Schwer auf der MK eine Frau für ein TFP-Shooting zu finden! 1,801

[gone] Bilder im Licht
4 months ago
Kommt es mir nur so vor, oder ist es in der Tat so, schwer eine Frau für ein Shooting hier in der MK zu finden auf TFP-Basis. Klar ich bin noch nicht lange in der Portraitfotografie tätig, aber jeder fängt doch mal an. Warum bekommen die Anfänger kaum Chanchen?
Wenn ich sehe ein neues Model meldet sich hier an, wieviele Besucher diese bekommt und wieviele ein neuer Fotograf, dann kann man nur mit den Augen rollen.
Möchte nicht wissen, wie der Briefkasten bei dem Model überläuft.

Also ich habe bis jetzt ein Shooting hier gehabt, dass war Klasse aber irgendwie kommt es mir so vor, dass es nicht so richtig rund läuft.

Klar wenn man Scheine in die Hand nimmt, wird man keine Probleme haben, jemanden zu finden aber, da dies für mich nur ein Hobby ist, sehe ich das absolut nicht ein, ein Model zu bezahlen.
Ich finde, Sie bekommt doch schon bis zu 10 Bilder von mir und das ist doch in meinen Augen fair.

Bilde ich mir das alles nur ein, oder ist das so in der MK?
4 months ago
Hi.....Nein das kommt Dir nicht so vor......ES IST SO.....:-(((
Leider.
Alle meine Models sind Freundinnen oder Arbeitskolleginnen von dieser Seite habe ich noch keine einzige Zusage bekommen....meist nichtmal eine Antwort.
4 months ago
Diese Leier....

Wieso schaffen es andere TfP-Models zu bekommen?
Liegt es nicht vielleicht eher an euch, eurer Präsentation oder wie ihr nachfragt?
[gone] Bilder im Licht
4 months ago
War klar das jetzt kommt ...diese Leier... und das könnte man zu fast jedem Thema sagen.

Ich nehme mal an weil diese nicht neu sind, bzw. ein entsprechendes Portfolio vorweisen können. Außerdem weißt Du doch gar nicht, ob da nicht dann doch Geld geflossen ist.

Anfänger haben es nun mal schwer wenn man "kein" Geld in die Hand nimmt und ein nicht so großes Portfolio hat.
#5
4 months ago
CW, ich denke die Meisten Neuen Hobbyfotografen hier haben anfangs das Problem. Die devise ist hierbei die Zähne zusammen zu beißen, weiter höflich anzufragen, Jobs auszuschreiben und versuchen auch über andere Fotografen Kontakte zu knüpfen.
Was ich dir als Tipp geben kann, ist es Modell anzuschreiben, die ein Portfolio vorweisen können, dass sich etwa auf dem deinen Niveau befindet oder schlechter ist. Modelle, die unendlich gute bilder haben werden aller Vorraussicht nach nicht auf TFP-Basis mit dir arbeiten, da du ihr Portfolio einfach nicht bereichern kannst. Das ist okay, das mussm an akkzeptieren, es muss ja kein godlike Modell sein. Ein Hobbymodell aus der Gegen wird es auch tun. Männliche Modell werden hier seeehr viel weniger oft angefragt als weibliche. Da ist es sinnvoll mit Männern zu arbeiten, da stehen die Chancen für TFP besser, nach allem was man hier zwischen den Zeilen ließt. Mit der Zeit kannst du dir so Kontakte zusammensuchen und über keleine Schritte und Verbesserungen deinerseits auch irgendwann auf andere Modelle 'expandieren'.
Letztendlich ist die Mogelkartei ja auch nicht die einzige Plattform um Modelle zu bekommen. Angeblich sind fast alle Modelle beim Gesichtsbuch und nicht mehr hier. Kann ich nichts zu sagen, ich bin nicht in den sozialen Medien vertreten.

Lass dich nicht entmutigen, wir haben alle klein angefangen. Immer höflich bleiben, bei Absagen nie pissig reagieren oder beleidigt - das hilft nicht weiter.

