Begleitperson beim Shooting? 189

2 months ago
Hallo.
Ich bin noch recht neu hier. Mir ist es nun aber schon des Öfteren der Umstand begegnet das Fotografen eine Begleitperson abgelehnt haben. Mich würde nun euer Standpunkt zu diesem Thema interessieren.

Wie ich dazu stehe:
Mein Mann kommt zu jedem Shooting mit. Er mischt sich nicht ein. Ist einfach nur da. Das gibt mir Sicherheit und damit auch Freiheit. Wie jeder Mensch, so trage auch ich die Spuren der Vergangenheit in mir und das ist mein/unser Weg damit umzugehen.

Mal davon abgesehen ist es einfach ein ungutes Gefühl mit einem fremden Mann alleine in einem Raum zu sein, sich vor ihm auszuziehen und dann noch sexy in die Kamera zu schauen. Sollte man doch auf jemanden treffen der Übergriffig wird, dann darf Frau dieses Erlebnis dann wieder langjährig verarbeiten. Das möchte ich einfach vermeiden.

Andersrum, stelle ich mir wiederum die Frage, warum „ER“ unbedingt mir alleine sein will. Und das macht ein ganz ungutes Gefühl.

Wie seht ihr das. Die Sichtweisen beider Seiten würden mich interessieren.
2 months ago
Also meine eigene Position dazu:
Eine weibliche Begleitperson kann mitkommen, aber kein Mann.
1. Habe ich ein ganz persönliches Problem mit fremden Männern in meiner Nähe
2. In den wenigen Fällen wo früher eine männliche BP dabei war, war es einfach nur nervig.
(Allerdings muss sich vor mir auch kein Model ausziehen...)
2 months ago
Ich habe kein Problem mit Begleitpersonen, im Gegenteil.

Erlaube mir aber doch die Frage
-Wieso will man Akt shooten
-Preist sich explizit dafür an
-Sucht sich fremde Leute dafür aus
-Will als Profi-Model sogar noch Geld dafür kassieren
(Merke, die Kombi aus allen Punkten macht's für mich aus
Wenn einem die Selbstsicherheit dafür fehlt und man sich dabei nicht wohl fühlt? Ich verstehe diese Logik nicht.
Wärs da nicht ehrlicher wenn man sich ein anderes Hobby/Beruf aussucht? Oder halt nur angezogen vor der Kamera posiert?

Merke, meine Frau begleitet mich auch nicht zur Arbeit obwohl auch ich beruflich immer wieder in für mich unangenehme Situationen komme...
2 months ago
Eine Begleitperson kann durchaus als störend empfunden werden und zusätzlich ablenken. Das ist auch der Grund, warum ich niemals eine Begleitperson zum Shooting mitnehmen würde. Meine persönliche Einstellung ist die, dass mein Partner bei einem Shooting nichts zu suchen haben sollte, da schließlich ich die Bilder mit dem Fotografen mache und es mein Hobby ist. Werde ich bezahlt, dann ist es ein Job. Eine Begleitperson in diesem Fall mit dabei zu haben, finde ich eher unprofessionell. Das ist aber auch nur meine eigene Meinung.

Ich habe auch schon Fälle erlebt, bei denen Modelkolleginnen bei einem Dreh ihren Partner mit dabei hatten und mich hat das sehr gestört. Die Partner haben am Set meiner Meinung nach einfach nichts zu suchen. Insbesondere dann, wenn die Models sich umziehen oder teilweise leicht bekleidet bis nackt agieren.

Grundsätzlich sollte und kann das aber jeder frei entscheiden, wie er oder sie es mit der Begleitperson handhabt. Ich kann Fotografen jedenfalls verstehen, wenn es sie stört. Man darf von einem Fotografen schon erwarten, dass er professionell arbeitet und es kein Problem sein sollte, mit ihm allein zu sein. Wer sich unwohl fühlt, sollte schlichtweg nicht mit dem Fotografen arbeiten.

