Ausstellungsfoto 2019

Das Gebot der Verschleierung für die Frau wird vor allem mit drei Textpassagen des Koran begründet, die sich in Sure 24, Vers 31 sowie Sure 33, Vers 53 und 59 finden. Zunächst zur ersten dieser Stellen, die den Musliminnen insgesamt die Erfordernisse sittsamen und schamhaften, auf Koketterie und unnötige sexuelle Aufreizung der Männer verzichtenden Betragens vor Augenführt
„Sage auch den gläubigen Frauen, sie möchten
ihre Blicke niederschlagen, ihre Keuschheit
bewahren und ihre Reize nicht enthüllen, bis auf
das, was sichtbar ist. Sie möchten ihre Schleier um
ihren Busen schlagen und ihre Reize vor
niemandem entblößen als vor ihrem Männern,
ihren Vätern, den Vätern ihrer Männer, ihren
Söhnen, den Söhnen ihrer Männer, ihren
Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder, den Söhnen
ihrer Schwestern, ihren Mägden, ihren Sklaven
und ihrem Gefolge, soweit es Männer ohne
Bedürfnis sind, oder Kindern, die Frauenblöße
nicht gewahren...“
(Sure 24/31)

Comments 3

You may only use this function if you have one active sedcard.
1 year ago
Gehemnsivoll und ausdrucksstark - eine klasse Aufnahme!
lg Christian
Absolut mit einer starken Aussage...
und super viel Emotion....Respekt an Euch
LG Gerd
1 year ago
Spannend gemacht! Klare Ansage!

Liebe Grüße
RickB