Meine erste digitale Vollformatkamera - Canon RP 66

9 months ago
Für mich selbst überraschend werde ich (vermutlich)
morgen Besitzer einer digitalen Vollformatkamera.

Meine erste digitale Vollformatkamera - Canon RP

Trotzdem die Kamera in der Bestenliste erst auf Platz 27 auftaucht
bin ich tatsächlich ein wenig aufgeregt und habe erstmals
mit vorsichtiger Vorfreude ein Handbuch von Technik
heruntergeladen, die ich noch gar nicht habe.
9 months ago
Herzlichen Glückwunsch ! Die RP finde ich auch interessant (die Z50 aber ebenso) ... und auch wenn ich doch bei meinen schon vorhandenen Systemen bleibe, bin ich gespannt, was Du uns über die RP berichtest !
9 months ago
Wünsche dir viel Vergnügen mit dem neuen Werkzeug.
Die Bilder werden zwar dadurch meist nicht besser aber egal.
Hin und wieder sollte man sich ruhig was gönnen.

Spiele auch mit dem Gedanken mir nach Weihnachten eine Canon R zu gönnen,
obwohl meine 5D und 5DMk2 noch tadellos ihren Job machen.
Werde sie aber auch weiterhin einsetzen.
9 months ago
Herzlichen Glückwunsch, ich werde meine vermutlich heute testen. Klar gibt es vielleicht bessere und meine alten werden weiterhin benützt. Der Vorteil ist halt das man die alten Systeme, sprich Objektive weiterverwenden kann und somit die Kosten überschaubar bleiben.
9 months ago
@Andreas: kann man das? Das würde ich bezweifeln. Das bedeutet auch, dass eigentlich die Karten neu gemischt sind und man bei der Gelegenheit auch einen Systemwechsel machen kann.
9 months ago
natürlich kann man die alten Canon EF-Objektive weiterhin nutzen!
Herzlichen Glückwunsch.

Ich sehe es als großen Vorteil an, dass es eine breite Auswahl an hochwertigen Vollformat-Objektiven gibt.

Im APS-C Bereich ist das nicht so der Fall. Die Auswahl an nativen EF-S Objektiven von Canon ist lächerlich. Nur Sigma hält die Fahne da hoch. Und Vollformat-Objektive an APC-S Sensor halte ich für nicht ideal.
9 months ago
@A.F. EF-S? Vermutlich keine gute Idee.
9 months ago
Der Umstand, dass ich tatsächlich zwei (wertbeständige)
Canon Objektive besitze und sehr gern benutze,
war und ist wohl der Hauptgrund, dass ich wirklich nicht über
einen Systemwechsel nachdenken kann und will.

Meine Erfahrung mit dem Canon Adapter für die Objektive
an meiner M50 sind sehr gut und ich gehe optimistisch
davon aus, dass es so auch an der RP sehr gut klappen wird.

Mein für diese Neuanschaffung nötiger Verkauf meiner letzten
DSLR Canon EOS 200D fiel mir recht leicht, weil der Dual-Pixel-AF
ohne Spiegel einfach noch zuverlässiger und flexibler "sitzt".
Erst so kann ich wieder bedenkenlos meine Blende aufreißen.
:-)
9 months ago
Die Canon RP hat einen Vollformatsensor, und außerdem sind neben dem Standardadapter noch 2 weitere verfügbar, einer mit Funktionsring z.B. für manuelle Blende, und der andere mit Filtereinschub. Vollformatige EF-Objektive funktionieren perfekt an der RP.
ich habe selber den Adapter mit Steuerring - darauf habe ich persönlich die Belichtungskorrektur gelegt.
Sehr hilfreich :-)

man kann aber auch viele andere Einstellungen damit verändern
9 months ago
Ich habe die RP seit gut 2 Monaten. Also ich bin zufrieden damit. Die 5D MK2 kommt jetzt gar nicht mehr zum Einsatz und wird wohl verkauft.
Für Canon User macht das durchaus Sinn. Als die EOS R raus kam war gerade in der Influencer Szene der Aufschrei gross, besonders wegen des Crops bei 4K. Stephan Wiesener zum Beipsiel hat eigentlich gleich zu Beginn extrem negativ geurteilt wie "Faustschlag ins Gesicht" oder "Canon verarscht uns halt auch so ein bischen ... mit solchen Flop-Kameras wie der EOS R".
Mittlerweile stelle ich aber fest, dass sich die Meinung ändert. Es gibt eine Reihe von youtube Videos wo die EOS R mit Sony verglichen wird und sich beide eigentlich nichts nehmen. Ich persönlich finde, als alter DSLR Nutzer ist zum Beispiel die Umstellung auf Gesichtserkennung und Verfolgung ungewohnt, aber wenn man sich daran gewöhnt hat ergeben sich völlig neue Welten. Ich habe es jedenfalls nicht bereut. Die, die damals ihr ganzes Canon Equipment verkauft haben um zu Sony zu wechseln hätten vielleicht einfach etwas mehr Geduld haben sollen.
Übrigens: EF-S Objekte sind mit 1,6 Crop und ca. 20MP an der R weiterhin nutzbar. Eine Super Sache.