Ich war selbst aber auch schon Begleitperson für eine Freundin, die ihr erstes Shooting hatte und mich darum bat. Und es hat sich herausgestellt, dass es ganz gut so gewesen ist.
2 months ago
Es gibt Fotografen die haben schlechte Erfahrung mit Begleitpersonen gemacht, besonders wenns der Lebenspartner ist. Zuweilen steigt der Blutdruck wenn die Hüllen fallen und das kokette Spiel mit der Kamera führt schnell zu Eifersüchtelein. Meine Frau ist auch nicht bei den Shootings dabei.
Um sicherer zu gehen kann man sich vorher treffen oder telefonieren und anhand von Beispielbildern festlegen was geht und vor allem was nicht geht. Ansonsten mißbrauche ich gern eine Begleitpeson zum assistieren. Die darf dann bei dekorieren helfen oder Lampen halten.
Ich kenne Models, die lassen einen Livestream über ihr Telefon mitlaufen um evtuellen Übergriffen vorzubeugen.
2 months ago
fotozuma Elsi Spring Die beiden Beiträge treffen auch auf meine Einschätzung zu. Den Partner mit ans Set zu nehmen, würde ich nicht pauschal als negativ bewerten, weil man einfach nicht sagen kann, wie der Partner denkt, fühlt oder sich verhält. Generell erhöht es die Komplexität und fördert evtl eine Art Beklemmtheit beim Model, sich wirklich frei zu entfalten.

Ich hatte Modelle, deren Partner im Cafe neben an gewartet haben, bis die Sitzung beendet war. Vielleicht ist das ein guter Kompromiss?
Ich hatte aber auch schon Partner, die extrem förderlich waren für die späteren Ergebnisse.
Andere waren sichtlich gehemmt.
2 months ago
fotozuma

-Wieso will man Akt shooten
Es ist nun nicht so das ich unbedingt nackig sein will. Es hat sich bislang so ergeben und ich habe da prinzipiell auch kein Problem damit.

-Preist sich explizit dafür an
Das tue ich nicht. Ich würde sehr gerne auch mal Shootings mit Kleidung machen.

-Sucht sich fremde Leute dafür aus
Ich habe so wenig bekannte Fotografen, und irgendwann ist immer das erste mal

-Will als Profi-Model sogar noch Geld dafür kassieren
Ich bin beileibe kein Profi und will es auch nicht werden. Etwas Taschengeld dazu verdienen war mein Wunsch. Mehr nicht.

-Wenn einem die Selbstsicherheit dafür fehlt und man sich dabei nicht wohl fühlt? Ich verstehe diese Logik nicht.
Wärs da nicht ehrlicher wenn man sich ein anderes Hobby/Beruf aussucht? Oder halt nur angezogen vor der Kamera posiert?
Ich möchte mich nicht von meinen Ängsten einsperren lassen und daran Arbeiten. Denn das Modeln an sich macht mir großen Spaß. Ich hoffe in Zukunft selbstsicherer und auch selbstbestimmter sein zu können. Und bis dahin machen wir das eben so. In kleinen Schritten immer Vorwärts.

-Merke, meine Frau begleitet mich auch nicht zur Arbeit
Ich verstehe das Argument. In diesem Fall besteht aber die "Gefahr" eines Traumas. Und wenn man schon das eine oder andere hat, möchte man einfach weitere Vermeiden.
Alternativ könnte ich mich zu Hause einmauern und auf mein Lebenszeitende warten.

Wenn noch andere, leicht bekleidete Models anwesend sind, dann verstehe ich das die Anwesenheit anderer Männer unangenehm sein kann. Das war bislang bei mir aber nicht der Fall.
ich mache das jetzt über 15 Jahre, es konnte mir in der Zeit noch niemand einen triftigen, fundierten und haltbaren Grund gegen eine BP nennen.

Ein Model das eine BP möchte, fühlt sich ohne schlechter, das sieht man auf dem Bilder.
Und einen fotografischen Grund gegen eine BP gibt es nicht
2 months ago
MAINpics

Mein Mann ist weder eifersüchtig noch mischt er sich ein. Dem Fotografen helfen, gerne.
In unserem Fall ist es so, dass ich mich in seiner Anwesenheit völlig frei fühlen kann. Ich bin eher gehemmt, wenn er nicht da ist. Er muss in Rufreichweite sein. Also der Raum nebenan ist auch OK.
#10
In vieles Worten von Elsi Spring und anderen finde ich mich auch wieder! Schön das auch ein Model mal solche klaren Worte zum Thema Begleitung schreibt.

