Kleines Studio - Möglichkeiten? 14

24.09.2010
Guten Abend,

ich habe ein Problem. Nachdem mein Vermieter Eigenbedarf angekündigt hat, muss ich umziehen. Allerdings hab ich als Rollstuhlfahrer nicht viel Auswahl, weil die Wohnung ebenerdig sein muss. In meiner alten Wohnung hatte ich ein kleines Studio. 3m Breite und ca. 4m Länge. Klein aber meist ausreichend.
Nun hab ich eine neue Wohnung in Aussicht, welche aber nur 2,50m Breite und 3m Länge für ein Studio hat.
Was kennt Ihr für technische Möglichkeiten um den Platz effektiv zu nutzen?
Konkret dachte ich erstmal dran den Hintergrund aufrollbar zu befestigen, damit ich den Raum auch anders nutzen kann. Allerdings nutze ich als "Hohlkehle" schwarzes PVC. Das ist farblich perfekt, Robust, abwaschbar - aber leider auch recht schwer. Kennt jemand ein Elektro System, das auch sowas auf- und abrollen kann?
Papphintergründe sind nicht so mein Fall. Knittern schnell, sind nicht grade günstig und schnell aufgebraucht. Daher würd ich gerne beim PVC bleiben, weiß aber nicht ob das möglich ist...

Gruß,
Andreas
[gone] Jürgen F Berlin
24.09.2010
Original von Sanguis
Guten Abend,

ich habe ein Problem. Nachdem mein Vermieter Eigenbedarf angekündigt hat, muss ich umziehen. Allerdings hab ich als Rollstuhlfahrer nicht viel Auswahl, weil die Wohnung ebenerdig sein muss. In meiner alten Wohnung hatte ich ein kleines Studio. 3m Breite und ca. 4m Länge. Klein aber meist ausreichend.
Nun hab ich eine neue Wohnung in Aussicht, welche aber nur 2,50m Breite und 3m Länge für ein Studio hat.
Was kennt Ihr für technische Möglichkeiten um den Platz effektiv zu nutzen?
Konkret dachte ich erstmal dran den Hintergrund aufrollbar zu befestigen, damit ich den Raum auch anders nutzen kann. Allerdings nutze ich als "Hohlkehle" schwarzes PVC. Das ist farblich perfekt, Robust, abwaschbar - aber leider auch recht schwer. Kennt jemand ein Elektro System, das auch sowas auf- und abrollen kann?
Papphintergründe sind nicht so mein Fall. Knittern schnell, sind nicht grade günstig und schnell aufgebraucht. Daher würd ich gerne beim PVC bleiben, weiß aber nicht ob das möglich ist...

Gruß,
Andreas



Hallo Andreas,

wenn Du im Fotozubehör nichts passendes findest, dann google mal nach
elektrische Rolladen und Jalusien. Das sind Rohrsysteme, wo im Rohr ein
E-Motor die Jalusie auf und abrollt, diese Stysteme gibt es in verschiedenen
Abmessungen und Breiten. Ich denke statt der Jalusie sollte es auch möglich
sein da Deine Hintergründe drauf ab und aufzurollen.

Gruß Jürgen
24.09.2010
Ich finde es bei solchen Abmessungen (ich habe auch noch ein kleines Kellerstudio) immer schwierig, das Licht unterzubringen. Gibt es eigentlich Softboxen, die um die Ecke gehen? Oder muss man sich sowas doch selbst basteln...

k|d
24.09.2010
Original von Jürgen F Berlin
Hallo Andreas,

wenn Du im Fotozubehör nichts passendes findest, dann google mal nach
elektrische Rolladen und Jalusien. Das sind Rohrsysteme, wo im Rohr ein
E-Motor die Jalusie auf und abrollt, diese Stysteme gibt es in verschiedenen
Abmessungen und Breiten. Ich denke statt der Jalusie sollte es auch möglich
sein da Deine Hintergründe drauf ab und aufzurollen.

Gruß Jürgen


Danke, an sowas hab ich auch schon gedacht. Genauer gesagt, an sowas wie elektrische Markiesen. Die sind nur nicht lang genug *kopfkatz*

Das Licht wird eher weniger das Problem sein. Da benutz ich eh Deckenschienen und niedrige WS, damit nix weggeblitzt wird *g*.
[gone] Light-X-perience
24.09.2010
Hallo Andreas,

ich komme zufällig aus dem Rollladenbereich und kann dir auch den
Tipp geben, das Ganze mit Stahlwellen und Rohrmotoren zu machen.
Die Wellen gibt es in 40mm, 50mm und 60mm...usw. Länge 6m, da
kommst du locker mit hin. Den PVC Behang würde ich dann unten
beschweren. Die Motoren haben Endlagen, die du frei einstellen kannst.
Ich wollte mir das in der Form auch schon bauen. Momentan besteht
mein Studio nur aus Stoffhintergründen.

