Beamer für den Hintergrund? 19

7 years ago
erstmal ein frohes Restfest an alle, ...

bei uns stehen Überlegungen an, uns einen Beamer zuzulegen. Da ist bei mir die Frage aufgetaucht, ob der sich auch für das Projezieren von Hintergründen eignet?

Hat hier vielleicht jemand schon damit experimentiert und mag seine Eindrücke schildern?
7 years ago
In dem Moment wo Du mit Blitzen und entsprechend kurzen Zeiten arbeitest, wird das Licht des Beamers wohl nicht ausreichen.
[gone] xxxxxx
7 years ago
beamer machen ein gerastertes bild, dieses raster wird von der kamera auch aufgelöst... wenn du damit leben kannst und nicht blitzen willst, nur zu... geht mehr im experimentellen bereich....
7 years ago
Ich kenne das nur aus der Pressefotografie ... wenn man einen Vortragenden vor einem Beamter-Bild ablichten will, ist das nicht so "schnell" gemacht. Meistens ist der Hintergrund "ok", der Mensch davor zu dunkel, oder der Mensch ok und der Hintergrund nur eine helle Fläche. Mit bisschen Aufhellblitzen bzw. rumspielen an den Einstellungen kriegt man es meistens hin ... so will ich aber nicht im Studio arbeiten müssen. Das würde mich zu sehr einschränken ;)
7 years ago
Wenn du meinst, damit realistische hintergründe wie strände, palmen oder landschaften zu erstellen und das dann echt aussieht, dann liegst du sicher falsch. Zumindest wenn du mit einer normalen blitzanlage arbeiten möchtest.

wenn das mehr so für ungewöhnliche effekte sein soll, zb muster, etc, dann geht das sicher. Die einschränkung dabei ist, dass du dann insgesamt mit schwachem licht arbeiten musst. Das beamerlicht ist sehr schwach im vergleich zu normaler fotobeleuchtung.
#6
7 years ago
Ja, für einen realistischen Hintergrund würde ich ... on Location gehen ... oder im Studio mit Greenscreen fotografieren und später montieren. Das muss man aber auch können, ich kriegs meistens nicht hin ;)
7 years ago
die Beispielbilder finde ich richtig gut, an sowas hatte ich (noch) gar nicht gedacht. Beim Hintergrund dachte ich auch eher an Muster in verschiedenen Farben, oder vieleicht auch was Gerendertes aus dem Computer. Bei Strand und Bergen habe ich auch Zweifel ob das hinhauen würde, ... obwohl für richtige schöne kitschigschlechte Bilder wären projezierte Strände und Berge vielleicht auch was Feines.

Na ja, immerhin ist mir jetzt schon klar, dass der Studionutzen eines Beamers eher gering ist.

... dann vielleicht doch eher einen neuen Fernseher, ... aber der taugt noch weniger für einen Studiohintergrund.
7 years ago
 Für Effekte geeignet....

[img][/img]
7 years ago
Kann man toll mit spielen, in der Galerie sind die zwei Vörgänger auch mit dem Beamer gemacht

7 years ago
Ich habe auch mal damit experimentiert und war mit den Ergebnissen eher unzufrieden. Bessere Resultate konnte ich erzielen, als ich den Beamer durch einen Diaprojektor (Ja, sowas gabs früher mal...) ersetzt habe.

LG Siggi
[gone] Der Weihnachtsmann
7 years ago
Es gibt bei enyouyourcamera etwas besseres. Wird zwischen einem alten Objektiv und dem Systemblitz geschnallt. Damit gibt es keine Helligkeitsprobleme. Komme gerade nicht traut den Namen. Einfach mal stöbern.
LG
Jörg
7 years ago
Jörg, Du meinst vermutlich einen Gobo Projektor. 
7 years ago
Projezieren von Mustern geht mit der richtigen sonstigen Belichtungstechnik, Hintergründe kopierst du besser per Greenbox ein.
7 years ago
...nee, JH meinte wohl http://www.enjoyyourcamera.com/Flash-Units-Accessories/Flashgun-Gel-Filters/Light-Blaster-Slide-Projector-for-On-Camera-Flashgun::6513.html dies.
Mal ein Beispiel mit 2 Beamern (ähh, Diaprojektoren):

lg
-ekk-
Oder eine Front Pro  ( Ein Dia wird auf eine Spezielle Leinwand geworfen und ist dann nur dort aber z.b. nicht auf dem T Shirt deines Models zu sehen )
7 years ago
NEUBAUER NEUES BUCHvor 13 Stunden Oder eine Front Pro  ( Ein Dia wird auf eine Spezielle Leinwand geworfen und ist dann nur dort aber z.b. nicht auf dem T Shirt deines Models zu sehen )
...........................................

Kannst Du mehr dazu sagen, so eine Möglichkeit ist neu für mich.
Danke
-ekk-
 
7 years ago
hatte mit auch schon überlegt; einen halbtransparenten Hintergrund hinter das Model zu stellen, im einfachsten Fall ein einfaches Bettlaken, aufwendiger eine Milchglasscheibe oder sowas, und diesen von hinten anzustrahlen, dann sollte es keine Kollisionen mehr geben, solange man die Blitze von Hintergrund fernhält oder auf sie verzichtet. Klappt, zumindest bei meinen etwas beengten Verhältnissen, wahrscheinlich, nur wenn der Beamer mit einer sehr kurzen Brennweite ausgestattet werden kann.

Mal kurz weg vom Projektor, wieder zum Beamer; das Tolle an dem Beamer wäre, dass mal praktisch alles projezieren kann was der PC hergibt, heute Streifentapete, morgen Karomuster und übermorgen viele bunte Kreise. Bei Gobos, Diaprojektoren, ... geht immer nur das was gerade vorhanden ist. Mitten im Shooting mal kurz den Hintergrund wechseln geht nicht, es sei denn man hat da schon was fertig liegen.

Deshalb finde ich auch gerade einen Beamer interessant.
7 years ago
...so etwas nennt man Rückpro... "ist ein alter Hut" und bei der ISO-Empfindlichkeit einer Digitalkamera (ohne Schwarzschildt-Effekt) problemloser zu händeln, als zu analogen Zeiten.
Doch wie funzt die "Zauber"-Leinwand vom Neubauer???

Herzlich
-ekk-

Topic has been closed