Warum etwas gegen eine Begleitung wäre:
Manche Frauen fühlen sich unwohl, das wird den männlichen Fotografen abgesprochen?
Nicht jeder Mensch kann mit mehreren anderen, fremden im Raum arbeiten usw. Es gibt wirklich 1000 Gründe dafür. Und auch männliche Fotografen haben evtl eine nicht so schöne Vergangenheit.
Ich für meinen Teil, habe es nur zuoft erlebt, das Begleitungen, in welche Weise auch immer stören und "helfende Hände" brauche ich nicht. Macht die Begleitung etwas kaputt dann geht das Theater erst los.

Ich sage immer: Zum kennen lernen kann eine Begleitung mitkommen aber zum shooting ist die Begleitung raus!

Conny80
Du schreibst, du bist relativ neu, dennoch findet man auf deiner SC zu 99% nur NACK-Fotos, Selbst NiP ist dir nicht fremd. Ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, das du bislang nicht an einige Fotografen gekommen bist die KEINE Akt/Nackt Fotos wollten.

Natürlich ist es deine Sache, welche Art von Fotos du machen möchtest. Nur wenn Du schreibst, du möchtest damit Gelder verdienen, dann hat eine Begleitung nun mal nichts am Set zu suchen.

Andersrum, stelle ich mir wiederum die Frage, warum „ER“ unbedingt mir alleine sein will. Und das macht ein ganz ungutes Gefühl.

Allein sich solche Fragen zu stellen, Zeugt schon von einem gewissen Vorurteil gegen alle männlichen Fotografen.
Meinst du wirklich das alle Fotografen nur das "eine" im Sinn haben?

Gerade hier auf der MK kann man sich im Vorfeld gut über Fotografen informieren. Lies doch mal deren "Shootingbewertungen"! Wenn da etwas vorgefallen sein sollte, würde KEIN Model schreiben wie toll das shooting etc. war.
Vielleicht einfach mal deine Herangehensweise und deine shootingbereiche überdenken. Wenn du auf deiner SC mal Teilakt etc auf ROT stellst bekommst du mit Sicherheit auch anfragen zu "Bekleideten Fotos".

Noch eins. Auch wenn meine Worte evtl hart klingen, soll es KEIN Angriff auf deine Person etc sein!
#12
Moments & Emotions
Auf Shooting-Bewertungen auch nur irgendwas zu geben, ist bestenfalls naiv.

Warum denn das? Diese Aussage ist doch humbug!
Hast du gelesen was Du zitiert hast?
Ja und wenn diese Bewertungen als naiv zu betrachten sind, warum schreibst du selber dann welche?

Sicher kann man sich nie zu 100% sicher sein, selbst nach 100ten Shootingbewertungen aber das kann ebenso bei jedem Taxifahrer Rechtsanwalt usw zutreffen!

Ich wollte als Fotograf auch nicht von der Begleitperson beklaut werden!! !!

Und bei gewissen PAY-Shoots, wo ein dritter ( KUNDE ) den Auftrag erteil, möchte dieser NICHT das da noch weitere Personen am Set sind. Aus welchen Gründen auch immer!!
Liebe Conny80, bei dem Paket, was Du anscheinend mit Dir herumzuschleppen hast, wäre es vielleicht sinnvoll, a) erst mal auf nackte Fotos zu verzichten oder b) sie mit weiblichen Fotografen zu machen. Insgesamt langsam ins modeln reinzukommen. Es kann ein wunderschönes Hobby werden, sehr befreiend sein - aber vermutlich gelingt gerade Dir mit Deinem Hintergrund (über den Du ja recht offen schreibst) das leichter, wenn Du nicht gleich "in die vollen" gehst.
2 months ago
Es gibt immer Argumente die für und die gegen eine Begleitperson sprechen. Das muss jede(r), vor als auch hinter der Kamera, für sich selbst entscheiden.

Grundsätzlich arbeite ich natürlich lieber ohne. Professionelle Models bringen auch in aller Regel keine weitere(n) Person(en) mit. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel. Gerade seit Ausbruch des Ukraine Krieges sind Partner da schon mal ständiger Begleiter. Nur sind diese Gründe dann eben in anderen (nahe liegenden) Bereichen zu suchen.