Nicht zu vergessen: Über günstige Adapter sind jetzt auch die alten Schätze nutzbar: Canon FD, Pentax K, M42, T2 usw..
9 months ago
@it-foto-janek: Dankefür den Tipp !
...und ich wollte mein EF-S 18-55mm/3.5-5.6 IS STM schon verkaufen...

Aber meine Vorfreude zieht sich nun doch länger hin, als ich dachte.
Es hat nichts mit der Kamera Canon RP selbst zu tun,
sondern offensichtlich mit der Logistik -der DHL Lieferung.
Man sollte eben nichts zu früh bejubeln. Weder ein vereinbartes
Shooting - sondern erst, wenn das Shooting auch stattgefunden hat.
Nicht eine Lieferankündigung, sondern erst, wenn man es heil in der Hand hat.

Eben bekam ich bei der Sendungsverfolgung angezeigt, dass meine
Sendung heute bereits das zweite mal um einen Tag zurückgestellt wird.

"Mi, 11.12.2019 10:13 --
Die Zustellung der Sendung verzögert sich. Sie erfolgt voraussichtlich am nächsten Werktag.
Di, 10.12.2019 09:38 --
Die Zustellung der Sendung verzögert sich. Sie erfolgt voraussichtlich am nächsten Werktag.
Di, 10.12.2019 02:09 Rüdersdorf
Die Sendung ist in der Region des Empfängers angekommen und wird im nächsten Schritt zur Zustellbasis transportiert.
Sa, 07.12.2019 13:19 Saulheim
Die Sendung wurde von DHL bearbeitet und wird für den Weitertransport in die Region des Empfängers vorbereitet.
Do, 05.12.2019 17:13 --
Die Sendung wurde elektronisch angekündigt. Sobald die Sendung von uns bearbeitet wurde, erhalten Sie weitere Informationen."


Erste Auslieferungsankündigung war Montag gewesen.

Muss ich mir da Sorgen machen ?
Soll ich tatsächlich beim Lieferanten nachfragen ?
9 months ago
Das liest sich ein wenig so, als würde DHL bei euch noch mit Ochsenkarren ausliefern.

Aber die Kamera sollte dir gefallen. Wobei ich den Schritt zu mirrorless für wichtiger halte als den zu Vollformat, gerade bei unseren portraitartigen Themen.
Das Problem ist da meistens eine völlige Überlastung der Paketboten. DHL schafft es nicht in der zur Verfügung stehenden Zeit, das Paket abzuliefern und nimmt es wieder zur Basis zurück. Ab 4x Zustellversuche würde ich mir Sorgen machen
9 months ago
Mein Gott, man könnte denken, es handelt sich hier um ein Kind in Vorfreude.
Gruß
Manfred
9 months ago
Das liest sich ein wenig so, als würde DHL bei euch noch mit Ochsenkarren ausliefern.

Es würde mich nicht wundern...
Muss ich mir da Sorgen machen ?
Soll ich tatsächlich beim Lieferanten nachfragen ?

Als Verbraucher hast Du beste Karten, wenn Du bei einem Händler gekauft hast und nicht privat. Der "Gefahrübergang" findet dann bei der Übergabe an den Käufer statt. Es ist alleiniges Risiko des Händlers, wenn auf dem Transport was schiefgeht. Muß er sich mit seinem Spediteur auseinandersetzen. Ggf. muß er halt eine neue Sendung losschicken, um den Kaufvertrag zu erfüllen...

************************************************************************

DHL... Deutsche Post... Man weiß ja eh nicht mehr wirklich, was da wie zusammengehört.

Meine Liebste kauft über Ebay von privat eine "Nasendusche". (Eine Art Plastikkanne mit langem Rüssel, mit der man mit Kochsalzlösung o.ä. eine Nasenspülung machen kann.) Preis 9 Euro plus Porto für Päckchen.

Der DHL-Bote kommt, aber es ist niemand zu Hause. Auch bei den Nachbarn nicht, also wirft er einen Benachrichtungszettel ein. Die Sendung sei ab nächstem Tag in der Postfiliale X abholbereit. Das ist mehr als okay, die Filiale liegt ca. 800m entfernt und hat (EDEKA) beste Abholzeiten.

Am nächsten Tag will ich die Sendung abholen. "Ist leider noch nicht da." Kann passieren.

Übernächster Tag. Die Sendung ist immer noch nicht in die Filiale angekommen. Hm...
Überübernächster Tag. Der freundliche Deutsche Post/DHL-geschulte EDEKA-Mitarbeiter sagt: "Da ist was schiefgelaufen, es fehlen allein hier mittlerweile sechs Sendungen. Die sind wohl in eine andere Post-Filiale gegangen."

Okay, auch das kann mal passieren. Da würde man nun erwarten, daß jemand bei der Post oder DHL oder wer auch immer intern für Päckchen zuständig ist nun mal alle Post-Filialen am Ort anruft und sagt: "Leute, ist was schiefgelaufen, guckt alle Eure lagernden Sendungen durch, ob die nicht in eine andere Filiale müssen." Und dann würde man einen Mitarbeiter loschicken, der die Irrläufer einsammelt und richtig verteilt.

