Gimp. Wie 3 Fotos unter einander "basteln". 39

[gone] User_576763
8 months ago
aktuell scheitert es bei mir daran, dass ich nicht weiß wie ich bei gimp die leere Seite (Vorlage) im 4/5 Format einstelle, damit mir später nichts abgeschnitten wird. Da gibt es ja nur die Auswahl mit Pixeln
8 months ago
Vielleicht, indem du [Vorsicht, höhere Mathematik!!] ein leeres Bild mit 4000x5000 Pixeln erzeugst?
8 months ago
Ach solche Bilder meinst du! Hmm... das wird alleine mit Bildbearbeitung schwierig. Dafür brauchst du ein blondes Model und einen Sonnenauf- oder untergang. Ach, und Meer wäre nicht schlecht... zur Not tut's aber auch ein großer See...

Nun bleib mal sachlich... ;-) Er hat sich vielleicht ein bißchen ungeschickt ausgedrückt. Und manchmal sitzt man ein bißchen auf dem Schlauch, und kommt nicht von allein auf eigentlich simple Lösungen.

Was übrigens - meines Wissens - in der Tat jedenfalls mit Photoshop nicht geht: mehrere Bilddateien mit identischer Kantenlänge einfach "aneinanderzukleben". WORD kann das mit Textdateien, die kann man "vereinigen", aber mit Bilddateien geht das wohl tatsächlich nur über den Weg eine Montage in einer "leeren" Bilddatei.
8 months ago
wie ich bei gimp die leere Seite (Vorlage) im 4/5 Format einstelle, damit mir später nichts abgeschnitten wird.

"Neues Bild" oder wie es jeweils heißt, dann wird nach der gewünschten Größe gefragt. Da kann man dann Pixel oder cm oder inch etc. einstellen, sinnvollerweise nimmt man hier Pixel als Maß, weil man ja die Pixelwerte der zu vereinigenden Bilder kennt.

Wenn man nicht einen 12000x5000 Pixel-Schlauch haben will, sondern 4:5, wird man die vorher beschneiden müssen. (Alternativ muss man die einzelnen eingefügten Ebenen beschneiden. Ich würde, um es zu üben, mit vorher beschneiden anfangen.)
#25
8 months ago
Ein Mann kommt in einer Kneipe. Wirt: "Was darf's sein?" "Ein Bier." "Was für ein Bier?" "'n kleines."
Da kann man dann antworten: " 'n kleines hamwa nich."

Man kann auch antworten: "Wir haben 12 Sorten Bier, davon 5 Sorten auch als Nullzwo und 4 Sorten auch als Nulldrei. Unser einfaches Helles ist Dithmarscher Pils. Wir haben aber auch, wie gesagt, noch viele andere Sorten. Ich geb Ihnen mal die Karte."

Ich weiß, es macht manchmal Spaß, Leute auflaufen zu lassen, die aus irgendwelchen Gründen ihre Fragen unpräzise und unglücklich formuliert stellen. Wirklich Spaß macht's aber eigentlich nur bei denen, die vorher ordentlich rummillern... Sonst ist's eher albern.

Und bevor man sich über den globalen Klimawandel aufregt, könnte man ja auch was für's Diskussionsklima im MK-Forum tun... ;-)

(Und wenn man merkt, daß jemand bisher noch eher wenig Ahnung von der speziellen Materie hat, dann fängt man halt bei Adam und Eva an.)
[gone] User_576763
8 months ago
ja ich finde wenn man mit Lightroom beginnt seine Bilder zu bearbeiten, wo alles so klar und einfach aufgebaut ist, dann ist es für den Anfang sehr unübersichtlichund und schwierig sich zurechtzufinden bei Gimp
#28
#29
#30
8 months ago
@TO:
Mein Gimp scheint eine Macke zu haben, oder warum kann ich beim Anlegen neuer Bilddateien nicht nur die Größe, sondern auch die Einheit auswählen?
Probier's mal hiermit: https://www.google.com/search?client=firefox-b-e&q=gimp+tutorial

@Tom
#20 fand ich übrigens durchaus sachlich und angemessen
8 months ago
Hat allerdings mit einem Filmstreifen eher wenig zu tun :)
8 months ago
@Bazi:
Wieso denkst du es wäre eine Macke, dass man die Einheit wählen kann?
Für Kopfrechenschwache wie mich ist das ein prima Feature! ;-)
Bild/Collage soll 50x70 cm mit 400 dpi ausbelichtet werden - wie viele Pixel brauchst du? (ohne Taschenrechner ;-)
8 months ago
@schwarzweissfarbe
Dann hat dein Gimp anscheinend dieselbe Macke wie meines ;)
Die Antwort auf deine Frage findest Du in #21
8 months ago
@Bazi: du meinst du willst eine Seite vorgeben und dann soll dir Gimp zum Seitenverhältnis passende zweite Seitenlänge vorschlagen? Ich vermute, das wird sehr selten benötigt. Vor allem nicht in seinem Fall eigentlich :)

Wenn man das will und zu faul ist, zu rechnen: einfach ein quadratisches Bild mit der größten Seitenlänge anlegen, dann Rechteckauswahl mit dem gewünschten Seitenverhältnis und Bild->Auf Auswahl zuschneiden.
#36
8 months ago
@Moments: in der Hinsicht ja nicht, was bemängelt wurde :)
[gone] User_576763
8 months ago
danke für die Tipps. Habe den Dreh mehr oder weniger raus. Habe heute morgen mal spontan rumprobiert und für das Erste bin ich ganz zufrieden. Mit einer Maus und mehr Geduld und KnowHow könnte ich dann die nächsten Bilder etwas qualitativer gestalten.

8 months ago
@eugen_dus:
Das scheint mir aber nicht im Verhältnis 4:5 zu sein, eher 1:1?
Du kannst dir aber jederzeit damit behelfen, dass du einmal den entscheidenden Teil des Teilbildes im Verhältnis 4:5 ausschneidest (Rechteck markieren, festes Seitenverhältnis, auf Auswahl zuschneiden) und dann erst die Teile entfernst, die du nicht haben willst. Anschließend in unterschiedliche Ebenen laden und jede Ebene auf die gleiche Kantenlänge verkleinern. Dann nur noch zusammensetzen (oder einfach als JPEG exportieren) und fertig.

Topic has been closed