Ich bevorzuge heute eben ganz eindeutig Shootings ZU ZWEIT. Zu analogen Zeiten hatte ich zwar in aller Regel stets einen Assistenten dabei. Im Zeitalter der digitalen Fotografie sehe ich hierfür aber nur noch ganz selten Bedarf. Zum Beispiel bei umfangreichen (Auslands) Produktionen mit vielen wechselnden Locations und den dann dort antreffenden äußeren Gegebenheiten. Aber das wäre schon wieder ein ganz anderes Thema.

Heute arbeite ich nahezu ausschließlich mit selbstbewussten jungen Frauen, die sich vor allem eben durch ihr Auftreten als solchem mir zeigen wollen und können was sie drauf haben. Nur dann passt nämlich auch Gestik und Mimik zur jeweiligen von mir gewünschten Bildaussage. Natürlich führt insoweit nicht jedes Shooting dann auch immer zum erhofften Erfolg. Gerade wenn man dabei womöglich zum ersten Mal zusammen arbeitet.

Wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist das JEWEILIGE VERTRAUEN. DIE Grundvoraussetzung schlechthin. Ist das nicht gegeben, nützen auch irgend welche Begleitpersonen nichts. Ein Blick in die Augen des jeweiligen Models sagt dann nämlich, so oder so, mehr als tausend Worte.
2 months ago
Conny, deiner Sedcard entnehme ich, dass du das hauptsächlich machst, um damit Geld zu verdienen. Für ein bezahltes Shooting buche ich grundsätzlich kein Model, das eine Begleitperson benötigt. Das ist einfach unprofessionell. Fernerhin ist das Model durch die Begleitperson abgelenkt und kann nicht ungezwungen posieren. Das würde dann auch noch zu Lasten der von mir bezahlten Zeit gehen.

Bei TFP-Shootings akzeptiere ich Begleitpersonen unter Umständen. Ich mag es aber nicht wirklich. Die besten Bilder entstanden bei mir bei Shootings ohne Begleitperson. Meine Erfahrung mit Begleitpersonen ist auch, dass diese während des Shootings nichts zu tun haben und dann anfangen zu rauchen. Für mich ist das sehr unangenehm. Hin und wieder führe ich auch Fotoshootings in meiner Wohnung durch. Der Platz ist da begrenzt und eine dritte Person würde einfach permanent im Weg stehen.

Wenn du ein Problem damit hast, dich allein vor Fotografen auszuziehen, dass hast du dir den falschen Beruf ausgesucht und ich würde dir empfehlen, mit etwas anderem Geld zu verdienen. Ein professionelles Model hat damit grundsätzlich kein Problem.

Wenn du den Job aber doch weiterhin machst, dann würde ich dir empfehlen, die Profile von den jeweiligen Fotografen genau anzusehen. Bei mir gibt es Shootingbewertungen, die man sich ansehen kann. Fernerhin gibt es auf meiner Webseite Referenzen von Modellen. Diese sind zu den Profilen von den jeweiligen Modellen verlinkt, sodass man das auch überprüfen kann. Es gibt auch eine Videoreferenz von einem Model:
https://nevasca.net

Schau dir auch die Fotos von den Fotografen an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein professioneller Fotograf, der professionelle Fotos macht, das Model während dem Shooting begrabscht. Überprüfe auch, ob die Fotos tatsächlich von dem Fotograf sind. Wenn er dir nur Fotos per E-Mail schicken möchte, keine Webseite hat und auch kein Profil in einem Portal wie der MK hat, dann wäre ich vorsichtig. Wenn ich mir die Bilder in deiner Sedcard anschaue, dann stelle ich jedoch fest, dass du eher nicht mit professionellen Fotografen arbeitest.

Einmal wollte ein Model bei einem TFP-Shooting mit Dessous unbedingt eine Begleitperson mitnehmen und ich wollte das nicht. Daraufhin habe ich ihr die Telefonnummer von einem Model geschickt, mit dem ich am Tag zuvor ein Akt-Shooting durchgeführt habe - natürlich in Absprache mit dem anderen Model. Das Model hat dann dieses Angebot akzeptiert und wir konnten das Shooting ohne Begleitperson durchführen.
2 months ago
Ich sehe es wie Elsi - keine Begleitperson / Zuschauer.
Bei Tanz- oder Kampf-Shootings o.ä. ist die zweite Person ja mit vor der Kamera.

