimme hier beherfoto in #33 zu - nur mit dem Unterschied, daß ich mein VIP hier behalte und damit auch mein gutgefülltes "Schaufenster". Für Shootings habe ich glücklicherweise meine Stammodelle schon gefunden - und wenn (was auch der Fall ist) ich hier mal ein weiteres, vom SC-Eindruck her überzeugendes Paymodel finde, dann überlege ich mir, zu passender Zeit und Gelegenheit da anzufragen.
Und zum Begriff "Pornoopa" habe ich auch noch eine Anmerkung : Begonnen habe ich hier als Endvierziger, und nun mit der 6 vorndran gehöre ich also auch zu den "Pornoopas" - daher meine Frage an die Erfinder dieses Ausdrucks :
Was soll ich nun tun ?

Topic has been closed