Reale Not oder Abzocke? 58

2 weeks ago
Hallo,
gestern bekam ich nachfolgende PN von einem Model. Ich habe mit dem Model noch nie Kontakt gehabt und kenne es nicht. Jetzt frage ich mich, ob hier dreiste Abzocke vorliegt oder ob es russischen (und anderen) Model`s wirklich so schlecht geht.
Wie ist eure Meinung dazu?
Gruß Eckhard

"I live in Russia, the borders are closed, I can't come to the shooting, there is no work in Russia, but I need to live on something
I sell my photos and videos, or the photographer may not want to buy my content, then he helps for free just with money
And I will be very grateful to you if you can help me a little in such a difficult situation("
2 weeks ago
Ich kann mir vorstellen das es den Models schlecht geht. Da gibt es derzeit genügend Branchen.

Aber ich würde niemals auf so eine Mail reagieren und etwas zahlen. Woher weißt du dass das Geld bei dem Model auf den Bildern ankommt und nicht bei irgendwelchen Hintermännern landet?
2 weeks ago
Ich würde auf ein solches Ansinnen einer
mir völlig unbekannten Person nicht eingehen. Aber dass
etliche Models in Bedrängnis gekommen sind,
liegt wohl auf der Hand. Mir sagte ein ukrainisches Model noch vor der
Pandemie, dass es von seinen Honoraren kaum etwas zurücklegen könne.
Und dieses Model war ganz gut im Geschäft.
Auch die Versuche mancher Models, durch den Verkauf von
Fotos etwas zu verdienen, deuten auf ernsthafte Probleme hin.
2 weeks ago
Also ich bekam gerade gestern noch das Angebot eines Modells, welches ernsthaft eine Shootingreise plant - in diesem Fall kommt das Modell aus der Ukraine. Aber auch russische und tschechische planen offensichtlich noch solche Reisen. Eine Tschechin schrieb mir schon letzten Monat, dass sie einen negativen Corona-Test nachweisen würde. Jetzt frage ich mich erst einmal, welche der beiden Extrempositionen überhaupt stimmt. SInd die Grenzen geschlossen? Ich denke nicht. Geschäftsreisen und dazu passende Hotelübernachtungen wären zumindest in Deutschland erlaubt. Aber ist eine Shootingreise eine Geschäftsreise?

Ob man auf alternative Angebote eingeht, muss jeder selbst entscheiden. Ich hoffe mal nicht, dass Fotografen fertiges Material kaufen, um es dann auf ihrer Sedcard als eigenes Werk auszustellen. Halbwegs interessant fände ich nur "Webcam-Shootings" wie sie auch von einem Modell schon angeboten wurden. Wenn man da Posinganweisungen gibt und vielleicht sogar die Möglichkeit hat, das Licht zu "dirigieren", dann könnte man das Ergebnis zumindest mit halbwegs gutem Gewissen als eigenes Werk bezeichnen.

Spendenaufrufe würde ich in der MK ungern unterstützen. Wenn wir uns nicht in dieser Ausnahmesituation befinden würden, dann würde ich das sogar melden - besonders bei mir unbekannten Modellen.
2 weeks ago
Die Vermutung, dass es in der Fotografenschaft hier genügend Sugardaddys gibt, ist bekanntlich nicht unbegründet. Finde ich nicht überraschend, dass die auch so, d.h. aus der erzwungenen Ferne, angebohrt werden.
[gone] User_6449
2 weeks ago
Zitat: Marcello Rubini ...

Die Vermutung, dass es in der Fotografenschaft hier genügend Sugardaddys gibt, ist bekanntlich nicht unbegründet. Finde ich nicht überraschend, dass die auch so, d.h. aus der erzwungenen Ferne, angebohrt werden.

So ist es ...

"Sugardaddys" spendieren oft etwas, also kann eine Spendenaufruf
nicht schaden. Selbst wenn die Trefferquote lediglich bei 1:100 liegen
sollte, kommt dabei gewiss einiges an Honorar zusammen ...
2 weeks ago
Marcello Rubini

Sorry, aber mit dem Ausdruck "Sugardaddy" triffst Du nicht
die älteren Herrschaften, sondern die Models. Die werden
wieder mal pauschal in die Nähe von Prostituierten gerückt.
Selbst wenn da in einzelnen Fällen was dran sein sollte,
sollte man hier mit solchen diffamierenden Äußerungen
Schluss machen. Sie tun mit Sicherheit dem allergrößten
Teil der ausländischen Models Unrecht.
2 weeks ago
Rodivo Das ist nicht meine Absicht, ich gebe dir schon recht, was die Verkehrung betrifft. Ich meine aber tatsächlich die "Sugardaddys" im Sinne dieses Begriffs. Und sie agieren durchaus nicht nur gegenüber ausländischen Modellen so.
Und wenn diese grosszügigen Herren jetzt mal angemessene Hilfsbereitschaft zeigen, wäre das durchaus okay.
2 weeks ago
Diese Maschen sind nicht neu, und das bedingt Glaubhafte daran macht sie immer wieder so erfolgreich, dass sie nicht aussterben.
Es gibt sicher durchaus eine Reihe von Models, die durch die Krise, Pandemie und Lockdowns ziemlich in Schwierigkeiten gekommen sind, das steht außer Frage, aber ebenso hat die Situation eine zunehmende Zahl von Betrügern, Scammern und bandenmäßig organisierten Gruppen auf den Plan gerufen, die versuchen das auszunutzen. Ob hier wirklich ein Model hintersteht, und wenn, was dann davon bei dem Model auch tatsächlich ankommt, mag doch stärker bezweifelt werden, als davon ausgegangen.
Model in Not, Enkel in Not, entfernter Verwandter...die Methoden sind immer gleich.

