Fehlende Kritikfähigkeit, oder gar Selbstüberschätzung? 106

6 days ago
@ seekworld

Mit "das Bild ist scheisse" disqualifizieren sich die Poster selbst und das gute dran ist, dass sie das nicht entfernen oder bearbeiten können :D


Doch, ich kann den von mir verfaßten Bildkommentar sogar "spurlos" wieder weglöschen .... sollte es dann eine Widerrede darauf gegeben haben, so steht diese dann wie haltlos im "luftleeren" Raum :

Würde ich, wie hier in #7/#9 angesprochen einen "schleimigen" Kommentar wie "oh ja, so sexy ! Du hast uns Dein wunderschönes Model so sexy präsentiert ! Ganz entspannt und so wunderbar nah war Eure Zusammenarbeit !" verfassen, und die Entgegnung würde lauten "Na, da gingen wohl alle Gäule mit Dir durch !", worauf ich mein "Gesülz" spurlos weglösche - dann stünde die Entgegnung plötzlich isoliert da und könnte dann auch völlig mißverstanden werden.
6 days ago
@Moments & Emotions

Man kann sich natürlich wieder alles genau so zurecht rücken wie man das gerne möchte. Zeigt ja auch im gewissen Sinne das Niveau auf dem hier gewöhnlich verkehrt wird.

"Angekratztes Fotografenego"...
Also wenn ich so einen Stuss lese wird mir schon von dieser Einschätzung übel. Spricht da etwa nur Neid hervor?

Nur soviel: es gibt auch noch Menschen die versuchen anderen zu helfen. In ihrer Weiterentwicklung zum Beispiel. Nur muss der andere das dann auch erkennen. Aber manchen hat der Liebe Gott offensichtlich doch wirklich nur einen Kopf auf den Hals gesetzt, damit es denen nicht in den Bauch regnet.
wieso verwechseln eigentlich
einige die MK
mit der Fotocommunity etc.?
6 days ago
Frag ich mich auch immer wieder....;)
6 days ago
@Norbert: wenn es nur um einen Denkanstoß zu dem Bild geht, warum schreibst du das dem Model nicht als PN?
Warum immer der Drang negatives öffentlich für alle sichtbar "an die Wand zu kleben"?
Die Sedcard ist halt eine Bewerbungsmappe, da möchte ich auch nicht, dass ein Personaler in meinen Lebenslauf seine Kommentare schmiert, die dann der Nächste zu lesen bekommt.

Warum glaubst du brauchen andere Hilfe, weil DIR ein Accessoire nicht gefällt auf dem Bild?

Gibt es hier das Bilddiskussionsforum noch? DA kann man sowas anbringen. Da fragen die Leute nach Meinungen.
Ich will nicht sagen, dass man nicht (negativ) kritisiert darf - aber man sollte auch nicht eingeschnappt sein, wenn der Gegenüber die fremde Meinung halt nicht hören will....
besser als LadyCassandra kann man es nicht formulieren!
#27
6 days ago
@Moments: siehe mein letzter Satz...

Mich verwundert hier die Vehemenz, mit der man sich selbst das "Recht" einräumen will anderen die Meinung an die Hauswand zu schmieren.
Hängt mir einer einen Zettel ans Auto wo draufsteht "hässliche Dreckskarre" würde ich den auch abnehmen, auch wenn die Ästhetik eines (wirklich meist fürchterlich dreckigen) VW Caddy durchaus diskutabel ist ;-)
Wenn der Zettelschreiber dann auch noch öffentlich weinen würde, weil ich den entfernt habe fände ich das ziemlich seltsam.
#29
6 days ago
Die Frage ist letztlich:
Sind Kritiker kritikfähig?
6 days ago
#23
wieso verwechseln eigentlich einige die MK mit der Fotocommunity etc.?


Das spricht mir so aus dem Herzen. Ich komme mir hier seit Ewigkeiten wie in der Fotocommunity vor, wo es fast ausschließlich um den Austausch unter Fotografen geht. So sieht es im Forum aus, unter den Bildern, im ganzen Diskurs - und Models sind halt hübsches Beiwerk. Nee, es geht tatsächlich ganz hauptsächlich darum daß sich hier Knipser und Models finden, der Fotodiskurs ist dagegen Beiwerk und in keinster Weise verpflichtend. In erster Linie möchten die meisten hier wohl ihre Sedcard als Werbefläche einsetzen, und Kritik unter Fotos kann einigen "wertmindernd" erscheinen, oder sie ist schlichtweg unerwünscht. Das ist dann deren Sache und das können sie händeln wie sie wollen. Kommentare ausschalten geht natürlich auch, aber machen wohl die meisten nicht da sie Lob nicht verhindern wollen.
Insgesamt halte ich von Kritik im Fotokommentar auch nicht viel - es kann schnell aufdringlich, patronisierend und klugscheisserisch wirken, vor allem kommt fast sofort die Frage auf "Warum pickt der jetzt bei all dem Müll in der MK ausgerechnet mein Bild raus und kritisiert es in aller Öffentlichkeit?". Kann man auch anders interpretieren, nämlich daß der Kritiker mein Werk zumindest schon mal so gut findet daß es einer Kritik wert ist, aber das interpretiert jeder anders.
Letztendlich sollte man aber, wenn die Kritik nicht erwünscht ist, weiterziehen und kein Fass aufmachen, denn wie gesagt ist Fotokritik nicht der Hauptzweck der MK.

Die Frage ist letztlich:
Sind Kritiker kritikfähig?