Nach diversen Problemen in Zusammenhang mit Begleitpersonen (Planung / Organisation, merkwürdige Dynamiken zwischen Modell und Begleitperson, übermäßige / nervige Hilfsbereitschaft usw.) habe ich keine Lust mehr, daß mir ein Shooting wegen einer Begleitperson gecrasht wird.
Das gilt natürlich umso mehr, wenn ich für ein Shooting bezahle. Es ist mein Geld und dafür möchte ich eine möglichst optimale Leistung für optimale Ergebnisse bekommen.
Dabei hat sich bei mir eigentlich keine Begleitperson im klassischen Sinne daneben benommen. Einige wollten nur helfen, andere haben das Modell abgelenkt (obwohl die Begleitperson es geschafft hatte(n), für mich unsichtbar zu werden) usw.

Es ist einfach so, daß kein Mensch zwei Rollen gleichzeitig spielen kann.

Dann gibt es noch das Problem der heimlich mitknipsenden Begleitperson, wo dann die Bilder irgendwo auftauchen, wenn aus der ehemals besten Freundin die beste Feindin geworden ist oder aus dem Freund der Ex-Freund. Da gab es ja vor rund 10 Jahren mal eine richtige Schwemme.

Ach so, bei einem Kennenlern-Shooting im Stadtpark, auf TFP, mit leichter Ausrüstung ist es mir egal. Da laufen eh genug Leute herum und da erwarte ich auch keine Top-Bilder.
2 months ago
Noch eine Anmerkung: Wenn du ein Shooting mit jemand aus der MK durchführst, dann schau dir auch das Netzwerk von dieser Person an. In meinem Netzwerk sind auch Profile von professionellen Modellen wie z. B. MarryCat oder Candycat zu finden.
2 months ago
Erst mal ganz großen Dank an Conny74 dafür, daß ein - jedenfalls im Privaten gerne auch mal freizügig - agierendes Aktmodell diese Frage stellt !
Sonst kommt diese Thematik meist von oder genauer für Models, die eher mehr als weniger bekleidet vor die Kamera treten - aus demselben guten Grund, um sich sicher und geschützt zu fühlen.
Selbstverständlich hat aber auch ein (freizügiges) Aktmodel denselben Schutzanspruch, und im Gegensatz zum Fashionmodel kommt hier die Freundin, Schwester oder Mutter als weibliche Begleitung nicht in Betracht (und erst recht nicht Vater, Bruder oder Cousin), sondern der Lebenspartner ist hierbei der richtige Begleiter. Denn genau so kommt das Wechselspiel aus Exhibitionismus und Voyeurismus perfekt zur Wirkung ... die Blicke, die das Model und ihr Partner einander zuwerfen, das Gefühl, vor 2 Männern gleichzeitig alles offenbaren zu können ... wer nun überlegt und frägt, wofür der Fotograf dann überhaupt da ist, kann ich von mir aus gerne beantworten : Denn ich konzentriere mich dabei ganz auf das Shooting und die Technik angesichts dessen, was ich dabei zu sehen und zu erleben bekomme ! So wie wenn - und auch solche Shootings habe ich gemacht - das Paar dann vor meinen Augen "in action" geht und vor meiner Kamera Sex hat.
Schließlich noch (und da ja gerade auch ein Thema zum Mietstudio läuft) ist dafür eben auch ein neutraler Ort die ideale Location - wo niemandes Privatsachen herumliegen. Kaputtmachen und klauen kann auch die "diebische Schwester", daher würde ich so oder so nicht zuhause shooten, egal ob die Begleitung männlich oder weiblich ist. Das Arbeitsumfeld beim modeln ist auch anders als in den meisten Berufen ... sogar der Vergleich mit Fußballprofis hinkt, auch wenn diese so wie die Models vorher, nachher oder in der Pause immer wieder, mehrfach am Tag nackt sind - aber da sind 11 Mann zusammen (oder eben auch 11 Frauen) und nicht eine Frau, die alleine und dann meist auch nackt einem wildfremden Mann gegenübersteht.
Wären also 5 Aktmodels gemeinsam vor der Kamera, so würde ich Elsi Spring zustimmen, zumal die 5 Frauen sich dann gegenseitig schützen und etwaige "metoo"-Ambitionen des Fotografen gemeinsam abwehren würden. Dann wären zusätzliche Begleitpersonen tatsächlich störend; aber hier gehe ich mal von einer 4-Augen-Konstellation aus, die eben auf 6 Augen zu erweitern wäre.
#20

Topic has been closed