Corona 1,997

#1
2 months ago
Ich shoote nur noch mit mindestens 135 mm Tele und stelle bei Außenaufnahmen das Modell in Windrichtung, so dass die böse Corona von mir weggeweht wird. Und ich knipse nur noch auf "TfK" Basis (Time for Klopapier).
2 months ago
Die Auswirkungen sind jedenfalls da - ein tschechisches Model kann nicht mehr nach Deutschland reisen, ich kann nicht mehr nach Österreich oder Tschechien fahren. Hätte ich da jetzt Urlaub zum Verreisen geplant, würde der entfallen, sogar wenn man im eigenen Auto fährt. Daß Zug und Reisebus entfallen - verstehe ich eher, da wäre die Gefahr erheblich größer.
Vorgestern schrieb mir ein in Italien lebendes Paymodel, aber mit typisch slawischem Namen ... ich hätte sowieso nicht geshootet, aber Corona wäre da dann doch ein Grund, es bleiben zu lassen. So gesehen werden die Payshootingangebote in nächster Zeit hier sich wohl stark reduzieren.
2 months ago
Die Auswirkungen für mich sind deutlich.
Früher ins Bett gehen für ausreichenden Schlaf
Regelmäßig mein Glas Direktsaft trinken
Möglichst alle öffentlichen Drucktasten, Türen mit Schal/Taschentuch
Nicht mehr so oft im Gesicht herumfummeln.

Bei meinen direkten zwischenmenschlichen Kontakten
brauche ich wegen Nichtexistenz nichts zu ändern. ;-)

Shooten möchte/werde ich wie geplant.
2 months ago
LOL

"Ansonsten sehe ich absolut keinen Grund zur Panik und mit dem
Thema "TfP oder Pay" hat das nun mal absolut gar nichts zu tun ..."

...hat hier so ein gewisser Schlaumeier im mittlerweile geschlossenen Thread behauptet, aber da der Meister vermutlich nicht auf osteuropäische Models angewiesen ist, hat er wohl mal wieder nur für sich gelabert ;-)

Meine Sicht der Dinge ist da eher gelassen, vielmehr ignoriere ich das ominöse Virus sogar.
Habe übrigens nicht eine Flasche Desinfektionsmittel im Haus, aber jede Menge Seife und Spülmittel.
Aber wenn der Irrsinn weiter geht, werden wir vermutlich auch bald Ausgangssperren auferlegt bekommen, siehe Österreich.

#2
Danke für den hilfreichen Tip ! ;-)
2 months ago
Ich überlasse die Entscheidung einen Termin abzusagen den Modellen,
ich selbst sage nichts ab.

Im Studio hängt jetzt ein Desinfektionsmittelspender für die Hände -
wie die Dinger im Krankenhaus.

Ansonsten läuf alles normal.
da es über den Kindergarten meiner Eneklin eine theoretische Antsteckunsggefahr gibt habe ich das Model für heute gestern informiert, sie hat sich dann entschlossen zu verschieben.
Kann ich verstehen, man muss halt sauber kommunizieren, ganz einfach
Ich selbst bin "gegroundet" im sogenannten Home Office. Zwar nur als vorsichtsmaßnahme, aber ich soll andere Menschen meiden. Was mir nicht schwer fällt, da ich andere Menschen meist nicht leiden kann. Egal. Wirklich Auswirkungen hat es bisher nicht auf meinen Fotografierbetrieb, aber ich habe nun extrem viel Zeit für die Bildbearbeitung und Sichtung meiner Bilder...
2 months ago
...und evtl. lässt sich ja mit einer "Corona-Zulage" auch noch etwas machen ;-)
2 months ago
Ich bin seit ein paar Minuten indirekt betroffen, da ich gerade ein Ersatzmodell für das Wochenende suchen muß.
Mein geplantes Modell mußte tatsächlich wegen eines Corona-Falls im erweiterten Umfeld absagen.