Ecki, ganz unironisch zugestimmt. Machen wir mal 'n Kreuz im Kalender.
6 days ago
Eine solche Frage zu stellen, nach 30 Jahren Internet und fast 20 Jahren Social Media?
Hmmm, das würde mir zu denken geben!
Für mich hört sich das nach normalem Verhalten an.
Die meisten Protagonisten lächzen nach Lob und Anerkennung, egal in welcher Funktion. Was ist daran neu, was falsch?

Bei Sportlern ist es auch nicht anders. Nur wenige hinterfragen ihre Leistung nach einem gewonnen Spiel, um sich weiter zu verbessern. Deswegen gibt es auch Sportler, die mit Disziplin und Training bessere Leistungen erbringen, als manche die unendlich viel Talent haben und sich nicht kritisch hinterfragen und ohne Disziplin sind. Und das meine ich völlig ohne Wertung. Das soll doch jeder so halten wie er möchte. Das Thema gibt es so lange wie die Menschheit. Und die ist vielfältig (von Trump bis Mutter Theresa...)
6 days ago
Ist die Kommentarfunktion wirklich nur eingerichtet, damit da ausschließlich Beifall stattfinden kann?
Ich denke dagegen, wer sie für sich nicht abschaltet, muss auch mit Meinungsdiversität leben.
Und gebe vielen hier insofern recht, als man sie ganz abschaffen und der FC überlassen sollte. (Per pn ist eine ausreichende Kommunikationsoption.)
6 days ago
Alles gut!
Habe verstanden.

Dachte nur in solch bewegenden Zeiten ändert sich vielleicht auch mal die Einstellung zu bestimmten Verhaltensnormen.

Wer will, soll eben auch weiterhin seinen "Freunden" mit den allseits bekannten Äußerungen in den Allerwertesten kriechen. Viele sind ja insoweit schon so gut geschult, dass sie dabei sehr gerne an den Ohr Watscheln wieder zum Vorschein kommen. Viel Vergnügen bei dieser Fahrt durch die menschliche "Geisterbahn" auch.

Oder eben etwas lockerer: "Jedem Tierchen sein Pläsierchen".

Von mir aus kann man diesen (ja überflüssigen) Thread gerne schließen.
6 days ago
Ich finde auch, dass alles überinterpretiert wird. Nicht jeder Sedcardinhaber, der negative Kritik löscht, will nur positives Feedback. Genau genommen ist eine gelöschte Anmerkung ein Zeichen, dass diese "angekommen" ist. Ich wüsste auch nicht, was der Vorteil einer PN ist. Da müsste man als Empfänger das kritisierte Bild erst einmal "suchen" und für den Sender wäre die Kritik auch "weg". Man hat als Sedcardinhaber eben das Recht, Kritik zu lesen und dann zu löschen. Sind nicht die, die die Kritik einfach stehen lassen, die wahren Ignoranten? Ich habe jetzt in den gefühlten 1000 Threads oft genug geschrieben, dass ja eigentlich die logische Folge berechtigter Kritik ist, dass man das Bild von der Sedcard löscht - UND DAMIT AUCH DIE KRITIK - und durch ein besseres Bild ersetzt.

Aber nicht jeder Bildkritiker, der das Verschwinden der eigenen wohlfomulierten Anmerkungen bedauert, ist ein Psychopath. Einige wollen ja wirklich nur irgendwie helfen und sind natürlich durch "brutale Reaktionen", die über das Löschen hinausgehen, "vor den Kopf gestoßen". Wir hatten hier aber auch schon Kandidaten, die ihren Text im Forum veröffentlicht haben. Die vermeintlich konstruktive Kritik wurde dann von einer großen Mehrheit als keineswegs konstruktiv empfunden. Zudem stellte sich heraus, dass diese Menschen auf das Löschen der Kritik mit einer Wiederholung derselben geantwortet haben. Dass das mehr oder weniger kurzfristig zum Ignore führt, verwundert dann auch kaum.
6 days ago
In einer Communitiy sollte man sich auch wie in einer solchen bewegen, d.h. in gewissen Grenzen tolerant sein und sich selbst nicht als das absolute Maß aller Dinge sehen. Und im Falle des Falles auch die Verantwortung für sein Handeln übernehmen, falls man danach wie auch immer bei den Anderen rüberkommt. Seine Meinung zu überdenken muss nicht zum Zusammenbruch des Selbstwertgefühls führen. Oder anscheinend halt doch.
6 days ago
Zitat: Norbert Hess ...

Heute Morgen hatte ich mir allen Ernstes "erlaubt" einen Kommentar zu einem
Portrait Foto eines wirklich sehr, sehr attraktiven Models hier abzugeben.

Mein "Fehler" dabei: ich habe mir "allen Ernstes" erlaubt nicht in die allgemeinen
Lobeshymnen mit einzustimmen.

Meine (ganz persönliche) Meinung zum gezeigten Bild bezog sich auf die Wirkung
der Porträtierten und auf ein Accessoire im speziellen.

Hat Dich das Modell denn um Deine "ganz persönliche Meinung" und um Kritik
gebeten? Du bist nicht "das Maß aller Dinge", selbst wenn Du Dich selbst so
siehst. Daher stößt sowas öffentlich auf der Sedcard anderer User unangenehm
auf ...
6 days ago
Nochmal zur Klarstellung: ich kritisierte nicht, sondern versuchte Denkanstöße zu geben, wie man es auch anders hätte machen "können". Nicht mehr und nicht weniger.

Den Thread- Titel hast vermutlich auf dich selbst bezogen?
Si tacuisses, philosophus mansisses.
6 days ago
Bazi und KOLLEGEN:

Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich hart erarbeiten...
na dann ist es doch schön dass
ausgerechnet du so reich beschenkt wirst!

Topic has been closed