So long and thanks for all the fish.
basierend darauf was grad in der MK hier im Forum belabert wird kann ich Amy`s Seufzer absolut verstehen.
[gone] MauRocShi
4 months ago
@ Ben Gun: das ist ein gutes Stichwort. Warum werden immer nur Frauen angefragt während gute und sehr ansehnliche männliche Models Schwierigkeiten haben, Shootings zu bekommen. Wenn es um die Liebe zur Fotografie geht, müsste man doch eher froh sein über die Möglichkeit einer gewissen Vielseitigkeit.
4 months ago
Ich bin selber Anfängerin und daher auch auf der Suche nach TfP-Models. Also ich hatte bisher 2 TfP-Shooting über die MK und das nächste ist in Planung :) Hatte auch mehrere Interessierte, aber die verliefen im Sande...wie das leider manchmal ist, aber das ist ein anderes Thema. Es gibt also schon Models die Neulingen eine Chance geben! :) Ich kann nur empfehlen: ehrlich, offen und mit konkreter Shootingidee bei gezielten Model anzufragen. Zudem natürlich auch Jobs auszuschreiben.
[gone] Bilder im Licht
4 months ago
@sue.pictures
ich hatte auch schon ein Shooting hier aus der MK und kann mich absolut nicht beklagen.
Der Tip von @Ben Gun ist gut und ich denke, die Zeit wird es zeigen. Ich werde einfach etwas warten und schauen, wie es sich weiter hier so entwickelt.
Das Problem was ich immer habe ist, es wird meistens gefragt, was stellt Du Dir beim Shoot so vor bzw. was soll ich als "Model" anziehen. Da ich ja neu bin, habe ich in den Sachen absolut keine Vorstellungen und lasse dort dem Model immer freie Wahl.
Außer den Ort, den schlage ich vor. Wenn das Model aber noch einen besseren Ort kennt, warum nicht dann diesen nehmen.
[gone] MauRocShi
4 months ago
Mal ne ganz andere Idee: geht es erst einmal ums Üben, mit anderen Fotografen losziehen und sich gegenseitig fotografieren.
CW-Foto

...als Anfänger (in der MK) musst Du ja echt erstmal rausfinden wie das eigentlich hier so ist...theoretisch je nach Einzugsgebiet gibt es ne Menge Sedcards, praktisch sind davon viele mehr oder weniger kaum bis nicht aktiv. dann sind es möglicherweise teils wirklich zuviele Leute mit Kamera die sich auf Neuanmeldungen (weiblich) stürzen. das was hier nicht sichtbar abläuft kann man an sich bei fb in Gruppen gut sehen. unter einem Aufruf "Suche nach Fotograf*in" finde sich schnell 20 oder 30 oder mehr Kommentare.

leg Deine SC darauf an das sie Bilder zeigt mit denen Du auf die Fragen die Du ansprichst ein "siehst Du auf meiner SC" erwidern kannst. okay, miteinander kommunizieren soll man damit nicht beenden. aber die SC ist ja dafür da das sie die Bilder die man machen möchte zeigt. wenigstens die Richtung. der Hinweis ist an sich banal...aber ich hatte auch Situationen wo ich mich gefragt habe ob die angefragte Person eigentlich meine SC angesehen hat.
4 months ago
Ja, es ist schwer (wobei ich kein TfP mehr mache, weil ich die Fotos oft erst Monate später bearbeite, deshalb zahle ich lieber Honorar, statt das Modell zu vertrösten). Allerdings ist es mittlerweile auch schwer bezahlte Modelle zu bekommen. Andererseits bin ich auch ein bisschen wählerisch und frage nicht jedes Honorar-Modell. Es muss halt zu meiner Idee passen. Es ist allgemein schwerer geworden, finde ich. Allerdings war ich gerade als Anfänger froh, erfahrene Honorar-Modelle gehabt zu haben, sodass ich mich aufs Fotografieren konzentrieren konnte und mich nicht um die Posen des Modells kümmern musste und die Mädels meistens viel gelassener, cooler und geduldiger waren ;)
Anfangs ruhig mal investieren ...
Also das "diese Leier" von Amy Kay kann ich durchaus nachvollziehen. Nicht nur weil sowas gerade exzessiv im Forum behandelt wird, sondern weil es wirklich schon IMMER so war.

Ich kenne die MK noch aus ihren grün/pink Zeiten. Als ich zu dieser Zeit anfing, bekam ich nicht einmal ein Model auf Pay Basis... Allerdings freundliche Ratschläge meines Portfolios betreffend habe ich schon bekommen (wobei mir Deines doch schon gehobener erscheint als vieles was ich sonst so sehe).

Im Grunde genommen stimmt es schon. Zähne zusammenbeissen und durch. Deinen Bildern nach zu urteilen wird das auch was, und die Idee mit männlichen Models (GERADE im Portraitbereich) ist gut.

