Topmodels arbeiten nicht mehr für Topmarken 4

vor 7 Jahren
Hallo!

Im November ging die Geschichte durch die Medien, dass gut bezahlte Models eventuell keine Lust mehr haben, für Labels mit minderwertiger Produktionsweise und Produktqualität zu arbeiten. Konkret ging es um Victoria's Secret.

Has Miranda Kerr's relationship with Victoria's Secret turned toxic?

Ist es für Model mittlerweile ein Imageschaden, für miese Unternehmen Werbung zu machen, wollen sie mit der Aktion nur auf sich aufmerksam machen oder sind das ein paar Ökomodels, die aus Überzeugung handeln? Oder gibt es den Trend gar nicht, der da herbeigeschrieben wird?
vor 7 Jahren
Ich würde es auch so machen, wenn ich Model wäre und es mir leisten könnte. Wir alle umgeben uns mit Dingen, die uns gefallen und zu denen wir stehen, suchen unsere Autos, Kleidung, Einrichtungsgegenstände mit Bedacht aus um ein Gesamtkunstwerk zu gestalten, dass sich unser Leben nennt. Ich finde das gut!!!!
[gone] Nadine-J
vor 7 Jahren
Was ist so überraschend daran? Damen dieser Liga können sich ihre Jobs aussuchen und haben ohnehin ausgesorgt.

Die Gründe, warum sie nun den Job XY nicht mehr annehmen wollen, können vielfältig sein. Sollten persönliche Überzeugungen mit rein spielen, ist das doch völlig okay - und wer es sich leisten kann, würde sicher genauso handeln.

Es hat nur einen Beigeschmack, wenn man sich vorher erst ein goldenes Näschen damit verdient hat und dann "plötzlich" das Gewissen zum Tragen kommt, obwohl gewisse Missstände schon länger bekannt sind.

Ob das in dem konkreten Fall nun so war, sei dahingestellt. Im Zweifelsfall schreien alle auf, VS gelobt Besserung, Miss Kerr freut sich und promotet mit erhobenem Zeigefinger weiter - und alle haben was davon.
vor 2 Monaten
Schon sehr bald können sich Firmen ihre wirklich eigenen
Topmodels
erschaffen (lassen), die dann 24h täglich und an 365 Tagen
pro Jahr ermüdungsfrei und ohne Allüren für alles zur Verfügung stehen.

Da auch quasi identisch aussehende Duplikate von realen Menschen
produziert werden können, wird es interessant, ob quasi "Lizenz-Gebühren"
für die Verwendung des eigenen Erscheinungsbildes erhoben werden dürfen
oder nicht. Falls das möglich wird, werden komplett neue "Models" designed.

Jedenfalls dürfte es mit der so hochgelobten Einzigartigkeit jedes Menschen
zumindest seines äußeren Erscheinungsbildes schon bald vorbei sein.


Wir leben in einer wirklich schwer vorstellbaren und revolutionären Zeitepoche.

Thema geschlossen