Ich würde jedenfalls nie jemandem etwas überweisen, den ich nicht persönlich kenne, oder dessen tatsächliche Situation mir nicht direkt bekannt ist. Und auf Mails von Unbekannten aus dem Ausland hin schon gar nicht.
Sowas landet bei mir unbeantwortet direkt im Spam-Ordner oder Papierkorb.
2 weeks ago
Finde ich jetzt wirklich sehr schön, dass RODIVO und MARCELLO RUBINI das auf diese Art und Weise geregelt haben. Insoweit trennt sich eben auch die Spreu vom Weizen.

Leider ist das in Foren wir hier viel zu selten der Fall. Gründe hierfür: bekommt man quasi jeden Tag auch hier geboten.

Zur Sache als solcher: "schwarze Schafe" gibt es hier wie dort, also seitens von "Models" als auch der von "Fotografen". (Habe da jetzt mal beide Seiten absichtlich in Apostroph gesetzt).

Das Verhalten der Partei hinter der Kamera vermag ich aus eventuellen persönlichen Erfahrungen nicht beurteilen zu können. Nur ab und an vom sogenannten "hören sagen". Glücklicherweise. Was die Partei vor der Kamera betrifft hatte ich in den vielen Jahren eigentlich nie Probleme. Könnte aber auch daran liegen, bei der Auswahl meiner Models schon im Vorfeld Bereiche (in welchen auch immer) die zu Komplikationen führen könnten, einer eingehenden Bestandsaufnahme zu unterziehen.
2 weeks ago
Liebe Fotografen, das bin ich, das Model, das um Hilfe gebeten hat. Sie kennen nicht die ganze Situation und können nicht 100% sprechen. Ich lebe in Russland. Russland ist weit von Europa entfernt. Sie haben keine Ahnung, was für eine Virensituation in Russland ist Ich weiß, weil ich in Russland lebe und oft zum Filmen nach Europa komme, weißt du nicht, in welcher schwierigen und schwierigen Situation ich so über mich gesprochen habe, mein MK-Account Es ist keine Fälschung und kann sofort gesehen werden Wenn Sie an etwas interessiert sind, kann ich Ihnen meine Telefonnummer persönlich schreiben und wir werden uns unterhalten, So kann ich über Ihre Konten sagen, dass sie gefälscht sind, weil ich Sie nicht kenne. Es ist einfacher Um über alles nachzudenken, und übrigens, an diese Person, an die ich schrieb, habe ich nichts von ihm verlangt, ich habe eine Nachricht geschrieben, gefragt, er hat geantwortet und das war's, unser Dialog endete, nichts Schreckliches wurde getan, Schlussfolgerungen gezogen
2 weeks ago
Tja, jetzt hat sie sich selber geoutet. Das spricht für Sie und dafür das es wohl ernst gemeint war mit der Not in Russland. Und jetzt? Was meint ihr?
2 weeks ago
Kopf hoch, Dana, es kommen auch wieder bessere Zeiten.
(und wenn ich letztes Jahr schon gewusst hätte, dass man mit dir auch Deutsch schreiben kann....)
;)
2 weeks ago
#11 Warum schreibst Du in einem deutschen Model-Forum einen deutschen Fotografen auf englisch an, wenn Du hier scheinbar sehr gut deutsch kannst? Nachtigall ick hör dir trapsen.
2 weeks ago
@ eckmue58
Dana kann ja dann selber hier mehr schreiben, aber plausibel ist die Situation :
Denn was tut ein Model - sich schön machen, sich zeigen, sich bewegen und das vor der Kamera oder vor Publikum. Die meisten anderen Jobs mit Auftritt sind aber auch hinfällig : Keine Bühnen, keine Messen, keine Events, somit entfallen auch Jobs im Showdance, als Messehostess usw.
Hinzu kommt dann ggfs. auch noch eine erhöhte CoVid-Infektionsgefahr (so wie es klingt, scheint das in Rußland der Fall zu sein)
2 weeks ago
Ich kann kein Deutsch und benutze einen Übersetzer, weil ich sehe, dass Sie im Forum auf Deutsch schreiben, was der Unterschied in Deutsch ist, das ich schreiben werde, oder in Englisch
2 weeks ago
SEE so/easy/ey
Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis
2 weeks ago
@ SEE so/easy/ey
Ich gebe dir natürlich völlig recht und ich weiß auch das insbesondere Künstler/Selbstständige/Kleinunternehmer von der aktuellen Covid - Situation besonders schwer betroffen sind und nicht nur in Russland sondern auch bei uns.
Weil sich Dana hier gemeldet hat, glaube ich ihr auch, das es ihr z.Z. nicht besonders gut geht in Russland. Aber wie sollen wir jetzt mit dieser Situation umgehen? Würdest du sie finanziell unterstützen? Oder was würdest du tun?
2 weeks ago
Ob jemand sich hier nun als "Sugardaddy" berufen fühlt ... das muß jetzt hier nicht vertieft werden. Ebenso muß jede(r) selber wissen und entscheiden, ob ein tagtäglicher Job für einen Stundenlohn von 6 €/h statt 60 €/h auch erwägbar wäre (die Bedingungen für Erntehelfer sind allerdings nun auch nicht besser geworden)
2 weeks ago
#17 Donnerwetter! Wenn ich mit Google einen russischen Text schreibe, dann fangen die russischen Models immer an zu lachen. Technik die begeistert.

Topic has been closed