Fehlende Kritikfähigkeit, oder gar Selbstüberschätzung? 106

1 week ago
Heute Morgen hatte ich mir allen Ernstes "erlaubt" einen Kommentar zu einem Portrait Foto eines wirklich sehr, sehr attraktiven Models hier abzugeben.

Mein "Fehler" dabei: ich habe mir "allen Ernstes" erlaubt nicht in die allgemeinen Lobeshymnen mit einzustimmen.

Meine (ganz persönliche) Meinung zum gezeigten Bild bezog sich auf die Wirkung der Porträtierten und auf ein Accessoire im speziellen. Ohne allerdings zuerst einmal meine mehr als positive Einschätzung zur dargestellten Person als auch zur Arbeit des Visagisten abgegeben zu haben!

Trotzdem: inzwischen wurde mein Kommentar gelöscht und ich auf "ignore" gesetzt...

Da frage ich mich doch allen Ernstes: was wollen solche "Pseudo Models" (nichts anderes sind sie nach so einem Verhalten nämlich) eigentlich?

Nur mit Lobhudelei, nichts sagenden und tausend fach inhaltlich gleich lautenden "Kommentaren" eingelullt werden?

Wenn ich in meinem Leben etwas erreichen möchte, dann muss ich mich auch einer (sachlich fachlichen) Kritik stellen können. Ansonsten dürfte meine Weiterentwicklung nämlich irgend wann in einer Sackgasse enden.
#2
#3
#4
1 week ago
Ach Norbert, welch schändlicher Frevel. Wie konntest Du nur... ;-)
Mit würde es jedoch helfen, eine eigene Meinung zu bilden, wenn ich das beurteilte Bild sehen könnte.
1 week ago
Ohoh, ich muss mir ja eingestehen, dass ich es mit Kritikfähigkeit auch nicht so habe. Aber einfach aus dem Grund, weil Geschmäcker verschieden sind und das Model ja nichts für das Bild, Lichtsetzung und Bearbeitung kann. Zudem können nicht viele konstruktiv Kritik äußern, finde ich. Ich würde allerdings nie so weit gehen, einen Kommentar dann gleich zu löschen geschweige denn jemanden auf Block zu setzen. Ich lösche Kommentare nur, wenn ich diese als anstößig empfinde - das kommt nicht oft vor. Stattdessen gehe ich auf den Kommentar ein und versuche mich dann immer irgendwie zu erklären. Für mich ist es aber auch vollkommen in Ordnung, wenn jemand meine Bilder nicht mag. Dafür bin ich total dankbar während eines Shootings, wenn man gemeinsam an guten Bildern arbeitet. Insbesondere wenn eine Pose nicht gut aussieht oder ich ein blödes Gesicht mache, darauf sollte der Fotograf schon achten.

Warum gleich so reagiert wird, wie du es erläutert hast, Norbert, kann ich dir als Model, dass das ganze auch nicht erst seit gestern macht, nicht qualifiziert beantworten. Ich habe es aber auch schon gehabt, dass mich ein Model blockiert hatte, nur weil ich ihren Forumsthread fragwürdig fand. Es gibt einfach Menschen, die wollen "negative" Kommentare vermeiden anscheinend...
Das ist eine Eigenschaft die immer mehr abhanden kommen, fairerweise muss man sagen, auch bei Fotografen, mein Eindruck ist,hier sogar noch mehr.
Deswegen postet idR keiner mehr ausführliche, konstruktive Kritik ....weil man sich die Arbeit macht und dann wird es gelöscht ..lieber auf dem schlechtesten Muschie Bild 50x OH AH SEXY ..TOLLE AUSSTRAHLUNG ... MEGA LICHT ....das mögen solche Deppen eher
1 week ago
Wer Kommentare seiner Bilder erlaubt sollte auch mit Kritik, Verbesserungsvorschlägen und anderen Meinungen leben können. So (einfach) sollte es eigentlich sein.
Kann mich Norbert Hess nur anschließen. Sachliche konstruktive Kritik ist aus meiner Sicht nur förderlich.
Jeder hat seine Meinung und die sollte auch akzeptiert werden.
So ein Verhalten, also den Kommentar zu löschen und dann ein ignore, ist einfach nur unprofessionell.
@ Ingo Müller, ich bin ja hier noch nicht lange dabei, aber dein Beitrag trifft aus meiner Sicht genau den Punkt!
Danke!
#10
6 days ago
Diese Mitglieder sollten dann jeden Kommentar verbieten, es fällt sonst zu sehr auf. Ich denke MaGeKo hat es treffend begründet.
6 days ago
Einige Thesen:

1. Auch sachlich gemeinte Kritik verfehlt mitunter die
Intentionen des Fotografen. Dann kann ich als Fotograf auch mal direkt
einen Kommentar kommentieren.

2. Manche Fotos verdienen keine ernsthafte Auseinandersetzung,
dann reicht auch ein Wort, z. B. : "Find ich widerlich!" Wird meist
umgehend gelöscht.

3. Mindestens so widerlich wie widerliche Fotos sind schleimige
Kommentare von der Sorte: "Da ist Dir wieder eine wunderschöne
Aufnahme von Deinem hübschen Modell gelungen, lieber XY." Da
gibt's nur eins: Pfui Teufel, weg damit! Und auf die Ignoreliste
mit dem Schleimer.

4. Fast alle Kommentare mit dem Wort "wunderschön" sind
peinlicher Kitsch.

5. Kommentare aus der Fachrichtung Fleischbeschau haben
im Bereich der erotischen Fotografie eine gewisse Berechtigung,
sollten aber zumindest kultiviert formuliert sein. Das sind
sie hier so gut wie nie.