Von mir aus sage ich nichts ab. Würde auch wenig Sinn machen, denn die größte Chance sich anzustecken, ist für mich der Supermarkt.
Meine Shootings sind nämlich draußen.
2 months ago
@#5:„ hat hier so ein gewisser Schlaumeier “

=> Angriff im Stil der Sprache der neuen Politik ist immer die beste Verteidigung.

@#5:„ vielmehr ignoriere ich das ominöse Virus sogar.“

=> Ignoranz wird die Welt retten. Die Erde ist eine Scheibe....

@#5: „...und evtl. lässt sich ja mit einer "Corona-Zulage" auch noch etwas machen ;-)“

=> schnell noch Kasse machen, während man bereits weltweit über 50 Mio. verlorene Jobs in der Tourismusbranche diskutiert.
#12
#13
2 months ago
Dummerweise habe ich nächste Woche einen Termin im Krankenhaus, der
schon seit acht Wochen vereinbart ist. Mal schauen, ob das überhaupt was
wird ... :-(

Seit gestern haben alle Kliniken in Hannover schon Besuchsverbot und
machen nur noch dringende Fälle. Ist vielleicht nicht der beste Zeitpunkt,
um mir den Bauch aufschneiden zu lassen ...
2 months ago
@ #12: „Ich denke aber vor allem wird es für Berufsfotografen ein Problem werden, wenn Kunden abspringen, Aufträge abgesagt und aufgeschoben werden, weil größere Firmen wegen der ganzen Sache ihre Arbeit zurück fahren.“

=> das kommt leider sicher! Wer 9/11 und die Finanzkrise als Selbständiger mitgemacht hat, der weiß genau was jetzt in den nächsten 6-12 Monaten ansteht. Bei den beiden genannten Themen ging es „nur“ um Finanz-Themen, die aus potentiellen Kreditausfällen resultieren. Jetzt bricht das Geschäft weg, mit dem die Kredite finanziert wurden. Und das wird Dir Kreditnehmer belasten und diesmal auch richtig die Kreditgeber.

Jeder Kleinunternehmer mit 5-10 Angestellten dürfte gerade auf sehr unruhige Zeiten zugehen. Welches Restaurant kann bei laufender Kreditbelastung eine 4-wöchige Schließung bei laufenden Fixkosten verkraften? Mal einen oder zwei schlechte Monate einzuplanen ist sicherlich Standard eines guten und vernünftigen Kaufmanns. Aber einen Monat gar keine Umsätze zu haben, kann sehr letal werden.
2 months ago
Die Models haben ja jetzt kein Problem sie sind das Gegenteil der Risikogruppe.
Aber die Alten Fotografen die rafft es dann weg
Und da die jungen Fotografen eh kein Geld für Models haben wird es dann auch ein Problem für die Models.

Also Mädels schützt die alten Fotografesäcke sonst kommen harte Zeiten auf euch zu. Stellt nur was zu essen und trinken vor deren Türe und geht dann schnell weiter.
2 months ago
#14
... gestern wurde beschlossen, dass "geplante" OPs ausgesetz werden, "Verluste" werden durch die Krankenkassen "beglichen" , d.h. alles kann warten, ausser Corona ;-)
Dabei kursieren schon diverse These über die Genese diese geheimnisvollen Erregers.

Irritierend ist dabei, dass putzmuntere Menschen ebenfalls positiv auf Corona getestet wurden.
[gone] User_588787
2 months ago
Mein Aufruf ist nach Hamsterkäufen:

Shooting gegen Klopapier!!!

Bitte melden...
2 months ago
@ #17: wahrscheinlich muss man nicht lange suchen, um zahlreiche Verschwörungstheorien zu finden.

Wer Freunde oder Kontakte in Italien hat, der weiß, dass Ignoranz tödlich sein kann.
2 months ago
...aber "Corona" bleibt immerhin eine willkommene Ausrede

Topic has been closed