Model 27

4 months ago
@ Ronald: Für Shootings, wo der Fotograf soviel sagt wie ein Fisch,
magst Du recht haben. Bei mir trifft das andere Extrem zu und wenn ich merke,
dass ein Model post, ohne wirklich zu wissen, was es da eigentlich macht,
geschweige denn ausdrücken will/soll und ohne jede Emotion Bewegungen
und Mimiken heuchelt, lasse ich die Kamera sinken.

Jeder fotografiert eben anders und hat deshalb auch ganz eigene,
individuelle Anforderungen und Wünsche an das Model.
Das macht den Reichtum unserer Welt ja aus.

Je näher die Vorstellungen beider sind, desto weniger muss man eventuell
wirklich kommunizieren, aber wenn für den einen so ein Shooting die absolute
Priorität in einer 7-Tage-Woche hat und für den anderen eine Gewichtung
ab Stufe 4 fallend hat, dann sind solche Ungereimtheiten doch zwangsläufig.

Um es noch mal anders auszudrücken.
Wenn ein Weinliebhaber einen Weinabend plant und jemanden einlädt,
der unter "Wein trinken" versteht, ein 0,3l Schoppen in 10 Sekunden zu leeren
und hinunterzuschlucken, dann wird es aller Voraussicht nach ein verwirrender Abend.

Solche Dinge kann man leicht mit einer kurzen Kommunikation vorab ausschließen.
Frank...mir ging es auch nur darum anzumerken das Deine Haltung bedeutet nicht auf jede Person und seine Befindlichkeiten indivduell einzugehen.
wieviel Du beim Fotografieren redest spielt da gar keine Rolle.
4 months ago
Du hast recht.
Auf Personen, die sich weigern vor der Kamera ein wenig von ihrer Persönlichkeit zu offenbaren, mag ich nicht "flexibel" eingehen.

Dafür gibt es ja die Profis.
das Eine hat zwar nichts (wirklich = nichts) mit dem anderen zu tun aber danke für die Antwort Frank :)
4 months ago
Moin, ich kann "Pixelpilot" und "Michof" nur beipflichten. Ähnliche Erfahrungen habe ich zur Genüge gemacht. Mittlerweile habe ich auch den Eindruck gewinnen können/müssen, dass eine relativ große Zahl wohl eher bespasst und beschäftigt werden möchte, weil das meist weibliche Model mit ihrer Zeit und ihrem Leben nichts anzufangen weiß. Ein Model sagte mir mal, sie sei hier in der Modelkartei, um Leute kennen zu lernen. Ich sagte ihr dann, wenn sie Leute kennen lernen möchte, solle sie mal bei GROOPS schauen, da gäbe es viele Neigungs- und Interessengruppen, in denen man auf Gleichgesinnte treffen kann. Hat sie aber nicht gemacht, war wohl zu anstrengend ?! Wie auch immer, das ist halt die Smartphonegeneration, immer Spaß haben wollen und möglichst oberfläch bleiben und möglichst keine Verantwortung übernehmen wollen. Am besten ist es noch, wenn man sie auf Händen trägt, dann muß man sich selber nicht anstrengen und es ist auch noch schön bequem.
Ich fordere an dieser Stelle erneut eine Trennung in Profiabteilung und Amateurabteilung. Natürlich muß ein Mitglied in der Profiabteilung auch einen Jahresbeitrag zahlen, damit die Spreu vom Weizen getrennt wird.
2 months ago
Liebe Nataly alias Mizzgaza, die Du so erzürnt diesen Thread eröffnet hast, falls Du noch die Uhrzeit suchst, zu der wir heute ein Shooting hatten (bzw. gehabt hätten): es war 15:00 angedacht :-) und ich sollte Dich vom Bahnhof abholen, aber (*psssst), ich stehe da jetzt nicht mehr ;-)
2 months ago
@ Christoph-Damian:

Also hast die die Chance genutzt, Dir einen eigenen Eindruck
von der TO zu verschaffen und eigene Erfashrungne zu sammeln.

Danke, dass auch Du uns daran (sowie die TO) teilnehmen lässt.
Hast Du auch eine MK-Shootingvereinbarung gemacht ?

Erfahrungsaustausch ist die billigste Investition und (so habe ich
es heute im Fernsehen gehört) wohl auch eine wichtige basis dafür,
dass der Mensch zu dem beherrschenden Lebewesen dieser Welt wurde.

Topic has been closed