Ich hab neulich ein paar kritische Anmerkungen zu einem
harmlosen Foto gemacht. Per PN zeigte sich die
Fotografin erstaunt über den ausführlichen Kommentar
und erklärte, es handele sich um einen Schnappschuss,
ihr habe halt die Szene gefallen. - Mittlerweile
hat sie das Foto zurückgezogen, falls ich es
nicht übersehen hab. Es geht also doch.
Wie Rodivo es bereits andeutet ist es meist eine Frage der Art des Kommentars. Es gibt nicht viele Mitglieder*innen hier, die halbwegs ansehnlich kritisch kommentieren können. Die meisten kommen eher mit dem Holzhammer als mit dem Skalpell daher.

Hinzu kommt, dass gerne mal Rivalitäten unter Fotos ausgetauscht werden (auch wenn ein Model das Bild hochgeladen hatte, gifteten sich 2 Fotografierende gegenseitig an. An Worte wie "Fotzografie" kann ich mich erinnern. Da wurde das eigentliche Bild egal). Dies sagt dann auch häufig mehr über die Kommentierenden als über die Qualität des Bildes an sich aus.

Über ein gute Kritik freue ich mich persönlich immer, wenngleich ich sie nicht immer teilen muss. Es gibt mehrere Gründe für mich ein Bild hier zu posten und dies hat nicht immer mit der Qualität zu tun. Immerhin ist es mein Bild, aber ihr dürft es euch ansehen...

Sollte jedoch das jeweilige Model angegangen werden (was letztlich ja nur meine Anforderung ausgeführt hatte), dann werde ich komisch...
Ich finde ja das man weniger das Negative erwähnen soll sondern viel mehr das Positive.
Gerade die richtig guten Bilder bekommen zu wenig Aufmerksamkeit bzw zu wenig Kommentare.
Das hätte vielleicht sogar den Effekt, dass man sich 3 mal überlegt welches Bild man online stellt denn dann hätten auf einmal die plumpen Erotik-Bildchen viel weniger 'likes' im Vergleich.

Aber typisch deutsch wird natürlich viel lieber heftig kritisiert (und damit meine ich keine sachlich wertvolle Kritik).
6 days ago
Sachlich vorgetragene Kritik sollte immer willkommen sein. Dahinter steht ja nicht "du bist doof", sondern "ich bin der Meinung, auf diese Art und Weise wird es (noch) besser". Und manchmal klappt das beim nächsten Mal und im Ergebnis sogar.
6 days ago
Die MK versucht verschiedene Interessen gleichzeitig zu bedienen: Suche nach Arbeitspartnern, Ausstellungs-Forum, Gelegenheit der Kommunikation von Hobbyisten. Das geht nicht automatisch ganz zusammen, da gibt es Kollateralschäden auf dieser oder jener Ebene. Was der eine gut meint, gefährdet vielleicht das Leitinteresse des anderen.

Und die Nutzung wird darum unterschiedlich beansprucht. Man kann die Kommentare z.B. im Sinne der positiven Selbstdarstellung bei der Suche nach Arbeitspartnern benutzen und löscht alles entsprechend Schädliche. Oder man sieht Kommentare als kommunikative Partnerschaftlichkeit, dann freut man sich über alle sinnstiftenden Reaktionen. Das geht hier oft durcheinander und führt zu Missverständnissen und Frustrationen.

An mir selbst sehe ich, dass ich auch eine leicht diffuse Haltung gegenüber dem multiplen Leitverständnis des Forums MK habe und darum mal aus dieser und mal aus jener Position argumentiere.
6 days ago
Nochmal zur Klarstellung: ich kritisierte nicht, sondern versuchte Denkanstöße zu geben, wie man es auch anders hätte machen "können". Nicht mehr und nicht weniger.

Nicht zu vergessen meine eingangs formulierte und fast schon dem hier üblichen Niveau angepasste Einschätzung zur optischen Erscheinung des Models...

Hätte ich gewusst wie die Dame darauf reagiert hätte ich zur "Beweissicherung" meinen Kommentar sicherheitshalber ausgedruckt...
6 days ago
@ MaGeKo
Klugscheisserei war das nicht ... du hast damit sehr Recht.
Die Kommentar und Like-Funktion wird hier vielfältig eingesetzt ... eher selten dazu eine echte Diskussion über das jeweilige Bild zu starten.
Ich lösche grundsätzlich keine Kommentare ... mit "das Bild ist scheisse" disqualifizieren sich die Poster selbst und das gute dran ist, dass sie das nicht entfernen oder bearbeiten können :D
Differenzierte Kritik, oder Kommentare die auf den persönlichen Geschmack abzielen seh ich nicht als negativ.

@ TO
Manche - wie ich heute wieder feststellen musste - können nicht lesen (zum Lesen gehört auch das gelesene zu verstehen)
Oder sie ist einfach überempfindlich

Sei also froh, dass sie dich auf ignore gesetzt hat - brauchst dich nicht mehr mit ihr beschäftigen.

Stell dir vor, du machst mit ihr ein Aktshooting im Steinbruch aus und sie versteht die ganze Zeit nur Modeshooting im Schloss,
Oder sie bricht das shooting ab, weil du sie darauf hinweist, dass ihr ne Haarsträhne ins Gesicht hängt, was sie als persönlichen Angriff ihrer Person deutet.

;)
#19
6 days ago
Das sehe ich mal wie Moments & Emotions.

Übrigens ist das ja der gefühlt 100. Thread zu dem Thema - wobei ich allerdings zugeben muss, dass es ergebnisoffen ist - so je nach Tagesform der Akteure hier.

Topic has been closed