Was allerdings vielen Fotografen auch abzugehen scheint, ist eine vernünftige Selbstwahrnehmung. Auch da hat Amy Kay schon angedeutet, dass dies nicht immer positiv ausfällt. Eine gute freundlich formulierte Mail, vor allem ausführlich geht schon einen weiten Weg. Das gilt auch für direkte Ansprache auf der Straße. Es hilft, wenn man sich erst einmal selbst in die Lage von Models versetzt und sich fragt wie man selbst auf das geschriebene (oder gesagte) Antworten würde. Die Anfragen die mir einige "meiner" Models so zeigen sind schon oft sehr befremdlich...
#15
4 months ago
@CW-Foto
Nach einigen Jahren hier bei MK (wo auch ich/wir, ich und meine Frau) als Neuling(e) begannen, kommt die Erkenntnis mit dem Schlusssatz "Nice tio have". Soll heissen, ja, natürlich nutzen wir die MK auch, aber eben neben anderen Plattformen. Das Supermodell für TfP vor die Linse zu bekommen, durften wir dann auch irgendwann vergessen, weil wir nur wenige Shootings mit (Entschuldigung!) "normalen" Personen aus dem Bekanntenkreis vorweisen konnten. Zusätzlich fotografieren wir eher "Old Shool" als modern mit einem wahnsinnigen Aufwand an Technik und Visa. Jeder wie er will, wir nicht. Ich persönlich neide zu analoger Fotografiererei und im Studio betreiben wir die Wet Plate- Fotografie mit Leidenschaft...
Wie auch anderen, gab es hier Reaktionen von gar nicht über ablehnend bis hin zu Zusagen, wo es schöne Shootings gab, sogar Mehrfach- Shootings. Aber das dauert etwas und was wir auch machen: Wir geben dem Model ALLE Fotos, die nach dem Shooting über sind! Hier wird zuerst ausgewählt (es gibt ja auch Unbrauchbare dabei), evtl. leicht optimiert (Licht, Farbe) und dann auf CD gebrannt. Im Schnitt sind es etwa 400 Bilder. Es ist für uns also eine faire Sache. Leider sind hier viele Models abgehoben und wollen nur Pay oder einen wahnsinnigen Aufwand, um sich dann bereit zu erklären.
Warum eine übertätowierte und gepiercte Tüddi, wenn es z.B. die Freundin vom Kumpel auch sein könnte? Eine andere Möglichkeit sind z.B. Fotowalks, wo dann mehrere Models (m/w) mitlaufen und die Chance höher ist, ein paar tolle Bilder zu bekommen. Wir haben auch schonmal in den kostenlosen Kleinanzeigen inseriert, Möglichkeiten gibt's genug...
Wir drücken die Daumen!
Gruß
Heiko & Heike
(HW-Photography)
4 months ago
Ich vergas zu erwähnen: Es kommt auch in fast allen Fällen auf die Aufnahmebereiche an. Portrait und Lifestylebilder wirste eher auf TFP-Basis machen können, als Dessou - von Akt reden wir gar nicht erst. Was man hier im Forum so liest ist es wohl auch so, dass (TFP und Amateur)-Modelle beim ersten Shooting nicht gleich die Hüllen fallen lassen wollen, sondern erst nach dme Bau einer Vertrauensbasis, basierend aus vorhergehenden Shootings.
Nicht, dass ich irgendwem unterstellen möchte, nur nackte Haut fotografieren zu wollen.

Wie aber hier schon erwähnt: Hab immer ein zumindest halbwegs ausgetüfteltes Konzept in Hinterkopf, das du dem Modell vorschlagen kannst. In Stein gemeißelt sollte da, meiner bescheidenen Ansicht nach, noch nichts sein, damit dem Modell auch Fexibilität eingeräumt wird, eigene Ideen miteinbringen und umsetzen zu können. Aber ein Grundgerüst hilft ungemein. Man ließt ziemlich oft auf Sedcards "Bitte keine Anfrage 'ey, haste Bock zu shooten'".
4 months ago
Ja, es ist sehr schwer, bis teilweise unmöglich.
Sehr häufig kann man aus den Absagen noch nicht einmal einen Grund ableiten und das ist auf die Dauer für den Fotografen doch sehr frustierend.
Ich weiss jetzt nicht genau für was du suchst und ob deine Bilder dem Model weiterhelfen. Geht es nur um das ausprobieren von Techniken und der Ausrüstung, dann kann man auch mal an Statuen und Skulpturen testen. Evtl. kommt dir dabei ja eine genaue Idee, woraufhin du genau dafür ein Model suchen, anschreiben kannst.
Gibt es bei dir weitere Fotografenanfänger, dann schliesst euch kurz, ob ihr zusammen etwas machen könnt.

So richtig den zündenden Tipp der immer funktioniert kann man nicht geben. Auch gehobenere Fotografen haben oft Probleme. Probiere es weiter, es klappt irgendwann und wenn es erst in 5 Jahren ist.
#19
4 months ago
"Sehr häufig kann man aus den Absagen noch nicht einmal einen Grund ableiten und das ist auf die Dauer für den Fotografen doch sehr frustierend. "

Es ist recht einfach: gibt man einen Grund an, wird man entweder angegriffen, oder die Leute diskutieren es bis zum Exzess aus.

Topic has been closed