So würden normale Menschen und normale Dienstleister das machen.

Nicht die Post oder DHL. Denn da gibt es gar keine regional zuständige nächsthöhere Ebene mehr. Zuständig ist eigentlich: Bonn. Und anrufen kann man auch nur die Hotline in Bonn. Auch die Filialen haben keinen anderen Ansprechpartner mehr. Auch nicht im Verteilzentrum. Auch die Filialen können nur bei der Hotline anrufen...

Tip des freundlichen Filial-Mitarbeiters: "Fahren Sie alle Post/DHL-Filialen am Ort ab und fragen Sie nach. Das Päckchen liegt garantiert irgendwo bei einer der Filialen." Am Ort haben wir ungefähr 40 Filialen. Weil jeder EDEKA und jede zweite Reinigung und noch ein paar Leute eine Filiale haben...

Anruf bei der Hotline. Problem: ist kein Paket, sondern ein Päckchen. Eigentlich kann man das gar nicht suchen, und suchen lassen kann eh nur der Absender, nicht der Empfänger. Aber das Päckchen ist ja gar nicht "verschollen", es wurde ja schon ein Zustellversuch gemacht - es ist nur zu einer falschen Post-Filiale zurückgegangen, so daß es jetzt nicht abgeholt werden kann...

Das überfordert nun die Hotline völlig. Immerhin: man macht einen Vorgang daraus und vergibt eine Vorgangsnummer. Und: Fragen Sie doch bitte in drei Tagen noch mal nach.

Nach drei Tagen: niemand kennt die Vorgangsnummer. Ist nicht im System. Ach so - "ein Päckchen?!" Da geht das doch sowieso nicht, das geht nur bei Paketen. Trotzdem legt die Mitarbeiterin einen neuen Vorgang an. Mit neuer Vorgangsnummer. ??!§$%&*??

Nach der üblichen Frist geht die nicht abgeholte Sendung zurück an den Absender, der inzwischen von uns informiert wurde. Sie schickt es dann noch mal.

Unsere nette Post-Zustellerin gibt uns den Tip: "Schicken den ganzen Vorgang doch mal an die Qualitätskontrolle der Deutschen Post AG."

Gesagt, getan. Was ich soll ich berichten...? Beide Vorgangsnummern sind bei der Post nicht im System. Immerhin gibt die Qualitätskontrolle zu: wenn eine nicht zugestellte Sendung in eine falsche Filiale zwecks Abholung zurückgeht, dann können Post bzw. DHL nichts mehr machen. Wenn auf dem Abholzettel "Filiale A" steht, die Sendung aber versehentlich in die "Filiale B" zurückgeliefert wird, dann ist die Sendung - auch ein Paket mit Sendungsverfolgung übrigens! - nicht mehr nachvollziehbar und nicht mehr auffindbar. Das muß dann zurück an den Absender. Portoerstattung gibt es in dem Fall übrigens nicht.

Weil: die für die Suche nach verlorenengegangenen Sendungen zuständigen Stellen wissen gar nicht, welche Post-Filialen es am Ort gibt und wo überall eine Sendung falsch gelandet sein könnte. Die Sendung gilt ja in dem Moment, wo der Zusteller die Benachrichtigungskarte einwirft, als "zustellversucht". Und dann ist die Sendung dort, wo sie abgeholt werden kann, denn da hin wird sie ja zurückgeleitet. Geht da was falsch, müsste tatsächlich jemand alle Filialen, die theoretisch in Frage kommen, anrufen und bitten, daß man dort suchen möge. (Da wird nämlich nix "eingebucht", das wird da einfach hingelegt. Und dann gegen Abholkarte ausgehändigt, oder - wenn nicht rechtzeitig abgeholt - an den Absender zurückgeschickt.)

Das scheitert aber daran, daß es dafür keine Zuständigen gibt, und wer auch immer es versuchen würde, in Bonn, erstmal ermitteln müsste, wo es am Ort überall Post-Filialen gibt... Da habe man so überhaupt keinen Zugriff drauf, seitens der Nachforschungsstelle... Und außerdem sei es ja auch ein Päckchen...

Solche "Irrläufer" sind nicht vorgesehen. Deshalb gibt es sie formal auch nicht, und man kann sie auch nicht suchen. Okay...


Lernerfolg: in Zukunft einen noch größeren Bogen um die Deutsche Post/DHL machen als eh schon. Weiträumigst umgehen.

Und sollte die Deutsche Post AG eines Tages bankrott gehen... ich bin inzwischen ja der Ansicht, daß Deutschland dann ein besseres Land wäre.

Aber... sie arbeiten ja auch dran... ;-)
9 months ago
@Tom, ja das geht auch bei Paketen mit Sendungsverfolgung. Niemand kann mehr nachvollziehen, wo das Paket gerade ist, bis es beim Absender wieder auftaucht. Echt tolles System :) Dafür kann man sich in der Hotline von Selbstbeweihräucherung in der Warteschleife so richtig in Rage bringen lassen (nachdem man erst einmal den lästigen Roboter abschüttelt).

Topic has been closed