LG Kai
24.09.2010
Original von Sanguis
[quote]Original von Jürgen F Berlin
Hallo Andreas,

wenn Du im Fotozubehör nichts passendes findest, dann google mal nach
elektrische Rolladen und Jalusien. Das sind Rohrsysteme, wo im Rohr ein
E-Motor die Jalusie auf und abrollt, diese Stysteme gibt es in verschiedenen
Abmessungen und Breiten. Ich denke statt der Jalusie sollte es auch möglich
sein da Deine Hintergründe drauf ab und aufzurollen.

Gruß Jürgen


Danke, an sowas hab ich auch schon gedacht. Genauer gesagt, an sowas wie elektrische Markiesen. Die sind nur nicht lang genug *kopfkatz*
[/quote]

Wenn du die Markisenrohre benutzt, dann kannst du die aus Stücken von jeweils mind. 2m (ich glaube die gibt es auch länger) mit einem Verbindungsstück aneinandersetzen.

Dann gibt es auch nette Funksteuerungen für den Motor, das könnte ich mir praktisch vorstellen (nicht nur, wenn man im Rollstuhl sitzt).


Das Licht wird eher weniger das Problem sein. Da benutz ich eh Deckenschienen und niedrige WS, damit nix weggeblitzt wird *g*.


Ich finde ja eher den Platz an der Seite etwas knapp :-)

Lg
K|d
[gone] Marc Mansville
7 years ago
Gegen Platzprobleme helfen Galgenstative für die Wandmontage. Es gibt auch Deckenschienensysteme, von die Technik dann an Pantografen hängt. Aber ob das auf 3x2.5m umsetzbar ist, wage ich zu bezweifeln...
#8
[gone] User_6449
7 years ago
Es gibt Kunststoff Hintergrund auf Rollen
(so wie die aus Pappe) und auch Motoren
für die üblichen Kettenzüge.

Einfach mal bei Manfrotto, Calumet, Walimex
Richter und vergleichbaren Anbietern schauen.

Auf 2,5 x 3 Meter sind aber nur Portraits drin,
für mehr reicht das nicht.

Viele Grüße
Peter
7 years ago
@ Peter:

Aha.
Meine Abmaße sind nur: 1,54m breit und 2,60m hoch.
...und meine "Portraits" sehen so aus:



[gone] User_6449
7 years ago
@ Fotocowboy

Da hast Du eben Pech gehabt, speziell
durch den geringen Abstand der Licht-
former und die damit verbundenen
Einschränkungen der Lichtführung,
wie man es auf Deinen Beispielfotos
sehen kann.

Viele Grüße
Peter
7 years ago
Ja, ja. Diese Einschränkungen meines Lichtes machen mich auch immer fertig.
Vor allem, weil bei mir die Tropfen tatsächlich nach unten (zu) fallen (scheinen),
während bei 99% aller MK-(Blitz)lichtbildner sie nach oben streben. Ja, da habe ich
wohl wirklich Pech gehapt, außerhalb des Mainstreams zu sein.

Abgesehen davon ist die abnehmende Lichtintensität bei Portraits
dann ein größeres Problem als bei meinen Fast-Ganzkörper-Beispielbildern.
Also gibt Dein Einwand mir eher recht, dass es auch bei beengten
Raumverhältnissen möglich ist, mehr als "nur" Portraits herzustellen.
7 years ago
Ich geniesse es, ein paar "cm" mehr zur Verfügung zu haben.

Ein Kollege, auch etwas eingeschränkt mit der Wohnungswahl,
fand eine passende Wohnung mit einem Korridor. Als Fotograf sass er im Korridor,
vor sich die 90 cm breite Türe zum Studio Raum, Tiefe rund 3.10, den er als Studio
verwendete. So kam er auf eine Distanz von fast 5 m. Das gab gute Bilder, auch
wenn die Kommunikation ab und an etwas "unüblich" war.

Heiner
7 years ago
Ich genieße auch jeden cm !

Wirklich !

Topic has been closed